Machen Sie mit bei der TE-Wahlwette!

Am 15. Mai wird Nordrhein-Westfalens Landtag gewählt. Nach Umfragen liegen die regierende CDU von Ministerpräsident Hendrik Wüst und die SPD mit Thomas Kutschaty gleichauf, die Grünen auf Platz drei. Doch schon oft haben sich die Demoskopen geirrt. Machen Sie mit bei der TE-Wahlwette!

IMAGO / Sven Simon

Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Hendrik Wüst gehörte nach der Bundestagswahl zu den wenigen Gewinnern in der CDU. Da der unterlegene Kanzlerkandidat der CDU, Armin Laschet, auch bei einer Niederlage versprochen hatte, in den Bundestag zu gehen und sein Amt als Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen aufzugeben, wurde der Weg für den bisherigen NRW-Verkehrsminister in die Düsseldorfer Staatskanzlei frei.

Nun kann Wüst also als Amtsinhaber in die Landtagswahl gehen – aber die Umfragen sagen ihm keinen sonderlichen Amtsbonus voraus. Schon sein Vorgänger Laschet hatte die Landtagswahl 2017 weniger aus eigener Stärke gewonnen, sondern vielmehr vom Wunsch nach Abwahl der SPD-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft profitiert.

Wüst hat in den wenigen Monaten seiner Regierung vor allem durch eine im Gegensatz zu Laschet besonders restriktive Corona-Politik für Aufmerksamkeit gesorgt. Davon abgesehen hat er kaum programmatisches Profil gezeigt (von seinen politischen Anfängen als angeblicher Konservativer war zuletzt wenig zu erkennen). Aushängeschild der Landesregierung ist vor allem Innenminister Herbert Reul mit seiner zumindest im Vergleich zur SPD-geführten Vorgängerregierung konsequenten Kriminalitätsbekämpfung, die immer wieder für Schlagzeilen von Razzien im Clan-Milieu sorgt.

Wenn das Wahlergebnis den jüngeren Umfragen entspricht, wird es für eine Fortsetzung der Koalition mit der FDP nicht reichen. Womöglich können die drittplatzierten Grünen dann entscheiden, ob sie mit der SPD oder der CDU eine Koalition bilden. Denkbar ist auch, dass es für keine Zweierkoalition reicht und das größte Bundesland dann wie der Bund von einer rot-grün-gelben Ampel- oder gar einer schwarz-grün-gelben Jamaika-Koalition regiert wird.

Allerdings lagen gerade in jüngerer Zeit die Wahlforscher oft völlig daneben.

TE hat bereits mehrfach Wahlwetten durchgeführt, die dem tatsächlichen Ergebnis sehr nahe kamen. Denn die neutrale Erwartung derjenigen, die wetten und damit gewinnen wollen, kann zuverlässiger sein als Antworten auf anrufende Interviewer. Womöglich trauen sich auch immer weniger Bürger, ihre tatsächliche Meinung zu äußern. Wetten aber geht immer.


Ihre Wetten nehmen wir ab sofort entgegen. Unsere Buchmacher öffnen ihre Schalter. Wer über alle genannten Parteien hinweg am nächsten an den Ergebnissen landet, gewinnt.

Annahmeschluss ist der Wahlsonntag (15.05.2022) um 17:35 Uhr. Das Wettergebnis wird bis einschließlich Montag, den 16.05.2022, veröffentlicht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Auf die Gewinner wartet:

1. Platz: eine Flasche Champagner von Roland Tichys Tante Mizzi aus Verzy
2. Platz: zwei Bücher aus dem Shop nach Wahl
3. Platz: ein Buch aus dem Shop nach Wahl

+++ Wette geschlossen +++

Unterstützung
oder

Kommentare ( 31 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

31 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
RMPetersen
11 Tage her

Ob CDU oder SPD, das ist mir völlig egal. Da gibt es ohnehin keine Unterschiede mehr.
Sie sllten mit FDP und Grünen fusionieren und dies „Nachhaltige Einheitsfront“ nennen oder so. Für die 98%-Ergebnisse sorgt dann das ARDZDF-Wahlstudio.

JamesBond
17 Tage her

Wahlergebnis (Prognose) ist wie erwartet. Ich hoffe es wird jetzt alles noch teurer, denn die DummMichel haben es noch nicht kapiert! Die für die CO2 Abgabe verantwortliche CDU gewinnt um die 10% – ich kann mir Kostensteigerungen leisten und zahle keine Miete: Meine Wünsche für diese Wähler: zahlen, zahlen und nochmals zahlen!!!!

It is cool to be white
16 Tage her
Antworten an  JamesBond

Die Mehrheit der Deutschen wird es nicht kapieren, auch wenn alles so teuer geworden ist, daß er gar nichts mehr hat. Die Mehrheit der Deutschen will es gar nicht begreifen. Das war schon im Dritten Reich und in der DDR so.

Anubis
19 Tage her

Morgen ist erstmal Landtagswahl in Schleswig-Holstein, nicht ganz so spannend, aber immerhin auch ein Testballon, wie die Stimmung im Ländle so ist…

Carlos
18 Tage her
Antworten an  Anubis

Wenn Günther die Wahl gewinnt, hat Rot-Grün gewonnen. Günther ist in der CDU völlig fehl am Platz. So wie seinerzeit auch Merkel.

Protestwaehler
19 Tage her

Wie war das, bei der letzten Landtagswahl in NRW wurden der AfD nachweislich durch „Übertragungsfehler“ 325.000 Stimmen gestohlen und anschließende Klagen einfach abgewiesen. Dort finden Wahlen doch nur noch als Show statt, gewinnen wird der, der am skrupellosesten betrügt.

JamesBond
19 Tage her

Hoffnungslos – der DummMichel merkt nix – erst wenn er mit 70 von seiner Rente nicht mehr leben kann, wird es ihm dämmern – aber nur kurz 😂😂😂

TR
20 Tage her

Der Schatten AM ist lange, das Volk ist nach mehr als sechzehn Jahren Indoktrinierung und Verdummung durch MS Medien betäubt und nicht mehr in der Lage die hochgefährliche politische und wirtschaftliche Ausgangssituation zu erfassen. Leider wird auch in NRW ein Chaospaket von unfähigen Politikdarstellern gewählt werden welches Deutschland direkt in den Abgrund führt. Wenn man aufwacht wenn man bereits fällt ist es zu spät. Mein Tipp: Ein schwarzrotgrüner Eintopf vom Ignoranten, Studienabbrechern, Profiteuren, Schleimern und Weltuntergangspropheten.

Last edited 20 Tage her by TR
ErwinE
19 Tage her
Antworten an  TR

Ich tippe Schwarz-Grün. Ist nicht so viel besser, aber besser als wieder der Mantel des Schweigens unter Rot-Grün. Man stelle sich einmal vor, die Rot-Grün hat es jahrelang hinbekommen, das Thema organisierte Kriminalität durch illegale zugewanderte muslimische Migranten zu ignorieren.
Nun wird schon im Hellen auf einem Marktplatz ein Bandenkrieg zwischen ca. 100 Leuten ausgetragen, dort automatische Waffen ausgepackt und wild herumgeschossen.

der Doc
20 Tage her

Ich nehme JEDE WETTE an, daß das Deutsche Stimmvieh wieder mal nichts anders schafft, als einen charakterlosen, ehrlosen und skrupellosen Verräter ihrer eigenen Interessen ins Amt zu wählen… wer wettet dagegen?

It is cool to be white
20 Tage her

Im Grunde interessiert doch nur das Wahlergebnis von AfD und dieBasis.
CDU, SPD, Grüne; Linke, FDP machen eine fast identische „Politik“ und arbeiten ausschließlich daran den Great Reset umzusetzen um die Neue Weltordnung zu etablieren.

Tilo
20 Tage her

Wer interessiert sich noch für diese Frage? Bitte um Verzeihung, das sattsam bekannte Zitat zu wiederholen: „Wenn Wahlen etwas ändern würden, wären sie längst verboten.“ Trotzdem wähle ich die einzige Alternative, auch wenn ich von vornherein weiß, dass es nichts nützt. Die große Mehrheit hängt weiterhin an den Lippen der Medien und fürchtet sich davor, „nicht konform“ zu sein. Wie sich die Geschichte doch immer wiederholt. Mag Otto Normalverbraucher nicht daraus lernen? Nein. Und der beliebige Zusammenschluss aller Blockflöten sorgt stets dafür, dass das Land noch weiter an die Wand gefahren wird.

gmccar
20 Tage her
Antworten an  Tilo

Man muss sich nur die Wahlergebnisse im Ahrtal ins Gedächtnis rufen, um festzustellen, dass alles bleibt wie es war.

Farbauti
20 Tage her

Die Aussagen der Parteien auf den Wahlplakaten sind diesesmal nicht unterirdisch, sie sind gar nicht da. Sieht aus als wählen wir nur noch die Verwaltung und die ist ja neutral und ans Gesetz gebunden. Diesen Betriebsrat können die doch untereinander wählen. Mich brauchen die dabei nicht.