Weitere US-Hilfszusagen an Ukraine – TE Wecker am 26. April 2022

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten.

 

Weitere US-Hilfszusagen an Ukraine ++ US-Minister von Reise nach Kiew zurück ++ USA: Russland soweit schwächen, dass es einen solchen Krieg nicht wiederholen könnte ++ britisches Verteidigungsministerium: mindestens 15.000 russische Soldaten getötet ++ Elon Musk kauft Twitter für 44 Milliarden Dollar ++ Büro und Privaträume von Frankfurts OB Feldmann von Staatsanwaltschaft aufgesucht ++ ARD „aktualisiert“ Dokumentation über Merkel ++

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 4 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

4 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
elly
26 Tage her

UKRAINE-TREFFEN IN RAMSTEIN:Austin will „Himmel und Erde“ in Bewegung setzenAmerikas Verteidigungsminister Austin äußert sich zuversichtlich, dass die russische Offensive im Donbass aufgehalten werden kann. Deutschland kündigt an, schwere Waffen zu liefern.“
https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/ukraine-treffen-in-ramstein-kann-russlands-offensive-gestoppt-werden-17984082.html
Ziehen wir uns warm an.

pcn
26 Tage her

Ramstein ist heute ein Ort von internationaler Bedeutung, wenn nicht Tragweite. Heute wird dort entschieden, wie nah wir an einer atomaren Auseinandersetzung mit Russland dran sind. Außer Scholz glaubt man anscheinend in der Ampel und der CDU, dass es langsam langweilig wird: 70 Jahre Frieden langweilt auf Dauer. Nun bedarf es auch mal wieder einen Adrenalinschub. Was wäre da nicht schöner, als so eine knackige Perspektive, wie beispielsweise Russisch Roulette zu spielen? Die NATO tritt heute mit der Ramstein-Entscheidung in den Krieg mit Russland ein. Und was Lawrow gesagt hat ist nichts anderes, als dass man sich vorbehält deutsche Rüstungsindustrie… Mehr

Last edited 26 Tage her by pcn
Soeren Haeberle
26 Tage her
Antworten an  pcn

Wer ist „Gewinner“ nachdem sich USA,Russland und die EU nuklear den „Reset“ gegeben haben?
Die Bevölkerungen „reduziert“, „deindustrialisiert“, „decarbonisiert“: Der „Green New Deal“ kann basierend auf dem chinesischen Social Credit System (Technokratie und Totalüberwachung) als „Neue Weltordnung“ eingeführt werden.

Sehr aufschlussreich ist auch dieser Artikel über die Deagelliste für Deutschland bis 2025..

DeepBlue
26 Tage her

Ist schon komisch. Über 70 Jahre hat es so gut wie niemanden gestört, dass die „Befreiung“ durch die Rote Armee mit unzähligen Kriegsverbrechen und millionenfachen Greueltaten an der deutschen Zivilbevölkerung verbunden waren, aber jetzt, aufgrund der puren Behauptung der westlichen Propaganda von Kriegsverbrechen in der Ukraine muss man ganz schnell die alten sowjetischen Panzer abbauen und die sowjetischen Denkmäler schließen.
Nicht, dass man noch auf die Idee kommt, man könnte den bei der Verteidigung ihrer Heimat Gefallenen der Wehrmacht nun endlich die gebührende letzte Ehre erweisen…