Bürger! Freunde! Römer! Linke!

Bürger! Freunde! Römer! Linke! So etwas wie im Hamburger Schanzenviertel kann doch die richtige Weltsicht nicht ins Wanken bringen. Wer gut ist und nicht, beantwortet die Zugehörigkeit zur richtigen Glaubensgemeinschaft.

© @ Odd Andersen/AFP/Getty Images
People stand in a looted Budnikowsky drugstore in Hamburg's Schanzenviertel district on July 8, 2017 in Hamburg, northern Germany, where leaders of the world's top economies gather for a G20 summit. Violent anti-capitalist protests have plagued the G20 host city of Hamburg on the second straight day of demonstrations.

Ralf Stegner macht sich seine Welt, wie sie ihm gefällt. Modelliert an ihr rum, als wär‘ er sich dann doch nicht ganz so sicher drum. Erst teilt er den Unaufgeklärten in der Volkshochschule Twitter mit:

Der „Schwarze Block“, Interventionistische Linke, Antifa terrorisieren Hamburg für „die Rechte“? Hm? Da braucht’s Phantasie, und zwar echte. Doch da stört Ulf Poschardt den Stegner’schen Regelkreis.

Dann beschmutzt auch noch Jan Fleischhauer das Stegner’sche Weltbild, igitt. Doch dieser setzt selbst einen Riss in sein’s, lässt seine Formulierung nun doch zu, dass es erstens „unanständige“ Linke geben kann und solche „was mit Gewalttätern gemein“ haben könnten. Ist Ralf Stegner nicht ideologiefest? Oh, oh …

Der folgende Teil der Twitter-VHS-Kurs-Serie wirft erneut die Frage auf, ob der Dozent sich gründlich genug vorbereitet hat … „die Verherrlichung von Gewalt eher rechte Gesinnung“. „Eher“? Also ist die Verherrlichung von Gewalt auch möglich bei linker Gesinnung? Stegner, Stegner, was kommt denn da noch?

Doch nein, unser Volksaufklärer Stegner bietet die ideologisch saubere Lösung an, die in den gleich aufgeklärten Medien auch sofort aufgegriffen wird: Wer Gewalt anwendet und trotzdem nicht „rechts“ ist, ist kriminell. Damit fädelt Stegner wieder in die vorbildlich einfache Weltsicht seines Mitgenossen Michael Roth ein:

Wo Ralf Stegner die Stimme einer Frau einordnet, die von den Jungen Liberalen über die Piratenpartei in die Partei Die Linke wechselte (und in die Kahane Stiftung), teilt er uns vielleicht irgendwann noch mit. Wäre nicht wichtig, wenn diese Einstellung nicht bei vielen durchschiene.

Dass die große demoskopische Mehrheit derer mit Parteipräferenz SPD anderer Meinung ist als die Hälfte derer mit Präferenz Die Linke, stellt eine Frage für die nächste Stegner-Lektion in seiner Twitter-VHS-Kurs-Serie: Wird Die Linke damit für Stegner bündnisunfähig oder noch Schlimmeres?

Bernd Zeller bietet Stegner eine Bebilderung seiner nächste Lektion der Twitter-VHS-Kurs-Serie an.

Ein Kollege schaute sich nach der G20-Schlacht in Hamburg am Sonntag um und zog aus dem folgenden Bild den Schluss, zumindest die SPD Altona war vorbereitet.

 

Unterstützung
oder

Kommentare ( 28 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
So lange die Wirtschaft läuft, bleibt das Protestpotential auf politisch aktive Kreise beschränkt, das sind nie mehr als 10-20% der Wähler. Sieht man sich die Auswirkungen der schlechten Wirtschaftslage auf das Wahlverhalten in den PIGS-Staaten an, hilft das ab zu schätzen, was in Deutschland kommen wird sobald eine nachlassende Weltwirtschaft zu einer überporportionalen Rezession in der exportorientierten deutschen Wirtschaft führt, neben den dann noch eintretenen Bürgschaften und der Gefahr eines unkontrollierten Zerfalls des Euro, der nicht integrierten jungen Muslime. Dann ist die Party vorbei und das wird dann auch jeder mitbekommen. Leider ist es äußerst schwer zu prognositizieren, wann der… Mehr

Schreiben Sie doch mal etwas über Trumps Rede in Warschau. Die war meiner Meinung nach richtungsweisend. Das war kein Gelaber.

Die Taz schrieb : Die Polizei baut Megaknast für G20 mit 250 Zellen für Ingewahrsamnahmen und Schnellgerichte mit 9 Haftrichtern.
Wo sind nun die versprochenen harten Bestrafungen, die Olaf Scholz versprochen hat ?

Sind alle Verhafteten schon wieder auf freiem Fuß ?

Das in Köln waren keine echten Muslime. Echte Muslime trinken nämlich keine Alkohol und frönen auch nicht der Unzucht mit fremden Frauen.

Genau die selbe Logik

Wann endlich stehen denn die rechtschaffenen „vernünftigen“ Bürger, die es in diesem Chaos-Land mitunter tatsächlich auch noch geben soll, auf und bieten dieser unsäglichen Politik endlich die Stirn? Wahrscheinlich sind es gar nicht so wenige, nur viele sind zu faul oder es ist bei ihnen im Umfeld noch nichts passiert… Es wäre so gut zu wissen, dass alle, die noch einen Pfifferling auf diesen Staat geben, bitte bei der Wahl ihr Kreuz bei der AfD machen. Auch wenn ich mit der Partei bisher nichts zu tun habe, aber es scheint doch die einzige Alternative zu sein, damit sich endlich etwas… Mehr

Was sonst, als Machterhalt! Ist doch schon eine Menge. Überlegen Sie einfach, wieviele parteinahe Personen oder ausdrückliche Mitglieder an irgendwelche Posten geschoben werden können, wenn sie sich treu und angepasst verhalten. Das sind nicht wenige, eher tausende, denen es dann recht gut geht, wenn man an der Macht ist.

Die paar Gesichter aus dem Fernsehen oder in irgendwelcher Parlamenten, sind nur der sichtbare Teil dieses Eisberges an Posten, Stellen, Geldfluß.

Ich glaube, ich werde doch anfangen, die SPD zu wählen. Die haben Leute, die können echt tolle Witze erzählen. Z.B. der Pöbel Ralle: „Anständige Linke hatten noch nie was mit Gewalttätern gemein.“ Da kommt mir Pol Pot in den Sinn: Der war doch wohl ein strammer Linker, oder? Ein Viertel der Bevölkerung Kambodschas umgebracht – naja, gewalttätig wäre es dann wohl ab der Hälfte gewesen, oder wie? Oder der größte der Linken, seine Worte in den 60er- und 70er-Jahren als „Bibel“ veröffentlicht und rumgetragen: Mao, der war doch Linker, oder (die „Mao-Bibel“ war jedenfalls ein rotes Büchlein)? 70 Millionen Hungertote,… Mehr

Nur die Frage nach dem ehrenwerten Brutus fehlt noch, Herr Goergen. 😉
„The evil that men do, lives after them“ ……, und vom Guten mag ich hier nun wirklich gar nichts erkennen, das man noch hätte beerdigen können.
Tja, liebe Freunde Römer, Landsleute, auch Nichts, Nada Niente, was man in diesem Zusammenhang zu preisen sich heute doch lieber hätte unterstehen wollen, einfach nix, …… „denn alles Gemeine geht klanglos den Orkus hinab“.

Hamburg brannte zu schönster Musik, so wie auch schon Paris, Lyon, Marseille, Frankfurt, Südafrika, Venezuela …….

Unser Regierungsfernsehen war ziemlich sprachlos und sehr, sehr neutral. :-(((

Auch wenn er alles, was er den lieben langen Tag absondert, Ernst meint, kann man den Genossen Stegner nicht Ernst nehmen. Es ist wie einem offensichtlich Verrückten zu erklären, dass er verrückt ist, dieser wird sich mit den Methoden des Verrückten dagegen (ver)wehren und damit nur noch mehr beweisen, dass er verrückt ist. Bei Stegner ist es genauso, er spricht, seinen Gegner alles – von der Verfassungstreue bis hin zur Menschlichkeit – ab und merkt dabei gar nicht, dass er selbst so handelt wie all das, was er verurteilt. Seine und viele andere Äußerungen seiner linken? Mitstreiter sind nur noch… Mehr
Liebe Leute, es ist doch so einfach. Warum kapiert ihr es denn nicht. Vom islamischen Terror haben wir doch gelernt, dass dieser nichts, aber auch gar nichts mit dem Islam zu tun hat. Vielmehr missbrauchen diese bösen Menschen den friedvollen Glauben, der dadurch zum beklagenserten Opfer wird. Ist es denn so schwer, die aktuelle Analogie zu erkennen? Selbstverständlich hat die Gewalt des schwarzen Mobs nichts mit „links“ zu tun. So wie ein Gewalttäter kein Muslim sein kann, so ist er selbstverständlich auch nicht links. Er missbraucht diese menschenfreundliche Ideologie doch nur. Die wahren Opfer der Gewaltexzesse sind also, na? Richtig,… Mehr
Schreihals Stegner ist mitsamt seiner linken DNA gerade in Kiel abgeschmiert. Gegen den herben Machtverlust hilft ihm nur die Lautstärke. Das wäre doch getrumpt! Sein Kumpel Scholz ist Erster Verwalter Hamburgs und hat gerade vor aller Welt bewiesen, daß er auch das nicht bringt. Der Mann kennt ja seine eigenen Pappenheimer nicht. Sein Apparatschikbruder Steinmeier konnte sich nur noch nachträglich hilflos an die verprügelte Polizei ranschmeißen. Und die Schwesig, die die Marodierer erst kleinredete und dann mitfinanzierte aus Steuergeldern des Familienministeriums, darf sich jetzt in der Schweriner Etappe gutdotiert verkriechen, ohne irgendeine Untersuchung zu dieser Sache, aber hoffentlich auch ohne… Mehr

Und ich hab die jetzt auf dem Hals, obwohl ich die nicht gewählt habe.

wpDiscuz