Corona-Ausbruch unter vollständig geimpften Passagieren eines Schiffes

Auf dem Kreuzfahrtschiff Artania kam es zu einem zwölffachen "Impfdurchbruch". Alle Fahrgäste und Besatzungsmitglieder waren vollständig geimpft.

IMAGO / AAP
Kreuzfahrtschiff Artania im Hafen von Freemantle im April 2020

Dass eine allgemeine Impfpflicht, also eine in der Folge sehr hohe Impfquote beziehungsweise im Idealfall eine restlose Durchimpfung der Bevölkerung zu einem endgültigen Ende der Corona-Pandemie führen würde, erscheint immer unrealistischer. Auf einem Kreuzfahrtschiff, dessen Besatzung und Passagiere vollständig geimpft sind, wurden laut Presseberichten zwölf Passagiere positiv auf das Virus getestet.

Das Kreuzfahrtschiff Artania hat am Mittwochmorgen den Hafen von Bremerhaven angelaufen. An Bord: zwölf mit Corona infizierte Menschen, wie das zuständige Bremer Gesundheitsressort mitteilte. In der Berliner Boulevard-Zeitung „B.Z.“ heißt es dazu: „Rätselhaft: Das Virus brach aus, obwohl an Bord nur Geimpfte waren.“

Ganz so rätselhaft ist das allerdings nicht, oder jedenfalls nicht besonders überraschend. Seit Wochen schon wurden immer mehr Fälle von vollständig geimpften Corona-Infizierten bekannt. Die Häufigkeit dieser sogenannten „Impfdurchbrüche“ legt eher nahe, von einem Impfversagen zu sprechen.

Das Kreuzfahrtschiff Artania hatte im April 2020, also in der impfstofflosen ersten Welle schon einmal für Nachrichten im Zusammenhang mit Corona gesorgt, als es zu einer Masseninfektion von 79 Besatzungsmitgliedern und Fahrgästen kam. Drei Menschen starben.

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 21 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

21 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Georg J
8 Monate her

So komisch es für den ein oder anderen nach 2 Jahren Coronapanik klingt: man kann sich tatsächlich noch erkälten ohne von jemandem angesteckt worden zu sein. Und dieser „Erkältete“ kann seine Erkältung an andere Menschen weitergeben wenn deren Immunsystem schwach ist.
Eigentlich hätte ich für diese bahnbrechende Erkenntnis den Nobelpreis für Medizin verdient 😉 Aufwachen, nicht mehr auf „Impfexperten“ hören, die haben andere Ziele als unsere Gesundheit.

Last edited 8 Monate her by Georg J
Guzzi_Cali_2
8 Monate her

Diesen Artikel werde ich, weil kurz und knapp, auf einem Zettelchen ausdrucken und jedem in die Hand drücken, der weiterhin auf eine Impfpflicht pocht. Die Zeugen Coronas sind doch nicht mehr normal.

Talleyrand
8 Monate her

Das Virus liebt halt Kreuzfahrten! Schon immer. Als blinder Passagier in Geimpftennasen.

Landmichel
8 Monate her

Rätselhaft? Die B.Z und sowie die anderen Wichtig-Medien glaucben mittlerweise ihre eigene Propaganda. Dann erscheint die Realität zwangläufig rätselhaft.

Johann P.
8 Monate her

Na also! Der Deckel ist langsam nicht mehr auf dem Topf zu halten. Solche „unerklärlichen“, bedauerlichen Einzelfälle werden von Tag zu Tag mehr, mal gespannt, wie lange sich das ganze Ausmaß des Desasters noch verheimlichen läßt!

Soeren Haeberle
8 Monate her

Zur Pandemie der Ungeimpften_
https://www.thelancet.com/journals/lanepe/article/PIIS2666-7762(21)00258-1/fulltext?s=08#%20
„Lancet“ arbeitet an seiner Reputation und hält die zunehmenden Impfversagen nicht hinterm Berg.

Boris G
8 Monate her

Ja, die Covid-Impfungen sind leider weniger wirksam, als die von den Pharmafirmen herausgestellte relative Risikoreduktion von 90% suggeriert. Das ist eben nicht gleichbedeuten mit 90% aller Infektionen werden verhindert. Dazu muss man die absolute Risikoreduktion kennen, die gerne verschwiegen wird, oder noch besser die NNT (number needed to treat/vacinate). Wie viele Menschen muss man impfen, um eine mittel-bis schwergradige Covid-Infektion zu verhindern? Das sind zwischen 45 und 145. Für konventionelle Grippeimpfungen lag die NNT in manchen Jahren bei 240, was dann als fast wirkungslos beurteilt wurde. Für gute, hochwirksame Therapien denkt man in NNT <10.

Deutscher
8 Monate her

Wir werden nächsten Herbst / Winter alle geimpft sein und trotzdem vor denselben Problemen stehen. Das ist absehbar. Schauen wir mal, wenlche Sündenböcke sie uns dann präsentieren. Kann gut sein, dass es dann keiner gewesen sein will, mit der Impfpflicht.

Last edited 8 Monate her by Deutscher
Tesla
8 Monate her

Normalerweise schützt ein Impfstoff vor Infektion, Ausbruch und Weitergabe der Krankheit bzw. deren Erreger. Die unter den Umständen eines „Notstands“ aufgrund einer „Pandemie“ in Deutschland zugelassenen Impfstoffe tun nichts davon.
Das sind keine Impfstoffe, sondern eine neue Form von Placebos (mit vielen möglichen Nebenwirkungen). Unter solchen Umständen eine Impfpflicht mit dieser Plörre durchzupauken ist nicht nur abgrundtief arrogant, sondern auch freiheits- und menschenverachtend.

Biskaborn
8 Monate her

Jeden Tag aufs Neue das Impfmärchen und die Leute glauben es! Solange das so ist, können die Politik und ihre vielfältigen Anhänger dieses Märchen ungestört aufrecht erhalten!