Söders Rückzieher: Ungeimpfte Kinder werden doch nicht ausgesperrt

Bayerns Ministerpräsident will nun doch nicht, wie bislang geplant, auch 12-17-Jährige vom sozialen Leben ausschließen, falls sie nicht geimpft sind. Zumindest nicht mehr in diesem Jahr.

IMAGO / photothek
Markus Söder beim Landesparteitag der CDU Sachsen in Dresden, 06.11.2021

Der Hardliner gibt sich nun doch etwas weicher – zumindest Jugendlichen gegenüber und zumindest bis zum 31. Dezember. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder sagte Medienberichten zufolge nach einer Sitzung seines Kabinetts heute: „Für eine Übergangsfrist kann man mit Schultests zu nachmittäglichem Sport oder Theatergruppen gehen.“ Schüler werden also Geimpften gleichgestellt. Die Erleichterung gilt allerdings nicht für den Besuch von Stadien, Konzerten oder Clubs.

Zunächst hatte es geheißen, dass die 2G-Regel in Bayern, wonach nur noch Geimpfte und Genesene, aber nicht ungeimpfte Getestete öffentliche Freizeit-, Kultur- und Sportangebote besuchen dürfen, auch für Minderjährige ab 12 Jahren gilt.

Weiter gilt aber, dass in Betrieben mit mehr als zehn Beschäftigten alle Arbeitnehmer einen 3G-Nachweis haben, also auch ein negativer Test ist möglich. Und Schüler werden wieder verpflichtend Atemmasken im Unterricht tragen müssen. In Geschäften und Gebäuden müssen Erwachsene wieder FFP2-Masken tragen.

Und Söder kündigte auch harte Polizeikontrollen an: „Wir werden eine massive Erhöhung der Kontrollen vornehmen. Die Polizei wird direkte Strafen aussprechen und auch Schließungen veranlassen.“

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 28 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

28 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Henni
18 Tage her

Diesen Söfi muss man wirklich sanft aber bestimmt aus dem Verkehr ziehen, ich meine in Rente schicken. Ein Möchtegern mit eingeschränkter Anhängerschaft, der fast, oh Gott, Kanzler geworden wäre. Mit seiner Maske samt Bayernwappen alleine auf der Zugspitze stehend, weit und breit niemand, triumphierend abgelichtet, um allen herrschaftlich zu zeigen, wer im (Bayern)Land das sagen hat. Wenn ich nur einen Funken an Möglichkeiten hätte, würde ich diese Witzfigur höchst persönlich aus der Bude (Staatskanzlei) werfen.

Axel Fachtan
18 Tage her

Die Ungeimpften sind unser Untergang.
Oder so ähnlich.
Wie jetzt, die Geimpften werden auch krank ?
https://www.hauke-verlag.de/totale-ausgrenzung-wird-kommen-aber-anteil-der-geimpften-coronapatienten-ist-nahezu-identisch-mit-der-impfquote/
Das will doch keiner wissen, oder ? In einem Altenheim im Barnim sind 16 Bewohner an / mit Corona gestorben. So zwischen 60 und 92 Jahre alt. Alle geimpft. Mist. Die Barnimer versauen wieder die Statistik. Und nur die ungeimpften Pfleger sind dran schuld. Die Impfung wirkt ja schließlich nahezu zu 100 %.

Deutscher
18 Tage her

Der Söderer. Dazu ein köstlicher Leserkommentar aus der Online-WELT: Was will uns Hr. Söder eigentlich sagen (Achtung Ironie)? „Die Forschung zeigt, dass die dritte Dosis die Immunität erhöht, so dass wir nach der vierten Dosis geschützt sind und sobald 80% der Bevölkerung die fünfte Dosis erhalten haben, können die Beschränkungen gelockert werden, da sich die Seuche dank der sechsten Dosis nicht mehr ausbreitet. Ich bin ruhig und glaube, dass die siebte Dosis unsere Probleme lösen wird und es keinen Grund gibt, sich vor einer achten Dosis zu fürchten. Die klinische Phase II der neunten Dosis, die bereits angelaufen ist, bestätigt,… Mehr

Andrej Stoltz
18 Tage her

Der Nürnbärch Söder und seine CSU haben in Altbaiern keinen Stand mehr.
Und da sitzen nämlich die Wähler der CSU, weil seine Franggen wählen ihn sowie nicht.
Das Volksbegehren konnten sie ja gerade noch einmal unterdrücken, indem sie die Bürger vor dem Gang ins Rathaus einschüchterten.
Aber in zwei Jahren bei der Landtagswahl können sie einem in der Wahlkabine nicht mit dem Lineal auf die Finger klopfen.

Peter Gramm
18 Tage her

Herr Söder schlägt furchtbar wild um sich und übersieht dabei dass gerade Bayern die höchsten Infektionszahlen vorweist. Er markiert den starken Mann um seine Führungsschwäche zu überdecken.Interessant ist wieviele Leute sich kritklos diesem Verordnungswirrwar unterwerfen. Scheinbar ist noch niemandem aufgefallen dass alles was bisher von der bayerischen Staatsregierung verordnet wurde diese Pandemie (so sie eine überhaupt ist) nicht einfangen konnte. Interessant war auch zu lesen dass die ökonomisch sinnvolle Auslastung bei den Intensivbetten 80% plus betragen muß damit sich dies betriebswirtschaftlich rechnet. Dies wird halt all zu gerne verschwiegen.Lieber verbreitet man Katastrophenmeldungen. So lange sich Krankenhäuser rechnen müssen (sozusagen Gewinne… Mehr

Last edited 18 Tage her by Peter Gramm
Gabriele Kremmel
18 Tage her

Die Repressalien werden verstärkt. Nennt man übrigens Erpressung.

Gerade eben empfiehlt die Stiko Impfung für unter 30jährige nicht mehr mit dem Moderna-Impfstoff – wegen der Zunahme von Myokarditis und Herzbeutelentzündungen bei jungen Männern.

Söder erhöht den Impfdruck weil Impfen schützt und sicher ist (!) und Ungeimpfte die Pandemietreiber seien – bei einer höheren Inzidenz trotz 80%iger Impfquote als 2020 mit 0% Impfquote. Der Mann ist an seiner Position völlig fehl am Platze, er lässt es an Verantwortungsbewusstsein fehlen und gaukelt es nur vor.

Lars Baecker
18 Tage her

Die Entscheidung, Kinder nicht vom Leben auszuschließen, ist richtig. Es wäre schön gewesen, wenn man nach diesem Muster die letzten beiden Jahre schon verfahren wäre, denn die Kinder und alten Menschen, ob in Heimen oder zuhause, waren die eigentlich Leidtragenden. Aber diese Entscheidung hat Söder ja nicht aus freien Stücken, sondern nur wegen des Gegenwindes getroffen, der ihm ins Gesicht geweht hat. Ich habe Söder immer für einen Quartalsirren gehalten und würde diese Eigenschaft gerne noch um das Adjektiv rückgratlos ergänzen. Denn überzeugen kann man nur, wenn man zu seiner Meinung steht. Aber eine Meinung, die von der Reaktion anderer… Mehr

fatherted
18 Tage her

Wenn Söder so weitermacht, muss die CSU in Bayern bald um die 20% Hürde kämpfen. Unverständlich, dass man von Seiten der CSU so einen unfähigen Protagonisten an der Spitze belässt. Söder hat sich an die Spitze „gewartet“ bis er dran war….Fähigkeiten spielten da keine Rolle…höchstens lange geknüpfte Seilschaften….die Bayern haben mit den Freien Wählern eine Alternative zu den Amigos…..hoffentlich nutzen sie sie.

FlyingHorse
18 Tage her
Antworten an  fatherted

Worin unterscheidet sich diese Alternative der Freien Wähler von der CSU? Ich sehe nur eine Opportunisten-Gruppe, die jeden Irrsinn mitmacht, wenn aus dem Munde Söders eine neue Parole ausgegeben wird.

Manuela
18 Tage her

xxx

Last edited 18 Tage her by Manuela
G
18 Tage her

Der Weg in den Totalitarismus geht über Panikmache in einer Wellenbewegung nach oben. Dazwischen wird immer wieder ein bißchen nachgelassen, d. h. ein Zückerle gegeben, um danach noch mehr anzuziehen. Diese permanente Zersetzung der Hoffnung, daß endlich Vernunft einkehrt, zermürbt und bricht den Widerstand.