Windräder stillgelegt & heimliche Politiker-Geschäfte – TE Wecker am 04. Oktober 2021

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut gelaunten und gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie ab jetzt regelmäßig einschalten.

 

RWE sperrt alle Windräder vom gleichen Typ wie das eingestürzte Rad in Haltern. Windrad im Münsterland brennt komplett ab. Erdgaskrise trifft Tomatenproduktion in den Niederlanden. Noch früher keine Kohle, keine Ölheizung, kein Auto, kein Fleisch fordert das Umweltbundesamt. Algerische Marine trifft auf israelisches U-Boot. Veröffentlichungen in den nächsten Tagen: Heimliche Geschäfte von Politikern über Briefkastenfirmen.

Anzeige
Unterstützung
oder

Kommentare ( 8 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

8 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Schiffskoch
17 Tage her

Ich muss gerade lachen, nachdem ich mal schauen wollte, was denn so die grünen Medien zu den Energiepreisen sagen . Die „Frankfurter Rundschau“ hat den Schuldigen schon ausgemacht: Es sind die Hedgefonds! Weil die so stark gestiegen sind, sind die Energiepreise nun so teuer. Oje, da verwechselt mal wieder jemand die Ursache mit der Wirkung. Ein „Fond“ ist eine Spekulation, und ein Hedgefond ist einfach eine Anlageform in der etwas mehr erlaubt ist, zum Beispiel Leerverkäufe, also grob gesagt das „Wetten auf fallende Kurse“. Es ist also genau umgedreht, der Hedgefond der darauf spekulierte dass Unternehmen mit hohem Energiebedarf Probleme… Mehr

Protestwaehler
18 Tage her

Achja, pünktlich vor den Wahlen in Tschechien haut dieses „Rechercheteam“ mal wieder was „geleaktes“ gegen den Klassenfeind raus… was da noch für Namen folgen kann sich jeder Denken. Die interessanter Frage lautet sicher, wem dient eigentlich dieses „Rechercheteam“?
Wurde auch diese „Recherche“ wieder von diesem „Philanthropen“ gesponsort, über dessen eigene Offshorekonten man so gerne schweigt?

willy
18 Tage her

Die negativen Auswirkungen der durch die Klimahysterie eingeleiteten „Energiewende“ wie sinkender Wohlstand, Deindustriealisierung wachsende Armut und Inflation werden nun nach der Wahl häppchenweise in den Medien thematisiert- wann zieht der ÖRR nach? Dort ist Gendern aktuell immer noch wichtiger!

Biskaborn
18 Tage her

Solange Wirtschaft und Verbraucher die Klimahysteriekarte mitspielen und die hohen Preise nicht genau dieser Hysterie öffentlich und unverhohlen zuordnen, wird sich an der Preisentwicklung nichts ändern. Solange die CO2 Bepreisung von bestimmten Kreisen, auch von Wirtschaftsvertretern
, als noch zu niedrig beziffert wird, muss doch nicht gejammert werden.

Or
18 Tage her

„Windenergieanlage“ ….. ?

Herr Douglas, nehmen Sie‘s mir nicht übel. Ich bleibe bei dem, für mich passenderen Wort: Vogelschredder.

Hannibal Murkle
18 Tage her

„ Noch früher keine Kohle, keine Ölheizung, kein Auto, kein Fleisch fordert das Umweltbundesamt“

Noch so eine Klimapanik-Behörde Ähnliche der in Potsdam, die wir mit unseren Steuern zwangsfüttern müssen. Wenn die CDU mit der „Erneuerung“ ernst genommen werden will, soll sie aufhören, solche Propaganda nachzuplappern – und Propaganda- Institute bei nächster Gelegenheit auflösen, gerne samt ÖRR.

Dirk Badtke
18 Tage her

Guten Morgen, und wieder die „Klimakrise“, es werden ganze neue und nutzungsfähige Anlagen (Philippsburg, Moorburg etc.) stillgelegt, um mit einem riesigen Aufwand an Energie und Material (für einen Block Schwarze Pumpe 800MW Grundlast muss ich 800 5MW Windanlagen bauen, 20% tatsächliche Energieerzeugung gerechnet, das sind 5,6 Mill. Tonnen meist Stahlbeton alle 20 Jahre neu) für die Gesamtenergieversorgung nutzlose Bauten. Zum Vertuschen des Chaos braucht man mehr Gaskraftwerke, welches öffentlich nicht so böse ist. Ich habe gerade für eine unserer kleinen Verbrauchstellen die Abrechnung bekommen, bei einem Minimalverbrauch von 800 kwh/Jahr kostet der Strom 400 €. Die Deindustrialisierung ist in vollem… Mehr

Hannibal Murkle
18 Tage her
Antworten an  Dirk Badtke

In Österreich redet man offen über die Kosten und wie aufgebauscht die Horrorvisionen sind:

https://www.xing.com/communities/posts/heizen-tanken-klimasteuer-wie-bitter-wird-der-winter-1022941396

An einer Stelle behauptet jemand, deutsche Grün:innen hätten offen die Kosten zugegeben (und deswegen nicht mehr Stimmen geholt) – nop, Baerbock redete über 50 Milliarden jährlich – 6-7,6 Billionen ergeben aber 240-300 Milliarden jährlich. Kämen solche Zahlen zur Sprache, blieben die Klimaindustrie-Werbenden*Innen vermutlich unter 10%.