„Ein schöner Land…“: Grüne blamieren sich mit Volkslied-Wahlspot

Die Grünen haben einen Wahlspot mit einer adaptierten Version des Liedes "Kein schöner Land" produziert. Insbesondere über die in Szene gesetzten Statisten wird gerätselt.

Mit einem neuen Wahlwerbespot sorgen die Grünen für Aufmerksamkeit im Netz. Im einminütigen Video singen verschiedene Statisten eine adaptierte Version des Volkslieds „Kein schöner Land in dieser Zeit“. Mit lyrischen Kreationen wie „Ein schöner Land in dieser Zeit, es regt sich Aufbruch weit und breit“, „Müssen unsere Erde wahr’n, fürs Leben wird es hier zu warm“ oder auch „Anschluss an Straße, Bus und Bahn, und natürlich auch WLAN“ sorgt die Partei dabei für Lacher – allerdings eher nicht zu ihren Gunsten.

Neben der merkwürdigen Kombination aus klassischem deutschen Volkslied und Ökopartei geht es dabei vor allem um das zur Schau gestellte Gesellschaftsbild. Die meisten Sänger im Video sind weiß, sitzen in pedantisch gepflegten Einfamilienhäusern, sie grillen gemeinsam, tragen Hemden und lächeln gezwungen. Die Nicht-Weißen im Video hingegen werden bei handwerklicher Arbeit oder beim Fußball-Spielen gezeigt.

Zwei queere Pastoren und ein äußerst braver Fridays-for-Future-Aktivist sollen dann offenbar die echte Umbruchsstimmung aufkommen lassen.

Das Urteil im Netz fällt eindeutig aus: Peinlich, Spießig, Daneben. Ein Nutzer schreibt: „Ist das eure vielfältige Gesellschaft abgebildet? Wo sind Schwarze Frauen und Woman of Color? Wenn sie überhaupt auftauchen, dann in neben stehenden Rollen als Sportlerin und ganz klar am Ende soll ein Schwarzes Kind gezeigt werden“. Ein anderer: „Grundgütiger. So schafft ihr es locker unter 10%“. Auch dem Stammklientel scheint es nicht zu gefallen. Einer twittert: „Heiliges Kanonenrohr. Ich wähle euch trotzdem, aber diesen krassen Werbespot muss ich erst mal sacken lassen. Geht’s noch altbackener und peinlicher? Leute, wir sind im 21. Jahrhundert angekommen. Da muss was modernes und Ansprechendes her oder ist der für Senioren?“

Der Klimaaktivist Jakob Blasel findet dann noch etwas halbwegs passende Wort zum PR-Desaster der Grünen: „Wählt die Grünen: Für konsequenten Klimaschutz und damit wir aufhören zu singen“.

Anzeige
Unterstützung
oder

Kommentare ( 177 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

177 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
fatherted
27 Tage her

naja…wir bei TE sind uns ja so ziemlich alle einig über die Grünen….nur was nützt das? Wir schmoren hier alle im eigenen Saft, während sich draußen noch immer fast 20% für die Grünen aussprechen….

Mindreloaded
27 Tage her

Typisch verlogene Grüne.
Im Bundestag sitzen auch nur weiße Abgeordnete der Grünen.
Wie passt das zur Diversität?

Last edited 27 Tage her by Mindreloaded
giesemann
28 Tage her

„Wo sind Schwarze Frauen und Woman of Color? “ Sie sind hier: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/zoff-in-nrw-gruene-stampfen-po-plakat-ein-a-642339.html

ExternerBlick
28 Tage her

(Satire ein)
Suchen wir die besten Talente aus Text, Gesang, Musik, Volks-Kunst, Kultur usw., die etwas Außergewöhnliches können. Lassen wir sie ein hochemotionales Video produzieren, das berührt, mitnimmt, begeistert. Zeigen wir eine Idylle, welche das Herz wärmt – auch das Herz von linkshirnigen Deutschen. Was für eine Bereicherung für das manchmal so sachliche Deutschland.
(Satire aus)

Prof.Dr. Arro Ganz
28 Tage her

Ich schmeiß mich weg, ich lach mich tot! Doch vorher schließe ich mich noch all den Kreativen hier und anderswo an (danke!), texte neu und halte (entgegen sonstiger Übung und Vorlieben) diesen durchgeknallten fanatisch-irren Klimasektlern und autoritär-faschistischen Ökoterroristen dagegen: „Ein krasser Murks in diesem Schland / nimmt jetzt auch noch überhand / wo wir sie finden, diese Blinden – am Zerstörungswerk! …“ *lol*

humerd
28 Tage her

da haben die Grünen ein paar Alibi-Alte aufgetrieben. Die Wahrheit aber sieht so aus: eine Rentnerin erzählt Annalena von ihren Zukunftsängste und Annalena kontert ganz perfide mit Kindern, die Zukunftsängste haben. Ich will gar nicht abstreiten, dass es Kinder gibt, die aufgrund der inszenierten und geschürten Klimapanik Ängste bekommen. Die Rentnerin aber spricht konkret, weshalb sie Zukunftsängste hat und Annalena interessiert dies gar nicht. Die Rentnerin fragt Annalena, wie all die Ideologien bezahlt werden sollen und Annalena kontert mit einer Vermögenssteuer, die verfassungsrechtlich eh nie durchsetzbar sein wird, aber noch mehr mit der Anhebung von Hartz IV Sätzen und spricht… Mehr

Thorben-Friedrich Dohms
28 Tage her

Drei Fragen drängen sich mir auf:

An was erinnern mich bloß die jungen Menschen, die dort mit festem Blick in eine strahlende Zukunft maschieren?

Hätte Herbert Grönemeyer nicht seine berühmte Wiener Rede für das Video noch einmal halten können?

Warum ist kein Imam mit Regenbogenschal dabei?

Last edited 28 Tage her by Thorben-Friedrich Dohms
Bonzo der Grosse
28 Tage her

Herrlich! Bald auf CD: Die schönsten Weisen aus Dummland. Ergänzend hätte ich für die Playlist noch: „Muss I denn, muss I denn aus Afghanistan hinaus“, „Mein Vater war ein Nazimann“, „Bunt sind schon die Wähler“

Anti-Merkel
28 Tage her
Antworten an  Bonzo der Grosse

Auch noch zu erwähnen ist die 3. Strophe von „EU, EU über alles“: „Einig gegen Rechts und Freiheit“.

roffmann
28 Tage her

Die Konterfei`s auf den Plaketen erinnern an Wasserleichen. Aber; ..wenn der Teufel es will, wird sie Kanzlerin, die liebe Annalena , wenn nicht Kanzlerin,dann Ministerin, die liebe Annalena, mit dem Fahrrad käme sie überall hin , die liebe Annalena. Sie kommt kaum noch raus und bleibt lieber drin , die liebe Annalena , Sie ist keine Lebenslauftiefstaplerin, die liebe Annalena.… sie wird oft zur Geisterfahrerrin , die liebe Annalena……. hat nur Verbote , Verbote im Sinn , die liebe Annalena..… sie ist gerne bereit, weil ihr es seid, die liebe Annalena..… Wenn der Teufel es will, wird sie Kanzlerin, die… Mehr

Nachdenkerin X
28 Tage her

Kein schlimmer Land in naher Zeit,
wo wir bald nur noch Minderheit,
so wie die Grünen
es sehr ersehnen
im Wahn allzeit.

Da dreht das Windrad sich nun dort,
auf kahler Höhe, jedem Ort,
die Bäume weichen
den Vogelleichen,
der Wald ist fort.

Ja Leute, das ist grüner Traum,
der Bürger sitzt in dunklem Raum,
muß alles geben,
zur Not das Leben,
kein Haus mehr bau’n.

Nein, das ist wirklich jetzt vorbei,
ihr seid nicht wert zu sein frei.
Zum Klima beten,
dem Gott stets tröten.
Da seid dabei!

Chat noir
28 Tage her
Antworten an  Nachdenkerin X

Sehr gelungene Textabwandlung! Das trifft die Realität, die die Grünen für uns planen.

Julischka
28 Tage her
Antworten an  Nachdenkerin X

👍