Morgengrauen – Blech für Gold und Diesel für Jamaika

Die Wahlen sind vorbei! Nie gekannter Friede darf nun endlich einkehren! Jetzt spürt man, wie schön ruhig die Hände geschäftsführender Regierungen sein können - und wie geschäftig die der Opposition, wenn sie weiterregieren darf.

 

In den glückstrunkenen Auftritten der neuen Herrschenden auf dem Balkon erkennen Roland Tichy und Achim Winter die Verwirklichung eines alten Traumes: Die Wiederkehr der Monarchie auf Berliner Boden.

Unterstützung
oder

Kommentare

Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Alle anderen bringen wir ungekürzt. Hinweis

  • mlw-reloaded

    Habe auch einen Balkon. Ist eine super Sache. Insbesondere, wenn einen die Vorgänge im eigenen Land irgendwann davon überzeugen, sich durch Selbstdefenestration dem Wahnsinn zu entziehen!

  • Lothar Finger

    …und Tritt Ihn verteilt Softeis in Kugeln….mmppphhhfffff!
    Ob Seewender auch alle Kinder aus allen… na ja nur ne Frage!

    Gruß

    L.J. Finger

  • Mertens

    Köstlich! Bitte öfter!

  • Herold Hansen

    Es braucht ja so wenig, nur ein Bier statt Müsli zum Frühstück, um zu zeigen, wie kreativ Männer schon am Morgen sein können und wie sie ihre schelmenhafte Pubertät jederzeit wachrufen und genießen können.

    • Schwampelland

      Was hat Humor mit Pubertät zu tun?
      In dieser Phase befinden sich eher die Müslis und zwar dauerhaft.
      Die Linken führen sich wie Kinder auf, die nichts draufhaben und leisten, sich aber für den Mittelpunkt der Welt halten.

      • Lothar Finger

        ….wo deine Füße stehn……ist der Mittelpunkt der Welt…
        (Element of Crime)

        Gruß
        L.J. Finger