Grüne wollen Regelung zu E-Fuel-Autos blockieren

Für den Fall, dass es doch E-Fuel-Fahrzeuge geben sollte, forderte Grünen-Politiker Michael Bloss fälschungssichere Maßnahmen dagegen, dass diese Autos doch mit fossilem Benzin oder Diesel betankt werden.

IMAGO / Future Image
Michael Bloss (Straßburg, 04.04.2022)
Die Grünen im Europaparlament wollen verhindern, dass nach 2035 noch Pkw mit Verbrennungsmotoren zugelassen werden. Er werde versuchen, eine entsprechende Regelung zu blockieren, sagte der klimapolitische Sprecher der Grünen im Europaparlament, Michael Bloss, dem „Handelsblatt“. Bundesregierung und EU-Kommission streben eine Regelung an, wonach ab 2035 neue Verbrenner zugelassen werden dürfen, wenn sie ausschließlich mit E-Fuels fahren.

„Die Autoindustrie sollte jeden Euro, den sie überhat, in die Elektromobilität investieren, sonst kaufen uns China und die USA ziemlich bald den Schneid ab“, so Bloss. Für den Fall, dass es doch E-Fuel-Fahrzeuge geben sollte, forderte der Grünen-Politiker fälschungssichere Maßnahmen dagegen, dass diese Autos doch mit fossilem Benzin oder Diesel betankt werden. Dazu sagte der Entwicklungschef von Porsche, Michael Steiner, dem „Handelsblatt“: „Die Lösung wäre, dem fossilen Kraftstoff einen Marker hinzuzufügen, der dann in E-Fuel-Fahrzeugen erkannt wird und dort verhindert, dass der Motor startet.“


Lesen Sie auch:

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 11 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

11 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
CIVIS
1 Monat her

„Grüne wollen Regelung zu E-Fuel-Autos blockieren“

Ist mir mittlerweile relativ egal. So oder so kaputt !

RMPetersen
1 Monat her

Tonnenschwere Batterieautos sind ein Irrweg.

Irdifu
1 Monat her

2024 Europawahl , die Gelegenheit für 500 Millionen Wahlberechtigte die Grünen zum Teufel zu jagen .

RMPetersen
1 Monat her
Antworten an  Irdifu

447 Mio. Menschen in EU-27. Die Zahl der Wahlberechtigten dürfte rd. 20 % geringer sein, also unter 400 Mio.

Johann Thiel
1 Monat her

So sind sie, unsere Helden von der Autoindustrie. Wenn Grüne ihnen das Stöckchen hinhalten, ist die einzige Frage die sich ihnen dazu stellt, wie weit sie drüber springen sollen.
Hopp, hopp, hopphopphopp.

Alfonso
1 Monat her

Grüne wollen Regelung zu E-Fuel-Autos blockieren“

Was soll’s?

Auch mit E-Fuel wird Autofahren für viele Menschen unbezahlbar.

Marco Mahlmann
1 Monat her

Die beste Lösung scheint mir nach wie vor zu sein, die Grünen aus allen Entscheidungen herauszuhalten.

Nibelung
1 Monat her
Antworten an  Marco Mahlmann

Solange wir den Mut nicht aufbringen, die politische Kaste das Fürchten zu lernen, solange werden die uns weiter terrorisieren, denn das ist keine Veränderung hin zum Guten, wie man das von früher her kennt, sondern eindeutig Totalitär mit allen Auswüchsen, die damit zusammen hängen und ein Kampf um Sein oder Nichtsein und wer den verliert wird in einem Untertanenstaat aufwachen, was mit Selbsständigkeit und freie Wahl nichts mehr zu tun hat, weil sie uns dann im großen Freilandgefängnis halten können, wie Tiere im Gehege, die man dann so aussortiert, wie es nach deren Vorstellung eben so macht um die richtige… Mehr

Biskaborn
1 Monat her

Sollten in dieser EU Grüne und Linke Klima- Fanatiker weiterhin die Oberhand behalten, was zu befürchten ist, werden Autos sowieso über kurz oder lang keine Zukunft haben. Spätestens wenn der Strom nicht reicht hat man das entsprechende finale Argument in der Hand!

Anna Martha
1 Monat her

Sie fordern, fordern und fordern, verhindern, zerstören und freuen sich am Leid der Leute.
Können sie nicht einen einzigen Tag mal nichts fordern.

Michael Palusch
1 Monat her

Wann kommt die Forderung nach einem Marker für Fleisch?
Aber auch det Porschemann scheint nicht der Hellste zu sein.
Wenn schon, dann müsste das Auto eher E-Fuels „erkennen“. Denn es dürfte viel leichter sein, den Marker für fossile Kraftstoffe zu „vergessen“ bzw. auszufiltern, als diesen einen E-Fuel-Simulations-Marker hinzuzufügen, der dann womöglich in der Abgasanalyse völlig unwirksam wäre.

Last edited 1 Monat her by Michael Palusch