Wechselt Claudia Roth zur AfD?

Die Dinos der Demokratie Henryk Broder und Roland Tichy sind wieder da - mit einer sensationellen Enthüllung: Sitzt Claudia Roth in Wirklichkeit für die AfD im Bundestag und ist sogar Vizepräsidentin der AfD-Fraktion, die eigentlich keinen eigenen Vize haben darf?

imago images / Photopress Müller
Claudia Roth

Eine echte Sensation im Free-TV: Henryk Broder und Roland Tichy treten erstmals gemeinsam im Video-Kanal auf: „Broder & Tichy – 5 vor 12“ heißt das heiße Format. Es wird am morgigen Sonntag erstmals ausgestrahlt – auf YouTube um Fünf Minuten vor Zwölf. Roland Tichy erklärt dazu: „Wir wollen damit ein Zeichen setzen – ein Zeichen für Demokratie und gegen Hass und Hetze, die täglich auf uns alle niederprasseln. Uns reicht es jetzt. Ab sofort senden wir zurück“.

Henryk Broder erklärt dazu: „Die Dinos sind wieder da – die Dinos der Demokratie“. Denn unsere Demokratie ist noch nicht ausgestorben, wenn wir uns ab sofort den öffentlichen Raum, die Lufthoheit über den Stammtischen zurück erobern. Sprechen wir wieder aus, was ist und lassen wir uns nicht einschüchtern.

Erster virtueller Gast in der Sendung ist Claudia Roth. Sie ist Broder und Tichy buchstäblich auf den Schlips getreten, den keiner in der Sendung trägt. Wir gehen der Frage nach: Wenn Claudia Roth so viel Hass und Hetze versprüht, wie sie es eigentlich der AfD vorwirft – warum wechselt sie nicht zur AfD-Fraktion? Oder ist sie heimlich schon die Vizepräsidentin der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag und füllt damit jenes Amt aus, das man der AfD verwehrt?

Schalten Sie zur Beantwortung dieser Frage unbedingt am Sonntag „5 vor 12“ ein – exklusiv nur auf den YouTube-Kanälen von Tichys Einblick und Achse des Guten, garantiert GEZ-gebührenfrei. Aber natürlich freuen wir uns, wenn Sie ein Zeichen setzen, egal ob in €, $, Yen oder auch in Britischem Pfund: Wehren wir uns – es reicht jetzt mit Hass und Hetze der öffentlichen Kanäle.

Auf YouTube finden Sie uns hier
Anzeige
Unterstützung
oder

Kommentare ( 100 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

100 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Fundamentiert
1 Jahr her

Spätestens seit Elisabeth Wehling ist allgemein bekannt das die großen Meinungsmacher mittels Framing arbeiten. Ob bewusst oder unbewusst, den Rahmen dieses Textes haben somit Linke Parteien zusammengematscht und samt rot-grüner Glasur bei 1.200 Grad gebrannt.

ilmstromer
1 Jahr her

Liebe Redaktion, ich finde den Artikel etwas grenzwertig. Empörungsclaudia gehört doch eher zu den Mullahs.

Ingolf Paercher
1 Jahr her

Den Tontechniker feuern, dem ist ja nichtmal der Kanaltausch (ab etwa 10:39) zum Schluß aufgefallen.
Davon abgesehen ein köstlich- bittererer Spaß, ein Feuerwerk an Betrachtungsansätzen. Gerne mehr davon!

Im Übrigen bin ich der Meinung, dass nicht nur Merkel weg muss.

Monika Medel
1 Jahr her

Zur Meinungsfreiheit: Ja, man kann alles sagen. Man kann auch alles essen. Manches aber nur einmal.

Einar Mussja
1 Jahr her

Noch drei Minuten. Bin gespannt wie ein Flitzebogen….

Gabi T.
1 Jahr her

Danke Herr Tichy! Herr Broder und Sie stehen für mich als eine der letzten Kämpfer für die Presse- und Meinungsfreiheit. Dazu gehört Mut, den ich nicht mehr habe…..Wer hätte das einmal für möglich gehalten! Bitte bleiben Sie für uns weiter am Ball und lassen Sie sich nicht vom linksgrünen Meinungsdiktat unterkriegen! Nochmals Danke!

Riffelblech
1 Jahr her

Man muss schon sehr mutig sein und eine standhafte Seele haben, sich mit diesem komischen Geschöpf zu beschäftigen . Nicht nur intellektuel, sondern auch modisch und in der Sprachwahl ist diese Person sehr absonderlich . Ihre tägliche Betroffenheit,ihre hohe Affinität zu jeder herumstehenden Kamera ,dazu die ständige tibetanische Fasstrommel an Ausfällen gegen die “ nichtsogrünen “ ,das ist schon schwer zu ertragen.
Ich wünsche den Moderatoren Tichy und Broder Mut und Standhaftigkeit ,damit sie nicht schreiend aus dem Studio laufen müssen und hinterher eine monatelange Reha brauchen .

Wolff-Simon
1 Jahr her

Lieber Herr Tichy, Lieber Herr Broder, Glückwunsch zum Projekt! Eine tolle IOdee, ich freue mich!

MarkusF
1 Jahr her

Wäre Roth nicht besser in der Muppets-Show aufgehoben? Zwischen Miss-Piggy und Kermit dem grünen Frosch?

MarkusF
1 Jahr her

Die Roth ist genau in der richtigen Partei. Zusammen mit anderen Volksverhetzern wie Katrin Göring-Eckardt und Özdemir sowie dem Kinderbuchautor und Diktatur Befürworter Habeck prägen sie die volksverhetzerische sozialistische Politik der Grünen.

Das eine Partei die sich für einen schlanken Staat und Markwirtschaft einsetzt wie die AfD den Grünen ein Dorn im Auge ist versteht sich von selbst. Claudia Roth mit ihren antideutschen wie anti freiheitlichen Ansichten wäre dort auch längst Ziel eines Parteiausschlußverfahrens. Bei den grundgesetzwidrigen Ansichten und Aktivitäten führender ‚Grüner‘ fragt man sich ohnehin wofür wir einen Verfassungsschutz haben.