Politische Wissenschaft liefert erwartete Ergebnisse – TE Wecker am 27. Dezember 2021

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut gelaunten und gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten.

 

In dieser Woche „TE Weihnachtswecker“ ++ Heute: Kritik an Ethikkommission zum Atomausstieg: Vereinnahmung durch die Regierung ++ Zum Ende dieses Jahres werden unter anderem drei weitere Kernkraftwerke abgeschaltet. Die Grundlagen dazu wurden bereits vor zehn Jahren gelegt. Eine Ethikkommission lieferte die Rechtfertigung. Gespräch mit Prof André Thess: Leitbild unabhängiger Wissenschaft nicht gerecht geworden ++

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 7 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

7 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
egal1966
7 Monate her

Ein sehr interessantes Interview mit Herrn Thess, daß ich leider nach ein paar Minuten abbrechen musste, da mir dieses unsägliche „Gegendere“ des Professors, unabhängig von seinen bis dahin getroffenen und meiner Meinung nach richtigen Aussagen, ein weiteres Zuhören unmöglich machte….

eisenherz
7 Monate her

Prof. André Thess und seine Initiative kommen um Jahre zu spät. Es bleibt daran zu erinnern, dass ernannte Professoren mit einer Planstelle an einer Universität immer unkündbare Beamte auf Lebenszeit sind. Aber wie es selbst diesen, aber auch Richtern, heutzutage ergeht, wenn diese aus ihren gesicherten Arbeitsverhältnissen heraus sich kritisch zu Regierungspolitik äußern, das haben gerade in der letzten Zeit spektakuläre Beispiele diesen Personen vor Augen geführt, Freistellungen von der Lehrtätigkeit, Suspendierungen und Umsetzungen dieser Personen sind immer das, was sie dann als Strafe zu erwarten haben und darum halten sie besser ihren Mund. Nur dann nicht mehr, wenn der… Mehr

Franz Grossmann
7 Monate her

Ein guter Beitrag von Prof. André Thess. Leider kommt er mehr als 10 Jahre zu spät. Warum haben sich Wissenschaftler aus den energietechnischen Fachgebieten nicht früher zu Wort gemeldet? Sie sind wie die gleichgeschalteten Gerichte nicht unabhängig, sondern folgen den Vorgaben der Politik. Als Beamte oder Angestellte im öffentlichen Dienst führen sie das aus, was ihnen ihre Geldgeber auftragen. Die Energieversorgungsunternehmen sind überwiegend im Besitz der Länder und Kommunen, die wiederum mehrheitlich links-grüne Politik betreiben. Merkel hat diese Entwicklung in den letzten 16 Jahren durchgesetzt.

d.rahtlos
7 Monate her

Hochinteressant, daß Herr Prof. Thess heute damit aus der Deckung kommt, wo nichts mehr zu retten ist.
Daß eine bezahlbare und zuverlässige Stromversorgung der deutschen Industrie allein mit Windkraft und Photovoltaik unmöglich ist, konnte man schon vor zehn Jahren wissen, als unsere Kanzler-Physikerin die deutschen Kernkraftwerke vor dem Tsunami-SuperGAU bewahrte. Damals war übrigens Prof. Thess noch im Rahmen des DESERTEC-Projektes voll auf ‚Energiewende‘-Kurs.
Selbst vor drei Jahren, als die Grünen Schrate die medienwirksamen Kühlturmsprengungen in Philippsburg vorbereiteten, hätten eindringliche Mahnungen von Fachleuten noch das Schlimmste abwenden können.
Im kommenden Frühjahr dürfen wir wahrscheinlich die nächsten „Mit-Wumms-aus-der-Atomkraft‘-Spektakel erwarten.

Dagmar
7 Monate her

Viele Wissenschaftler sind Mitläufer und haben den Weg der Gradlinigkeit verlassen! Was für die Energiewende gilt, gilt ebenso für Corona (allein die wöchentlichen Tests, wo regelmäßig Millionen Deutsche durchgetestet werden, kosten den Steuerzahler etwa 1 Milliarde Euro). Prof. G. Höhler warnte vor 9 Jahren mit ihrem Buch „Die Patin“. Wie Angela Merkel Deutschland umbaut“ vor dem moralischen Verfall in der Politik. Ja, es heißt richtig „der Fisch stinkt vom Kopf her“, denn am Ende wird man es wieder so drehen, dass „die Deutschen“ an allem schuld sind, sollte es zu einem europaweiten Blackout kommen oder man verweist darauf, dass BioNtech… Mehr

Schlaubauer
7 Monate her

Erstaunlich welche Parallelen zwischen Kernkraft und Impfen. Wieder ist ein Ethikrat mit im Boot. Wieder erfolgen Impfempfehlungen ohne „wirkliche“ Experten zum Thema Pandemie, die ja auch nur politisch beschlossen wurde und nicht durch Tote und Kranke gerechtfertigt werden kann und wieder folgen die Menschen und stehen fürs Boostern Schlange.

Sonny
7 Monate her

Wenn der Richter klug wäre, wäre mal eine Beleidigungsklage fällig um sich gegen diese ganzen Diffamierungen zu wehren.