Tichys Einblick 01-2023: Abstieg für alle

Die neue Ausgabe 01-2023 von Tichys Einblick jetzt im gut sortierten Handel, direkt als PDF oder per Abo erhältlich. Hier ein kurzer Überblick.

Die neue Ausgabe 01-2023 von ‚Tichys Einblick‘ jetzt im Handel oder direkt als PDF erhältlich.

Die Themen der aktuellen Ausgabe:

Titel: Abstieg für alle – Alle werden ärmer – nur die Funktionäre werden reicher

Die Gesellschaft verarmt, der Staat blüht. Deutschland wird abge­wickelt: Wirtschaftliche Eigenverantwortung, Mittelstand, Industrie, Wohlstand und Marktwirtschaft verschwinden zugunsten einer grünen Planwirtschaft. Das Ende von Erhards Wohlstand für Alle

Weitere Themen:

    • Politik
      Die Funktionärskaste wird immer fetter. Unterneh­men, Angestellte und Arbeiter müssen zahlen
    • Politik
      Der Vorsitzende der CDU­-Grundwertekommission Alexander Rödder fordert im Gespräch mit Alexander Wendt eine Wiederbelebung bürgerlichen Denkens
    • Wirtschaft
      Im Gespräch mit Roland Tichy erläutert der frühere Chef des Ifo­-Instituts Hans-Werner Sinn den Weg in die Stagflation
    • Kultur
      Etwas versprechen, das Gegenteil tun, die Lüge als Wahrheit verkaufen und die Wahrheit diskreditieren.

Sie können das aktuelle Heft hier bestellen, als Epaper, ein Probe-Abo über drei Ausgaben abschließen oder ein Jahres-Abonnement (12 Ausgaben).

Wo Sie das Heft im Handel in Ihrer Nähe finden, verrät Ihnen ein Klick auf mykiosk.com.

Unterstützung
oder

Kommentare ( 5 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

5 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Nibelung
26 Tage her

Bürgergeld für alle und dann gestalten wir unsere Freizeit auf ewiglich und der biblische Vergleich erhält endlich Gültigkeit, wenn man den Worten des Herrn folgt, sie sähen nicht und ernten nicht und doch hält der Allmächtige seine Hände über sie.

Das könnte man dann in Neudeutsch übersetzen und anstelle des Heilsbringers nur die SPD einsetzen und schon wäre der Sohn des Allmächtigen überflüssig, wenn da nicht die Kraft der wunderbaren Brotvermehrung fehlen würde, was man nicht so richtig zu Ende gedacht hat.

Holger Wegner
30 Tage her

Es gibt viele Aufsteiger. Im Gegensatz zu dem, was auch hier zu lesen war, dass sich Arbeit für Geringverdiener nicht mehr lohne, ist es genau andersrum. Gerade für Geringverdiener mit Familie, Alleinerziehende, wird gerade das grosse Füllhorn ausgeschüttet. Inzwischen hält die Bundesregierung auch schon die mittlere Mittelschicht für bedürftig. Es gibt Wohngeld, evtl. Kinderzuschlag und dazu das Bildungs- und Teilhabepaket, also vieles kostenlos, bis hin zu recht guten Einkommen. Alleinerziehende z.B. aus 2000 Brutto bei 2 Kindern 3100 Netto und auch mehr in teureren Städten plus Kita gratis, Schulbus und Klassenfahrt frei, etc. 4er Familie aus 2000 Brutto 3200 Netto… Mehr

Klaus D
1 Monat her

Abstieg für alle…..nein nein nein…..es sind ja schon viele abgestiegen dank der umverteilung zb via hartz 4, hohen steuern und anderem…..wer jetzt wenn denn absteigt sind die die bis jetzt davon mehr oder weniger profitiert haben sprich das untere drittel der mittelschicht….dazu gibt es ja auch viele profiteure aus der oberen mittelschicht und oberschicht siehe extrem fette renditen zb bei der energieversorgung, dem handel von nahrungsmittel

JamesBond
1 Monat her

Wie immer war das Heft pünktlich im Briefkasten, danke. Für dieses neue von den Mainstream Medien ganz klein gehaltenes Thema kommt das Heft zu früh – also passt es für die nächste Ausgabe:“ Im Zuge der Ermittlungen wegen mutmaßlicher Korruption durch Katar ist nach Informationen der Nachrichtenagentur AFP die griechische Abgeordnete und Vizepräsidentin des EU-Parlaments Eva Kaili festgenommen worden. Kaili sei am Freitagabend in Brüssel festgenommen worden und werde nun von der Polizei befragt, verlautete aus mit dem Fall vertrauten Kreisen. Zuvor hatte es im Zuge der Ermittlungen bereits vier Festnahmen in der belgischen Hauptstadt gegeben. Unter den vier zuvor… Mehr

Danton
1 Monat her

Ich kaufe die Hefte im gut sortierten Tabakladen. Man muß die kleinen Geschäfte unterstützen, die an prominenter Stelle Tichys Einblick zum Kauf anbieten. Und da ich eines für den Schuber brauche, erwerbe ich immer 2 Exemplare. Wenn nämlich die Generation nach mir nachlesen will, ob es ein Leben vor der Anarchie gab, dann sollen sie saubere Literatur in den Händen halten.