Im Vereinigten Königreich ist die Omikron-Welle durch – wenig Grund zur Beunruhigung

In Deutschland wird auf die Impfpflicht gedrängt. Großbritannien zeigt klar, was Deutschland von einer Omikron-Welle zu befürchten hat.

IMAGO / ZUMA Wire

Omikron kommt und große Teile der Welt öffnen: Israel und Spanien wollen Corona in Zukunft wie eine Grippe behandeln, Dänemark und die Vereinigten Staaten bringen keine neuen Maßnahmen auf den Weg, und das Vereinigte Königreich beendet sogar Maskenpflicht und Quarantänezwang. Obwohl in all diesen Ländern Rekordinfektionszahlen gemeldet werden, lässt man die Welle einfach laufen. Auf dem Corona-Gipfel in Deutschland am Montag bekräftigte man hingegen den Willen zu einer allgemeinen Impfpflicht.

Montagsspaziergänge gegen die Impfpflicht
Erneut Hunderttausend auf den Straßen - Vize-Landrat: Bautzen wird Pfleger-Impfpflicht nicht umsetzen
Dabei lassen in Deutschland die neuesten Daten des RKI keine Gefahr von nationaler Tragweite erkennen – lediglich 89 Omikron-Tote zählt das RKI in seinem letzten Wochenbericht. Die Zahlen sind allerdings aufgrund der verheerend schlechten Datenlage mit Vorsicht zu genießen. Die wöchentlichen Corona-Todeszahlen sinken weiterhin, genau wie die Zahl der Covid-Intensivpatienten.

Die vom RKI gemeldete Sterblichkeit im 7-Tage-Mittel sank nun auf das niedrigste Niveau seit dem Sommer 2020. Lediglich 0,25 Prozent der Menschen mit positivem Test sterben im Durchschnitt aktuell an oder mit Corona. Dazu kommt eine erhebliche Dunkelziffer bei den Infektionen, sowie Tote, die zwar in der Statistik zählen, aber gar nicht ursächlich an Corona gestorben sind – der Anteil dürfte in Wahrheit also noch deutlich niedriger liegen.

Auch die Wirksamkeit der Impfstoffe scheint den RKI-Daten zufolge deutlich geringer zu sein, als von der Bundesregierung erwartet. So liegt der Anteil der symptomatischen Corona-Infizierten, die doppelt geimpft waren, weiterhin leicht höher als der entsprechende Anteil in der Bevölkerung. Lediglich eine Schutzwirkung vor Hospitalisierung oder Tod ergibt sich aus den RKI-Zahlen – diese rein individuelle Wirkung bietet aber keinerlei Grundlage für eine Impfpflicht.

Aufschlussreich ist der Blick ins Vereinigte Königreich. Das Land mit den Omikron-Rekordinzidenzen hat die Welle hinter sich. Trotz einer 7-Tage-Inzidenz von zeitweise über 1.900 stieg die Zahl der Corona-Toten vergleichsweise nur leicht an. Die Impf- und Boosterquote ist im Vereinigten Königreich und Deutschland mittlerweile nahezu gleich hoch.

Besorgniserregend neue Daten
13 Prozent der Intensivpfleger weiterhin ungeimpft - Kliniken vor Überlastung durch Impfpflicht
Die Sterblichkeit unter positiv Getesteten sank auch in Großbritannien auf ein Rekordtief von 0,2 Prozent. Lediglich die Zahl der Krankenhauseinweisungen stieg deutlich an, auf zeitweise über 15.000 pro Woche – das sind zwar immer noch deutlich weniger als in der vorangegangenen Welle in Großbritannien, aber mehr als bei der vergangenen Delta-Welle in Deutschland. Allerdings ist auch hier der Verlauf deutlich harmloser, was sich an der Zahl der Covid-Intensivpatienten zeigt – hier ist kaum ein Anstieg durch Omikron zu erkennen. Die Zahl der Covid-Intensivpatienten liegt aktuell bei weniger als einem Drittel der Zahlen aus Deutschland.

Der Höhepunkt der Infektionswelle liegt rund drei Wochen zurück, weswegen es nicht zu erwarten ist, dass ein Großteil der Toten jetzt erst noch eintreten könnte. Man geht davon aus, dass Corona-Tote im Schnitt zwei Wochen nach ihrer Infektion verstorben sind.

Zu lokalen Belastungen des Gesundheitssystems kam es vor allem durch die massenweise Quarantänisierung und Krankschreibung des medizinischen Personals wegen der extrem hohen Ansteckungszahlen.

In den Fokus der Maßnahmen in Deutschland sollten also vor allem die Stabilisierung und der Ausbau der Behandlungskapazitäten gelangen. Von dieser Idee fehlt bis dato aber jede Spur: Stattdessen wird die Impfpflicht für das medizinische Personal weiter vorangetrieben, was zu zusätzlichen Engpässen führen wird.

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 64 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

64 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Mausi
4 Monate her

Mein Vertrauen jedenfalls ist verspielt. In einer Demokratie sehe ich die Regierung in der Pflicht, die Eigenverantwortung des Einzelnen zu stärken und zu schützen. Davon sehe ich seit Jahren nichts mehr, und Corona ist ein neuer Höhepunkt. Vielmehr wird in meinen Augen alles daran gesetzt, die Gesellschaft und irgendein leicht zu beeinflussende (Gesundheits)System oder ein bisher wissenschaftlich nicht zu fassendes (Klima)system über alles zu stellen. Anscheinend wurde heimlich, still und leise die Betteninzidenz bereits wieder abgeschafft. Die belegten an/mit (nach zwei Jahren immer noch nicht getrennt) Corona-Intensivbetten gehen stetig zurück. Auch die an/mit C-Toten sinken. Anscheinend sind diese Inzidenzen eine… Mehr

AnSi
4 Monate her

Selbst das ursprüngliche „sehr, sehr sehr gefährliche“ Corona hat es nicht auf hohe Sterbezahlen gebracht! Jeden Tag waren in den letzten 2 Jahren mindestens 98,5% der Menschen GESUND! Nirgendwo Leichenberge, Zombies oder gar eine Überlastung des Gesundheitssystems! Außerdem war C auch nur in D immer so gefährlich! Ein kleines hinterlistiges Virus auf dem Weg zum Star. Und nun soll das alles vorbei sein? NIEMALS! Erst müssen mal noch ein paar Millionen Menschen mit Gensuppe verseucht werden, dann sehen wir weiter!

Mausi
4 Monate her
Antworten an  AnSi

Es war nur in D so gefährlich, stimmt nicht. Ein Virus wurde durch die WHO zur weltweiten Pandemie.

Und das vergessen diejenigen, die sagen, Corona muss echt sein, weil weltweit Staaten Massnahmen ergreifen.

P. Pauquet
4 Monate her

Ich habe mal ein Frage in die Runde und würde mich um Aufklärung freuen. – Die australische Regierung (mit/ohne Parlament ?) soll beschlossen haben alle 6 Monate die Bevölkerung zwangszuboostern. Und das 7 Jahre lange. Das sind 14 Schuss + Grundimpfung! Fake oder Wahrheit? – Danke für Aufklärung.

Andreas Lange
4 Monate her
Antworten an  P. Pauquet

Ich gehe mal davon aus, dass diese Regierungsseite aktuell sein sollte. Dort steht bislang lediglich etwas von einem „Booster“, nicht von allen sechs Monaten, sowie davon, dass die Impfung generell „nicht verbindlich“ sei.

Ich hoffe, das hilft Ihnen weiter.

https://www.health.gov.au/node/18247

MariaundJosef
4 Monate her

Vorhin habe ich ein Gespräch ( an der SupermarktKasse) zwischen zwei Frauen mitgehört:…“ Der Kindergarten ist geschlossen ( vermute wegen Erkältungspegel…genannt Omi Kron)….“ Ja, erwidert die Gesprächspartnerin: „ der Georg hat auch Schnupfen und Husten, aber keinen Schüttelfrost! Er hat sich heute ( da vorne im Zelt) testen lassen. Puh, GottseiDank negativ..Es ist also nur eine stinknormale Erkältung…Glück gehabt!“….Die andere Frau daraufhin: Jaa, da hat er aber Glück!“…….Was soll man zu soviel Dummheit noch sagen? Die checken nicht, dass sie ganz gewaltig vera…..t werden. Wie auch ?….in diesem Supermarkt läuft den ganzen Tag ( superlaut für meine Ohren) der Öffentlichunredliche… Mehr

W aus der Diaspora
4 Monate her

Wir wissen seit Ende November, dass die Omikronwelle kommt. Wir konnten anhand anderer Staaten sehr gut sehen was uns erwartet.
Trotzdem hat Deutschland nicht genug PCR-Tests und erst recht nicht genug Testkapazitäten.

Ich nenne das Staatsversagen!

Kampfkater1969
4 Monate her
Antworten an  W aus der Diaspora

Braucht doch kein Mensch mehr! Die Politiker werden jetzt von den Gerichten getrieben. Das haben sie vergeigt, sie haben den Ausstieg verpasst!

Mausi
4 Monate her
Antworten an  W aus der Diaspora

Mir wurde wegen fehlender Tests noch kein Testtermin abgesagt. Was uns erreicht hat, sind steigende Inzidenzen wegen positiver Tests, weniger Corona-Intensivbetten und weniger Coronatote. Und das war nach Südafrika zu erwarten. Das ist nach Aussagen von Fachkräften zudem die normale Entwicklung einer „Pandemie“. In D wird uns allerdings gesagt, uh, das Virus könnte mutieren, so dass es im Herbst 2022 noch viel, viel böser wird. Wieso schenken wir Vorhersagen von Schwarzen Schwänen glauben, akzeptieren den Druck, unser aller Leben danach auszurichten, obwohl eine solche Entwicklung nach Pandemiewissenschaft nicht zu erwarten ist? Wieso sind wir so angstgetrieben? Das halte ich für… Mehr

Weiss
4 Monate her
Antworten an  W aus der Diaspora

Die Zwangsimpfung stellt als medizinisches Experiment in meine Augen einen erneuten Zivilisationsbruch der Deutschen dar.

Der Rubikon ist längst überschritten worden, mit der Folge, dass die BRD-Politiker in ihrer Mehrheit die angepeilten Maßnahmen nicht mehr rückgängig machen werden.

Das wird jetzt bis zum bitteren Ende und mit aller Härte durchgezogen.

Es gibt kein Zurück mehr.

Dozoern
4 Monate her

Die deutschen Politiker aller Parteien (außer der AfD) wollen nur noch eins, recht behalten. Das Gesicht nicht verlieren. Dafür tun sie alles. Nur deshalb kommt die Impfpflicht für Pflegeberufe, die ja mit normaler Logik nicht zu erklären ist. Nur, wer derart unter Zugzwang steht wie Deutschlands Politiker, strebt die weitere Eskalation der Situation in der Pflege an. Würde man Omikron einfach durchlaufen lassen, wie viele andere Länder, wäre sofort offensichtlich, dass viele der „Maßnahmen“ einfach Unsinn waren. In anderen Ländern gab es auch nie diese Spaltung der Gesellschaft & Hysterie wie hierzulande. Deshalb muss Zeit gewonnen werden. Zeit in der… Mehr

Last edited 4 Monate her by Dozoern
chino15
4 Monate her
Antworten an  Dozoern

Dazu gibt es heute einen guten Artikel bei der Achse. Fazit: ein Drittel der Bevölkerung macht alles mit ohne weiter nachzudenken, ein Drittel erfreut sich der gewonnenen Privilegien und der moralischen Überlegenheit und spielt gern den Blockwart, das letzte Drittel hat erkannt, dass es nicht um Gesundheit sondern um Kontrolle geht und leistet mehr oder weniger Widerstand. Derzeit hat die Regierung nur dieses eine Drittel gegen sich. Eine Kursänderung würde vom ersten Drittel problemlos mitgetragen werden, das zweite Drittel wäre wütend über den Verlust der Privilegien und der übergeordneten Moral und das dritte Drittel (also wir) würde nicht verzeihen, sondern… Mehr

Dozoern
4 Monate her
Antworten an  chino15

Genau so ist es! Deshalb steht hinter den Äußerungen von Wüst natürlich genau dieses Kalkül. Das ist ihm nicht einfach so rausgerutscht. Ein Drittel macht alles mit. Ein Drittel denkt selber und protestiert. Jetzt muss Politik das Drittel, das jetzt zu zweifeln beginnt im Zaum halten, indem man ihnen die Ungeimpften zum zweiten Mal ( nach der Pandemie der Ungeimpften) „zum Frass vorwirft“.

Weiss
4 Monate her
Antworten an  Dozoern

Herr Wüst weiß halt auch, wozu Deutsche bei staatlich angeordneten Maßnahmen, die mit einer Mischung aus Zwang und Freiwilligkeit durchgesetzt werden sollen, fähig sind. Dazu gibt es genug psychologische Studien, die sicherlich auch Herrn Wüst vorliegen dürften ? Wie Maßnahmen unter der Zwang-Freiwilligkeits-Methode durchgesetzt wurden, konnte man sehr gut am Reserve-Polizei-Bataillon 101 studieren. Ein Großteil der eingesetzten Polizisten haben damals mitgemacht und nur wenige sind ihrem Gewissen gefolgt und haben an den Massentötungen nicht teilgenommen… Deshalb gehe ich davon aus, dass die Zwangsimpfungen an Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit den Zwangsboostern alle 3 bis 4 Monate auch unbarmherzig und grausam… Mehr

Last edited 4 Monate her by Weiss
ketzerlehrling
4 Monate her

In DE wär sie auch so gut wie durch. Deswegen die Eile beim Impfzwang. Damit wird die nächste Mutation angeleiert und es kann weitergehen. Je mehr Impfungen und Booster, desto mehr Mutationen. Die Bundesregierung hat 200 Mio. Impfdosen bestellt, also sieben bis acht pro Nase. Was mag das wohl bedeuten.

Kassandra
4 Monate her
Antworten an  ketzerlehrling

Tatsächlich sind 554 Millionen Impfdosen bestellt. Von wem und für was auch immer: https://www.bundestag.de/presse/hib/kurzmeldungen-878074

Weiss
4 Monate her
Antworten an  Kassandra

Ich habe langsam schon den Verdacht, dass bei diesem medizinischen Experiment eine Art T-5 Programm in der BRD durchgeführt werden soll ? Dass die Gen-Therapie massiv Menschen schädigen kann, wird in diesem aktuellen wissenschaftlichen Vortrag, an dem auch Dr. Malone, der Miterfinder der mRNA-Technologie, teilgenommen hat, bestätigt. US Senator Ron Johnson hat den Vortrag am Montag, den 24.1.2022, durchführen lassen, an dem mehrere Wissenschaftler teilgenommen haben. Es ist eine offene Diskussion unter Wissenschaftlern und zwar über 5 Stunden lang. Hochrangige Ärzte und Wissenschaftler kommen hier zu Wort: COVID-19: A Second Opinion (rumble.com) Ab Stunde 2 im Video warnt Dr. Malone… Mehr

Last edited 4 Monate her by Weiss
Wolfgang Schuckmann
4 Monate her

So wie man einst GB verlor durch die Allmachtsansprüche Brüssels, so wird man sukzessive einen Staat der EU nach dem anderen verlieren aus einer Haltung heraus, die Deutschland zum Schluss isolieren wird. Schon heute wird dieser Prozess sehr deutlich sichtbar, wenn die EU Atom-. u. Kernenergie zu nachhaltig klimaschonenden Energieträgern durch Brüssel erklärt werden sollen. Wie auch in Sachen Omikron divergieren hier die überwältigende Zahl der Mitgliedstaaten versus Deutschland. Sollte Berlin hier die Brechstange ansetzen wollen, werden wir etwas erleben, was sich die Überheblichen dieses Staates nicht vorstellen können. Europa wird mit fortschreitendem Verlust der deutschen Wirtschaftskraft sein Ding ohne… Mehr

P. Pauquet
4 Monate her

Was zu GB noch zu ergänzen wäre. Die medizinischen Dienste und echten Fachleute haben festgestellt, sind alarmiert, das nur die Geimpften/Geboosterten an Omikron schwer erkranken. Darüber hinaus schließt GB alle Impfzentren, keine Masken, keine Tests und sonstige anderen Maßnahmen. Die Regierung geht in Deckung. Es laufen Tausende Klagen auf, Ende offen. Ich denke für Johnson war’s das im Prinzip, da er ja auch noch anderen Dreck am Stecken hat, der ihm jetzt auf die Füße fällt. – Hier und Österreich? Läuft!

Weiss
4 Monate her
Antworten an  P. Pauquet

Mich wundert ja auch, dass die BRD-Regierung neben dem Impfzwang auch die Zwangsbooster weiter durchsetzen möchte und das, obwohl aus einer aktuellen Regierungsstudie aus UK klar hervorgeht, dass sich auch geboosterte Personen mit Covid anstecken können. Die Studie aus UK ist vom 20.1.2022: COVID-19 vaccine surveillance report – week 3 (publishing.service.gov.uk) Die Mehrzahl der Personen, die zwischen dem 20.12.2021 und dem 16.1. 2022 in UK wegen Covid ins Krankenhaus eingeliefert worden sind, waren geboosterte Personen. Ich zitiere: … The latest data available from the UK Health Security Agency confirms that the triple vaccinated population accounted for the majority of all Covid-19 hospitalisations… Mehr

Last edited 4 Monate her by Weiss
Johann P.
4 Monate her

Deutschland weiß immer alles besser! Diese dumme, arrogante Überheblichkeit ist nur noch zum Ko…. Was denken sich die Verantwortlichen eigentlich dabei, welches Bild das bei Nachbarn und Verbündeten abgibt? Trotzig wie kleine, verzogene Bengel wollen sie mit dem Kopf durch die Wand, koste es, was es wolle. Diese Minderleister sind nur noch eine Gefahr für unser Land und sollten umgehend ihrer Ämter enthoben werden, Alle!

hansen
4 Monate her
Antworten an  Johann P.

Ich kann dir aus meiner erfahrung berichten was man über Deutschland denkt die lachen sich schrott und verdrehen die Augen ich schäme mich jeden tag wenn ich auf arbeit gehe und meine Kollegen mich als einzigen Deutschen in der Firma aufziehen wollen

Wolfgang Richter
4 Monate her
Antworten an  Johann P.

Egal ob Indien / dort Uttar Pradesh oder Mexiko, zuletzt El Salvador, die mit Medikamenten-Packs (darin neben Vitaminen, Zink, ein paar Tabl. Ivermectin, 1 Antibiotikum, ggf. Paracetamol) zur Selbstmedikation / Prävention das „Corona-Problem“ nahezu lösen, während hier darüber gealbert und eine nutzlose, aber für Pharma und deren Lobbyisten monetär lukrative Massenimpfung propagiert wird, öffentlich ignorierte schwere Nebenwirkungen inklusive. Was für ein blödes Volk (bis auf die paar Moppernden vom „Pack“).