CDU: Der Erbfolgekrieg hat begonnen

Am Ende des Erbfolgekrieges der CDU wird jemand ganz Anderer die CDU nach Merkel führen als die jetzt im Vordergrund stehenden Frauen und der eine Mann.

© Tobias Schwarz/AFP/Getty Images)

Vergessen Sie die peinliche bis kleinliche Hofberichterstattung. Niemand konnte etwas anderes erwarten als die Huldigung des CDU-Parteitages. Bemerkenswert war einzig, dass er überhaupt stattfand. In früheren Zeiten ihrer Regentschaft pflegte Angela Dorothea Merkel ihre einsamen Entscheidungen nur bei Anne Will zu verkünden.

Vergessen Sie die weitere Berichterstattung vom Frontverlauf in der SPD. Das Ergebnis der Mitgliederabstimmung kann nur für die Kanzlerlizenz Merkel, also pro GroKo ausgehen. Die einzigen, die beurteilen könnten, ob korrekt gezählt wurde, sind jene, die den Prozess der Auszählung leiten.

Der Bundestag wird also am 13. oder 14. März die Kanzlerwahl absolvieren. Die zwei Wochen bis zum Ostersonntag, der dieses Jahr symbolträchtig für die unchristlichen Zeiten auf den 1. April fällt, wimmelt es in den Medien von menschelnden Geschichten über die scheinbar siegreiche Kanzlerin, die Minister und andere, die etwas wurden, die auf der Strecke gebliebenen und so weiter.

Aber irgendwann nach Ostern beginnt es zu dämmern. Die neue Regentschaft ist der Beginn des Erbfolgekrieges im Hause CDU (wie auch dem der SPD). Die jeweils nächste Schlacht findet nach jedem Wahltermin statt. Zuerst in diesem Jahr:

Und dann der Wahlmarathon 2019 (beide Übersichten von wahlrecht.de):

14 Wahlen im Jahr 2019. Vermutlich werden die Wahlologen der GroKo versucht sein, Termine zu bündeln. Doch das birgt ein nicht unerhebliches Risiko. Mit der Europawahl gibt es schon eine Testwahl für die kommende Bundestagswahl. Jede Zusammenlegung von anderen Wahlterminen würde als weitere Testwahl medial ausgeweidet werden.

Jedenfalls kann zwischen den Wahlterminen keine Politik in der Sache stattfinden, egal, worum es ginge, es wäre ein Wahlkampfthema, sonst nichts. Anders ausgedrückt, nach Ostern ist nur noch Wahlkampf, praktisch bis Weihnachten 2019.

Es gibt auch anderswo Wahlen, die je nach Ausgang die in der Berliner Republik durchaus beeinflussen können:

Italien wählt an diesem Sonntag. Ob die Mitte-Rechts-Allianz mit Silvio Berlusconi (81) – ja, er ist wieder da – oder die Fünf-Sterne-Bewegung mit Luigi di Maio (31) den ersten Platz erringt, für Merkel ist das eine wie das andere eine schlechte Nachricht.

Reichstagswahl in Schweden am 9. September. Wie wirken sich die massiven Gewalt- und Kriminalitätsprobleme in urbanen Gegenden auf das Ergebnis aus?

Für die zahllosen Großbaustellen der kompletten Infrastruktur hierzulande, die immer neuen Nachrichten über neue Wege der illegalen Einwanderung und so weiter, nicht vorhersehbare neue Probleme bedeuten die nächsten Jahre: Stillstand, nichts wird angepackt.

Am Ende, um auf den Erbfolgekrieg der CDU zurückzukommen, wird jemand ganz Anderer die CDU nach Merkel führen als die jetzt von ihr in den Vordergrund gestellten Frauen und der eine Mann. Jemand, den noch niemand im Blick hat. Eines steht jedenfalls fest, auf Angela Dorothea Merkel kommen ganz andere Zeiten zu, als ihr bisher in ihren schlechtesten Träumen erschienen sind. Der Countdown läuft.

Unterstützung
oder

Kommentare ( 105 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Die Erbmasse ist aufgebraucht und verdorben. Ich würde das Erbe ablehnen.

Wieso Erfolge? Ist Fr. Dr. Merkel die Kaiserin Deutschlands. Noch haben Wähler das Wort. Allerdings gibtg es eine Möglichkeit, sie verlässt das schlingernde Schiff auf halber Regierungssstrecke, und hinterlässt ein Desaster größten Ausmasses seit Kriegsende. Ich dachte seinerzeit, dass es nur noch besser werden kann. Stimmte bis 2015. Ab da ging es abwärts in eine neue Diktur, Schritt für Schritt. Das hat die Aufbau-Generation nach dem Krieg nicht verdient, die sich Stück für Stück aus der braunen Diktatur heraus arbeiteten. Frau Dr. Merkel, die Sekretätin für Aggitation aus der ehemaligen DDR hat es geschafft, Deutschland endlich im Sinne Honeckers zwar… Mehr

Erbfolge? Von was reden wir, Herr Goergen?
Da ist bald nichts mehr zu erben.
Wer sich bei dieser Resterampe noch anstellt, ist selbst schuld.
Und wie bei Erbengemeinschaften meist üblich, lässt man eine alte Hütte so lange stehen, bis sie verfällt, weil sich alle nur um die Kostenübernahme streiten.

Thomas Strobl,Daniel Günther,Dr. Reiner Haseloff,einer von diesen dreien wird es wohl sein,denke Ich.
Persönlich würde Ich Dr.Reiner Haseloff bevorzugen,die anderen beiden stehen mir dann doch zu viel im Dunstkreis der Kanzlerin.

Ansonsten sehr treffend in die Zukunft geschaut Herr Goergen.

Wir reden nicht über halbtrainierte Auswechselspieler. Wir reden über einen Mannschafts- und Managementwechsel, da das Stadion bald keine Besucher mehr hat oder einen ganz anderen Sport bevorzugen wird.

Beschäftigt der seherisch veranlagte Autor zwei schwarze Katzen, die um eine Glaskugel schleichen ?

Meine Freunde nicht verzagen. Auch das tausendjährige Reich war nach 12 Jahren zu Ende.

Die DDR aber erst nach vierzig Jahren.

Sehr mysteriös, Herr Gergen. Wen sehen sie als nächsten CDU Häuptling? Ich habe mir die Augen ausgeschaut und konnte niemand entdecken.

Auf dem Kalender steht 2019 noch ein anderes Ereignis, das zwar keine Wahl ist, aber einschneidend für die EU sein wird: die Vollziehung des Austritts der zweitstärksten Wirtschaft der EU und einer ihrer wenigen Nettozahler, des Vereinigten Königsreichs. Nebenbei eine der beiden Atommächte und ständigen Mitglieder des UN-Sicherheitsrates, zwei ebenfalls nicht unwesentliche Eigenschaften für die weltpolitsche Bedeutung der EU. In Geld nicht abzuwägen ist ausserdem der stets realistische und pragmatische Einfluss der Briten gegenüber dem savoir vivre des Club Med. Die Mehrheitverhältnisse verschieben sich dadurch dramatisch zu Lasten der Nettozahler. Der Austritt wurde in nicht geringem Ausmass von der irrlichternden… Mehr

Für Merkel gibt es eigentlich, realistisch gesehen, fast nur schlechte Nachrichten; tatsächlich wird höchstwahrscheinlich auch Italien dabeisein. Trotzdem ist sie immer noch da, die Ewig-Kanzlerin. Nun ja, sie lebt in einer Art Rüstung, alles perlt an ihr ab – so muss sie sich trainiert haben. Das ist ihre „Stärke“. Aber erfahrungsgemäss ist auch das keine Überlebensgarantie.

Merkel hat KEINE Stärken, sie hat nur schwache und willfährige Jasager um sich.
Wäre ein Herr Kurz oder ein Herr Orban in ihrer Partei, wäre sie schon längst abserviert.
Sie war und ist ein „Unfall“ der von Kohl und Rühe(Ex-Verteidigungsminister) erst ermöglicht wurde.

Werter Tom
Ich frage mich heutzutage oft, hat Kohl gewusst, wen er sich da ins Haus
holt. Als sein “ Mädchen aus dem Osten “ . Eine linientreuere SED Funktionärin
hätte er nicht finden können…! Wahrscheinlich dreht er sich dauernd im Grab um. Und Übrigens – ein Sebastian Kurz wächst nicht auf den Bäumen. Selbst
wenn einer da wäre, würde er nur niedergemacht, ausgegrenzt und bekämpft
bis aufs Äußerste.
MfG E. Schwarz

Es werden nicht nur Großbritannien und Italien sein, die sich verabschieden. In Dänemark beobachtet man ebenfalls sehr aufmerksam,wie der Brexit abläuft. Und man weiß, wie gut es Norwegen und der Schweiz ohne EU geht. Von den Visegrad-Staaten ganz abgesehen. Letztendlich werden alle Abwicklungskosten an Deutschland hängen bleiben und Deutschland wird mal wieder wie nach einem verlorenem Krieg dastehen. Und die Geier werden wieder über Deutschland herfallen.

Das sehe Ich genauso!

Die Huldigung des CDU-Parteitages erinnert mich an Dr. Spiletti und Nero in Don Camillo. „Ich, Francesco Gollini, genannt Nero, verkaufe hiermit meine Seele dem Doktor Spiletti für 1.000 Lire, die erhalten zu haben ich bestätige. Das Kaufsobjekt geht sofort an ihn über und er kann mit meiner Seele machen, was er will…