Teurer, teurer, teurer: Milliardengrab „Energiewende“ – TE-Wecker am 26. Juni 2024

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten. An Wochenenden und Feiertagen erscheint der Wecker mit einer Schwerpunktsendung.

 
Wieder von der Leyen als EU-Kommissionspräsidentin? ++ Teurer, teurer, teurer: Milliardengrab „Energiewende“ ++ gefährliches Bad Oeynhausen: 20-Jähriger tot, von „Südländischen“ zusammengeschlagen ++ massive Unwetter-Schäden setzen Landwirtschaft zu ++ Whistleblower Assange „gesteht Teilschuld“, um frei zu kommen ++ TV-Tag mit Popcorn : erstes TV-Duell Trump – Biden – Gespräch mit TE-Korrespondentin Suse Heger ++ TE-Energiewendewetterbericht ++
Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 17 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

17 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
JamesBond
24 Tage her

Energiewende warum? Weil der Gardasee letztes Jahr austrocknen wollte? Zumindest der Spiegel ist ja der Meinung und nun hat unser Wahrheits-GEZ-ÖRR nachgelegt: „ Der Gardasee – eines der beliebtesten Reiseziele der Deutschen in Italien – hat soviel Wasser wie seit fast einem halben Jahrhundert in einem Sommer nicht mehr. Nach heftigen Regenfällen in den vergangenen Tagen stand der Pegel in Peschiera im Süden des Sees 1,46 Meter über dem hydrometrischen Nullpunkt. Zuletzt war ein solcher Wert 1977 erreicht worden. 2023 lag der Pegel fast einen Meter niedriger“ Ja was denn nun? Trocken, Nass oder bei einer Wassertiefe von durchschnittlich 130m… Mehr

Mausi
24 Tage her

https://www.welt.de/debatte/kommentare/plus252168402/Rente-Wie-waere-es-mit-einer-Dienstpflicht-fuer-Babyboomer-im-Ruhestand.html
Dienstpflicht für Rentner: Aber die jungen Jahre verschwenden in einem wirkungslosen Bildungssystem, mit sinnlosen Studienfächern und endlos Studenten.

November Man
24 Tage her

Die grüne „Energiewende“ kostet uns Bürger Billionen Euro, die wir nicht mal haben. Und das völlig unnütz, vollkommen sinnlos und absolut unnötig.

Mayor Quimby
24 Tage her

Vergleicht man die beiden Meldungen, zum EEG einerseits und den wetterbedingten Schäden an der Landwirtschaft andererseits, so kostet zur Zeit, ganz grob gesprochen, die Absicherung einer Stromproduktion durch ‚erneuerbare‘ Energien auf landwirtschaftlichen Flächen (gegen die Einwirkung natürlicher Ereignisse) das tausendfache der Absicherung einer Nahrungsmittelproduktion auf denselben Flächen gegen die Einwirkung ebensolcher natürlicher Ereignisse.

Strom kostet also, sehr übertrieben ausgedrückt, das Tausendfache von Nahrung von der selben Fläche? Das scheint mir keine besonders gute Rechnung zu sein. Kennt jemand einen besseren und genaueren Vergleich?

Kampfkater1969
24 Tage her

Heute wurden für den Strom zwischen 06 und 07 Uhr sage und schreibe 2,325 Euro für die kWh aufgrufen. Auch heute Abend geht es auf über 1 Euro die kWh.

https://www.epexspot.com/en/market-data?market_area=DE-LU&auction=MRC&trading_date=2024-06-25&delivery_date=2024-06-26&underlying_year=&modality=Auction&sub_modality=DayAhead&technology=&data_mode=table&period=&production_period=

Kuno.2
24 Tage her

Die Energiewende ist nicht blos ein strategischer Fehler, sondern ein nie endender Fortsetzungsfehler. Denn das Zumüllen der deutschen Landschaft mit immer mehr riesigen Windrädern führt doch längst bei durchfahrenden Ausländern zum Kopfschütteln. Irgendwann sind die neuen Atomkraftwerke die derzeit in Europa und der Welt gebaut werden fertig und die linksgrünen Besserwisser stehen dann als Käufer teureren ausländischen Stroms auf der Matte. Die, die uns das jetzt eingebrockt haben, sind dieselben die 1990 noch die Wiedervereinigung verhindern wollten.

Egge940
24 Tage her
Antworten an  Kuno.2

Wo werden derzeit in Europa AKW gebaut? Die letzten, die gebauten werden haben vielfache Kosten und Bauzeitüberschreitungen gesehen und weltweit ist die Atomkraft auf einem absteigenden Ast. Ist ja auch kein Wunder, Sonne + Speicher ist jetzt schon günstiger und wird weiterhin ca. 10-15 % pro Jahr im Preis fallen.

bfwied
23 Tage her
Antworten an  Egge940

Ironie oder schlicht sehr albern u. kenntnislos?
Übrigens: Bei den KKWs, die so teuer wurden, hat das ein paar Gründe, die in der Bürokratie liegen und in dauernden Änderungen in der Bauausführung und Technik. Man wollte das Neueste und Beste, nicht das, was geplant und genehmigt war.

HPs
24 Tage her
Antworten an  Kuno.2

Prinzipiell ist die Energiewende (Dekarbonisierung) KEIN FEHLER, aber die Art und Weise wie sie in Deutschland umgesetzt wird ist ein Fehler.
USA, China, Schweden, Frankreich – selbst Indien, werden Deutschland zeigen wie es geht.
EE + Kernenergie.

bfwied
23 Tage her
Antworten an  HPs

Wozu eigentlich sehr ineffektive und teure Windkraft, die im Übrigen viele negative Folgen hat (s. Studien dazu, die immer zahlreicher werden, aber in den allg. Medien nicht veröffentlicht)! Neue, weiterentwickelte KKWs, sicher, zuverlässig, billig, sie laufen nicht nur 20-25 J., um als kaum recycelbarer Müll zu enden, wobei die Fundamente nicht zurückgebaut werden können, da einfach nicht bezahlbar, sondern mind. 80.

HPs
24 Tage her
Antworten an  Kuno.2

Die Angst der Deutschen vor der Kernenergie hat mit „Energiewende“ nichts zu tun.
Man hält die Risiken (R = Schaden x Eintrittswahrscheinlichkeit) der Kernenergie für nicht akzeptabel.

h.milde
24 Tage her

Pozilei & StaA ermitteln also wegen Körperverletzung und vollendetem Totschlag, wohl nach „Jugendstrafrecht“ zu verhandeln? Nein, es war MORD. Und zwar MORD aus niederen Beweggründen und in besonderer Brutalität ohne eine Chance für den ermordeten Phillipos ausgeführt, wahrscheinlich aus religoidrassistischem Motiv von einem Ausgewachsenen/Erwachsenen, wie bei so vielen, vielen Schlägereien, Messerstechereien, Vergewaltigungen & Morde, dieser speziellen orientoafrikanischen(!) Invasoren die anscheinend gerne 3-Streifen-Kampftrainingsanzüge dabei tragen. Sie wurden va. seit 2015 vons # hereingelassen, und dafür wurde die auch noch mit Bunt-Lametta beschmückt. -> Anthony Lee #Landwirtschaft erLEEEben, mit dem Vater von Ann-Marie, der in Brokstedt von einem iwSdW einschlägig polizei &… Mehr

Haba Orwell
24 Tage her

> Wieder von der Leyen als EU-Kommissionspräsidentin?

Noch mehr „Green Deal“ und SMS-Bestellungen? Dazu noch eine estnische pathologische Russenhasserin als „Obergärtnerin“ – jene, die dem „Dschungel“ zu zeigen hat, wo die Harke hängt.

bkkopp
24 Tage her

Es war absehbar, dass der Gerichtstermin von Assange auf der Südseeinsel am 26. Juni unserer Zeit schon gelaufen war. Obama war betreffend Assange, oder anderer, ungenannter Journalisten, nicht mit oder wegen seiner Hautfarbe wie er war, weshalb die Nennung derselben, durch die Herren Douglas und Fröhlich nichts mit der Sache zu tun hat, sondern ausschließlich als diffamierendes Attribut gebraucht wurde. Ob unter der Obama-Administration mehr Whistleblower unfair verfolgt wurden als je zuvor, hält vermutlich keinem Faktencheck stand.

Wilhelm Roepke
24 Tage her

Vielen Dank für diesen Morgenwecker speziell und die Idee des Morgenweckers überhaupt. Eigentlich logisch, dass die Leser von TE zu den Frühaufstehern gehören, aber man muss erst einmal darauf kommen. Die Stimme von Holger Douglas ist besser als jede, die ich in Radio und Fernsehen je gehört habe, unabhängig vom Inhalt auch schöner als von Ulrich Wickert und Claus Kleber. Danke!

Last edited 24 Tage her by Wilhelm Roepke