FAZ: Merkel spaltet

FAZ, WELT und andere Medien verkünden nichts Gutes über und für Kanzlerin Merkel. Und das ist wohl nur alles der Anfang.

© Odd Andersen/AFP/Getty Images

«Angela Merkel (CDU) gibt vor, die Spaltung der EU verhindern zu wollen. Dabei treibt sie mit ihrer Willkommenspolitik und auch mit ihrer Euro-Rettungspolitik gleich mehrere Keile zwischen die Mitgliedsländer. Auch wenn das im Bundeskanzleramt niemand hören möchte: Vor drei Jahren entschied sie plötzlich und allein, also ohne Rücksprache mit den EU-Partnern (bis auf Österreich), die Grenzen für mehr als eine Million Migranten zu öffnen, ohne deren Identitäten und Asylberechtigung zu klären. Die Folgen sind gewaltig – für Deutschland, die EU, Arabien und Afrika.»

Schreibt FAZ-Herausgeber Holger Steltzner unter dem Titel: «Merkel spaltet die Europäische Union».

«Der Süden will die Migrationswende» titelt WELT online und im Untertitel: «Die Zeit ist knapp und die Schlinge bei Kanzlerin Merkel zieht sich weiter zu. Die große Frage, mit welchen Ländern Deutschland bilaterale Verträge schließen kann, ist offen und die Kritik wächst immer weiter.»

Die Pressekonferenz mit Bundeskanzler Kurz und Ministerpräsident Söder in Wien ist eine Botschaft, die anzuhören lohnt.

Der Kreisverband Stuttgart der CDU stellt sich samt Bundestagsabgeordneter hinter Seehofer und die CSU.

Und das ist wohl nur alles der Anfang.

Unterstützung
oder

Kommentare ( 79 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Haben Sie den Eindruck, daß die Staatsmedien zurückrudern? Gestern bin ich zu meiner Verwunderung gewahr geworden, daß man das Literarische Quartett wiederbelebt hat (sicher einmal ein Glanzpunkt des ÖRF), und wer figurierte da, neben den Leichtgewichten der Stammbesatzung, als Gast? Martin Schulz!!! Man stelle sich vor, dieser Apparatschik in einem Format, das uns einmal Marcel Reich-Ranicki, Hellmuth Karasek l(und, naja, auch die Löffler) präsentierte mit Gästen wie Rolf Hochhuth, Peter von Matt, Monika Maron, Jurek Becker, Peter Wapnewski. Der Hundertprozentige konnte sich da auslassen über seinen Kampf gegen Italiens Neofaschismus, Fremdenfeindlichkeit, Rassenhaß usw. Passenderweise fand das Ganze statt im Berliner… Mehr

Vor drei Jahren klang das noch so:

FAZ-Online, 21. September 2015: »Aus Syrien kommen nicht nur Ärzte, das stimmt. Aber die Syrer sind gebildeter als andere Flüchtlinge. Noch fehlen viele Daten über die Menschen, die in Deutschland Asyl suchen. […]Die Altersstruktur ist positiv: Viele Migranten sind im richtigen Alter, um sich hier eine Existenz aufzubauen. Sie werden sehr lange arbeiten, bevor sie das Rentenalter erreichen. […] Jeder vierte Syrer hat studiert.« usw. usf.

Merkel könnte mit 67 CDU Abgeordneten und der SPD, Linken und Grünen eine linke Politik durchsetzen. die 67 sind heutzutage in der CDU schnell zu finden.
Man muss es sich nur mal vorstellen: ähnlich wie bei einer Minderheitenregierung könnte sie Gesetzesentwürfe einbringen lassen, die dann über eine o.g. Mehrheit durchgedrückt würden. Merkel ist hochgefährlich für unser Land und eigentlich ein Fall für den Verfassungsschutz.

Eine Linksaußen-Koalition mit Unterstützung der CDU-Linksaußen wäre theoretisch möglich und sehr nach Merkels Geschmack. Aber das würde die Union schnell spalten, die Merkel-Kritiker würde sich sofort aus der Deckung wagen und ihre Vorsitzende auseinandernehmen. Eine Bündnis der Union mit Linksradikalen würde auch bei vielen CDU-Anhängern auf massiven Widerstand stoßen, die Union würde wahrscheinlich unter 20% rutschen, der konservative Teil würde sich abspalten und eine neue Partei gründen. Das Ende der CDU wäre in Sichtweite. Ob Merkel bereit wäre, das für ihre Umvolkungspläne in kauf zu nehmen ? Zuzutrauen wäre es ihr, diese Frau ist einfach verrückt.

Liebe FAZ, wo wart ihr und der Rest der MSM, als Merkel ihre Rechtsbrüche 2010, 2011 und 2015 durchzog? Ihr habt sie unterstützt. Und deswegen bedarf es einer Untersuchung des Propagandaverhaltens. Jetzt der „sterbenden“ Kanzlerin den letzten Stich zu versetzen ist nicht besonders mutig. Zu viele Deutsche sind gestorben auch eurer miesen Propagandashow wegen.

Springer ist seit ein paar Wochen auf „Vielleicht-doch-besser-ohne-Merkel“-Kurs umgestiegen. Die können aber auch wieder zurück stellen.
Die FAZ ist nur noch peinlich. „Schwafeln auf noch etwas hohem Niveau.“

Zu spät, FAZ. Kein Abo nie nicht für jene, die die Demokratie und den Rechtstaat zu Grabe getragen haben.

Bier kaltstellen, Steaks kaufen und Telefonnummer der Kumpels bereitlegen …
Mitte nächster Woche würde gut passen, Frau Bundeskanzlerin!
Da soll das Wetter zum Feiern passen …!

Ja, ich habe den Artikel in der FAZ gelesen und konnte meinen Augen nicht trauen. Wird das jetzt die Kehrtwende des Mainstreams ? Oder verläuft auch das noch im Sande ?

Naja. Die GEZ-Medien schießen jetzt aus allen Rohren auf die CSU, die die EU kaputt machen will. Die GrünInnen sowieso.
Ich finde Merkel sollte jetzt endlich einer linksextremen Regierung vorstehen.

Nur mal so eine theoretische Anmerkung. Was wäre, wenn sich Seehofer einem mit Richtlinienkompetenz der Kanzlerin begründeten Rausschmiss verweigern würde, mit dem Hinweis darauf, dass er lediglich geltendes Recht exekutiert? Steht dann Merkel nicht endlich öffentlich als das da, was sie ist, eine Kriminelle?

Holen Sie endlich das Rechtsgutachten zur Migrationskrise hervor, Herr Seehofer! Initiieren Sie die öffentliche Debatte über Rechtsbruch und kriminelle Handlungen von Merkel durch entsprechende Ministererlasse! Ja, ich weiß, auch Sie und Ihre Partei waren daran beteiligt, aber reuigen Sündern vergibt man eher als störrischen Rechtsbrechern, die ihre Schuld nicht sehen und eingestehen wollen.

Das Gutachten von Di Fabio kann man im Internet nachlesen. Darauf kommt es aber gar nicht an. Dass hier spätestens seit Ende 2015 ein permanenter Rechtsbruch (wie immer man zu der Entscheidung aus September stehen mag) seitens der Bundesregierung vollführt wird, ergibt sich bereits aus der Dublin-Verordnung.

Hier ist ein klasse Artikel aus der Baseler zur Migration der den ganzen Irrsinn dieser Migrationspolitik zusammenfasst.

https://bazonline.ch/ausland/naher-osten-und-afrika/gehoert-afrika-zu-europa/story/26399503

Danke für den Hinweis! Sehr interessant!