EU nimmt Autos weg – TE Wecker am 10. Juni 2022

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten. An Wochenenden und Feiertagen erscheint der Wecker mit einer Schwerpunktsendung.

 

EU nimmt Autos weg ++ Reaktionen auf Verbrenner-Aus ++ Eisenbahnunglück Garmisch-Partenkirchen: defekte Schienen als Ursache? ++ Frankfurter Korruptionsskandal: Stadtparlament entzieht OB Feldmann das Vertrauen ++ EZB will Zinsen anheben ++ STIKO empfiehlt Affenpockenimpfung ++

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 5 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

5 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Hannibal Murkle
20 Tage her

„ Eisenbahnunglück Garmisch-Partenkirchen: defekte Schienen als Ursache?“

Ich hörte in den Medien, die Strecke sollte bald überholt werden – an vielen Stellen ist die Infrastruktur marode. Auch das kann nicht oft und laut genug gefragt werden – wieso „müssen“ wir die Ukraine wiederaufbauen, wenn man zuerst die Infrastruktur in Deutschland wiederaufbauen muss? Mit dem „Sondervermögen“ geht es nicht mehr, die Zinsen steigen wieder.

Hannibal Murkle
20 Tage her

Im Podcast hört man einen, der behauptet, Buslinien schaffen weniger Fahrgäste pro Spur und Zeit als PKWs – seriöse Literatur über Verkehrstechnik errechnet es umgekehrt. Dass Fahrräder nicht so viel Kapazität pro verbrauchte Fläche schaffen, glaube ich hingegen.

Michael M.
20 Tage her
Antworten an  Hannibal Murkle

Was ist denn seriöse Literatur, etwa die Statements von irgendwelchen Greenpeace-Clowns?

Richard28
20 Tage her

Gibt es eine Liste über die Abstimmung im EU-Parlament?
Wurde namentlich abgestimmt?

Fui Fujicato
19 Tage her
Antworten an  Richard28

Zu Ihrer Information : Das EU-Parlament hat keinerlei Einfluß auf irgendwelche Entscheidungen !
Es hat lediglich die Aufgabe der EU-Kommission + dem EU-Rat Empfehlungen für EU-weite Maßnahmen zu unterbreiten, die von der EU-Kommission und/oder dem EU-Rat in EU-weite Maßnahmen umgesetzt oder verworfen werden können !
Und hier zählt auch nicht die Anzahl der in den einzelnen EU-Staaten von diesen Maßnahmen betroffenen Bürger, sondern jeweils nur 1 Stimme des jeweilgen EU-Kommissars eines jeden EU-Staates !
EU-Kleinstaaten mit geringer Bevölkerung haben daher – de facto – die gleiche Entscheidungsgewalt, wie EU-Staaten mit einer Millionenbevölkerung !