Boris Palmer will, dass Staatsgewalt den freien Willen bricht

"Man könnte die Pensionszahlung, die Rentenzahlung oder eben den Zutritt zum Arbeitsplatz abhängig machen von der Vorlage eines Impfnachweises bis spätestens 15. Januar." Wer bisher nicht wusste, wo Palmer politisch steht, weiß es nun.

Wer hört, was Boris Palmer an Knechtung von Bürgern will, die sich dem Impfdiktat nicht selbst unterwerfen, kann den Grünen nur zurufen: Einen, der so treu zu eurem Zeitgeist steht, könnt ihr doch nicht wirklich ausschließen wollen.

Die frühen Grünen konnten nicht verstehen, dass irgendjemand der Obrigkeit gehorcht. Die heutigen Grünen können nicht verstehen, dass jemand ihnen als Obrigkeit nicht gehorcht.

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 140 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

140 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
teacher32
24 Tage her

Ich gestehe es ein: ich habe mich täuschen lassen, indem ich (der mit den „Grünen“ nichts am Hut hat) Palmer für den einzigen vernünftigen Grünen hielt. Dass er in seiner Partei auch nicht „unumstritten“ war, verstärkte diesen Eindruck noch.
Und jetzt das!
Ich denke nicht, dass er sich nur wieder lieb Kind machen will. Das ist ECHTER Boris Palmer, warscheinlich war nur seine pragmatische Haltung, die er gelegentlich an den Tag gelegt hat, Mimikri.
Vielleicht sind seine Tübinger „Mitbürger“ aber weniger überrascht über diese (vermeintliche?) Volte.

Wolf
27 Tage her

wer nicht geimpft ist, darf nicht arbeiten – wer nicht arbeitet, braucht auch nicht essen. Willkommen in 2022

Ananda
28 Tage her

Die Rentenzahlungen, die sich die Leute über Jahrzehnte über unrentable Zwangszahlungen erarbeitet haben, die das Eigentum des Rentners sind, sollen laut Palmer selbigen vorenthalten werden.
Da ist der Schritt zur Willkür Enteignung von Jedem und Allen nicht mehr weit.

alter weisser Mann
28 Tage her

Zwang ist doch bei Palmer nichts Neues. Den Willen nichtbauwilliger Grundstücksbesitzer will er doch auch brechen, so dass man nicht einmal ein eigenes Grundstück für seine Kinder vorhalten könnte.
https://www.welt.de/finanzen/immobilien/article216773276/Kommunales-Baugebot-Boris-Palmer-will-Eigentuemer-zum-Bauen-zwingen.html
Dass der Typ immer noch Beifall bekommt muss an einer verzerrten Wahrnehmung als weißer Rabe unter den Grünen liegen.
Irgendwann fällt der Promibonus, dann bleibt nur noch ein skuriler rechthaberischer egomanischer Dauerstänkerer übrig.

Last edited 28 Tage her by alter weisser Mann
Th. Nehrenheim
29 Tage her

In vielen europäischen Staaten schaffen es die Politiker nicht, die Bürger vom Sinn und Nutzen der Impfung zu überzeugen. Ist ja auch schwierig, wenn die zweite Impfung bald als nullte gilt, d.h. immer wieder nachgeimpft werden muss, weil diese Experimentalmethode keine Immunisierung bringt. Und die Nichtimmunität bedeutet eben, dass man irgendwann Infizierter = per definitionem Ungeimpfter ist. Wie lange soll das Spielchen getrieben werden? Wie sieht es denn dort aus, wo das Spielchen ganz beflissen getrieben worden ist, in Israel? Wie sieht es denn in Schweden aus, wo das Spiel gar nicht gespielt wurde? Werden überhaupt die richtigen Parameter erfasst,… Mehr

chino15
28 Tage her
Antworten an  Th. Nehrenheim

Vergessen Sie die Impfstoffe! Es war von Anfang an klar, dass diese bei einem häufig mutierenden Virus nicht wirksamer sein können als bei der Grippe. Eine Infektion mit der harmlosen Omikron-Variante dürfte besser immunisieren. Medikamente gibt es auch schon, aber die werden ignoriert, da man damit nichts verdienen kann.

Kalmus
29 Tage her

Man könnte auch die Zuwendungen für Schutzsuchende sperren, falls die partout das Schutzangebot nicht annehmen wollen. Wenn Sie es ernst meinen sollten, Herr Palmer.

d.rahtlos
29 Tage her

Klingt sehr realistisch: Renten- und Pensionszahlungen, Zutritt zum Arbeitsplatz stoppen für Ungeimpfte. Genau diese Druckmittel werden ja bisher schon sehr erfolgreich eingesetzt..
Wo denn eigentlich??
Das ist genauso ein populistischer Luftballon wie „Sofortige Abschiebung bei schweren Straftaten“, und auch damit hat sich Herr P. ja schon hervorgetan.

Nachdenkerin X
29 Tage her

Zwischenzeitlich dachte ich, Palmer sei ein klarer Denker, obwohl ich zuerst sehr mißtrauisch war, denn wenn ich mich recht erinnere, dachte er vor Jahren schon an Enteignungen, um Illegale (neudeutsch Schutzsuchende) unterzubringen. Das klang schon nicht sehr grundgesetztreu. Aber nun: Eine Nacht lang konnte ich kaum schlafen, denn das Verfassungsgericht, auf das ich mich – gewissermaßen als letzte Rettung – so irgendwie verlassen hatte, ist als Schutz des Bürgers ganz offensichtlich ausgefallen.
Nebenbei bemerkt: Wenn ich Alena Buyx sehe, bekomme ich Gänsehaut. Frei nach George Orwell: Menschenverachtung = Ethik.

ketzerlehrling
29 Tage her

Palmer war bisher nicht unangenehm aufgefallen im Wettbewerb der Schikanen gegenüber den Bürgern. Da wurde es Zeit, dass er wieder mal einen raushaut. Er macht das jedes Mal, er ist nicht vergessen, steht in der Zeitung, entfacht entrüstete Diskussionen und bekommt natürlich auch Kontra. Einen oder zwei Tage später rudert er zurück. Zweck erfüllt. Er heult eben mit den Wölfen, ein Parteiausschlussverfahren droht ihm, ich glaube dennoch nicht, dass dies aufgrund dieser verbalen Ausfälligkeit aufgehoben wird. Aber jeder, der meint, der Palmer hätte das verdient, oder irgendein anderer dieser Systemhuren, der kann sich auf sciencefiles.org an der Wahl des Denkbehinderten… Mehr

Aljoschu
29 Tage her

Lange hielt man sein Paradiesvogeldasein für witzig, geistreich, populistisch, unorthodox. Dabei war er immer nur schillernd, so sehr, dass sich sogar die Grünen Blockwarte über ihn mokierten. Er ist halt doch, was er ist ein Grüner, dh ein Bolschewist mit faschistoiden Allmachtsvorstellungen. Ein armer verwirrter Geist.