In Bayern gilt jetzt Söders 2G-Regel für Minderjährige

Markus Söder dreht die Hardliner-Schraube immer schneller: Jetzt gilt eine 2G-Regel für Jugendliche ab 12 Jahren. Der bayerische Ministerpräsident handelt gegen die Empfehlung der StiKo.

IMAGO / photothek

In Bayern gilt jetzt eine 2G-Regel für viele Bereiche des öffentlichen Lebens, insbesondere Freizeit-, Kultur-, Sportangebote. Dieser Ausschluss von Ungeimpften gilt erstmals auch – gegen die eindeutige Empfehlung der Ständigen Impfkommission – für Jugendliche ab 12 Jahren. In dieser Altersgruppe sind in Bayern nur etwa 40 Prozent „geimpft“ – fast zwei Drittel der 12- bis 17-Jährigen werden also von den insbesondere für ihre Altersgruppe wichtigen Teilen des öffentlichen Lebens ausgeschlossen.

Die Impfempfehlung für Impfstoffe für 12- bis 17-Jährige ist ohnehin hochumstritten – die StiKo sprach sie nur nach massivem politischen Druck, entgegen der zuvor geäußerten Überzeugung aus. Zahlen des Paul-Ehrlich-Instituts zeigen, dass die COVID-„Impfungen“ für Kinder nicht ganz harmlos sind. Auch wenn die bisher auffällig gewordenen Nebenwirkungen bisher sehr selten sind, handelt es sich doch zum Teil um schwerwiegende Gesundheitsbeeinträchtigungen und Schäden. Im Vergleich zu den fünf 12- bis 17-jährigen Kindern, die vermutlich in Folge der COVID-Impfung gestorben sind, sind nämlich laut RKI seit Beginn der Pandemie 14 Kinder zwischen 10 und 19 Jahren an einer Corona-Infektion gestorben (Stand: 1. November).

Kinder und Jugendliche – für die das Corona-Virus weitgehend harmlos ist – unter einen derartigen Impfdruck zu setzen ist ein Novum. Der bayerische Ministerpräsident übertrifft sich in Sache Maßnahmen-Härte wieder einmal selbst.

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 56 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

56 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Eberhard
11 Tage her

Wer einige der Beiträge hier liest, der muss erkennen, wie fruchtbar die Spaltung und damit die gewollte Zuteilung kollektiver Verantwortung bereits fortgeschritten. Es ist das, was die politischen Versager brauchen, um ihre Verantwortung für den Umgang mit Katastrophen als kollektives Versagen uns allen in die Schuhe zu schieben. Es ist nicht jeder gleich betroffen und so auch unterschiedlich in der Beurteilung. Das sollte eigentlich zumindest jeder wissen, denen Katastrophen schwere Opfer abverlangten, bei denen andere nur neugierige und nicht betroffene Zuschauer.

LillyQ
19 Tage her

Ohne die Impfverweigerer hätten wir das Problem mit den vollaufenden Intensivstationen gar nicht. Es wird höchste Zeit für eine Impfpflicht. Und wenn das nicht durchsetzbar ist, müssen eben die Einschränkungen weiter hochgefahren werden. Für die Kinder, die noch nicht geimpft werden können, tut es mir leid. Völlig unverständlich, dass hier nicht schon aus allgemeiner Rücksicht mehr Leute eine Impfung wollen. Zumindest Eltern sollten doch so verantwortungsvoll sein.

NewEnergy
13 Tage her
Antworten an  LillyQ

Plappern Sie nur nach, was im Fern-Sehen kommt oder schauen Sie auch mal selbst nach den Fakten? Wissen Sie, wie viele Covid-Patienten überhaupt auf den Intensivstationen liegen? https://www.intensivregister.de/#/aktuelle-lage/kartenansichten Zwischen 3,4 % und knapp 29 % maximal aktuell und seltsamerweise ist ja die „normale“ Grippe seit Covid in 2020 auch völlig verschwunden. Solche Patienten – vor allem Alte, Kranke, Schwache – lagen in der Erkältungs-, Kälte-, Grippesaison jedes Jahr auf den Intensivstationen, völlig normal. Und starben auch daran, auch normal. Es wurden in DE letztes Jahr 20 (!) Kliniken geschlossen (in der schlimmsten Pandemie aller Zeiten…), eine extra in Betrieb genommene… Mehr

DerKleriker
20 Tage her

Ich kann Söder bzw. die bayrische Staatsregierung verstehen, genauso Sachsen. Im Moment wird 2G das Maß der Dinge sein um die Impfquote zu erhöhen. Ziel ist Portugal. Mit dortigen knapp 95% Impfquote gibt es keine Einschränkungen mehr. Die können sich also etwas mehr Zeit lassen mit den Boosterimpfungen, im Gegensatz zu Deutschland mit seinen Impfverweigerern.

Bonzo der Grosse
20 Tage her
Antworten an  DerKleriker

Wieder einmal jemand bei dem der Name Programm ist. Beim Kleriker sind also praktisch alle Portugiesen geimpft, nur Neugeborene ausgeschlossen? Ich riskiere jede Wette, dass binnen 10 Wochen eine neue (Corona)Welle über das 97 %-ig geimpfte Portugal hinwegschwappen wird. Und ich kenne auch die Ausreden, die dann in MSM präsentiert werden, als da wären, die fehlenden 3 % haben die Pandemie neu entfacht, es gab neue Mutante, es wurde zu spät geboostert, etc.

Burkart Schramm
20 Tage her
Antworten an  DerKleriker

Portugal, ein sonnenverwöhntes Land ergo gute Vitamin-D-Versorgung. Dazu ausgesprochen fischbasierte Ernährung begleitet von vorzüglichem Wein.

Wozu also die Impfung? Sorry, den konnte ich mir nicht verkneifen! 😉

PS: Impfquote liegt bei 86% und nicht bei 95%!

Georg J
20 Tage her
Antworten an  Burkart Schramm

Sie vermerken viele wichtige Aspekte. Ich füge hinzu: Portugal testet nicht bei jeder Gelegenheit und hat eventuell den PCR – Wert bei Testungen der WHO-Empfehlung angepasst. Wenn Deutschland diese Maßnahmen auch angenommen hätte, wären auch wir aus dem Panikmodus raus. Und selbst 0,2 % PCR-Positive in der Bevölkerung wie in Deutschland ist ja keine Katastrophe. Aber die deutsche Politik will ja drin bleiben in der Panik. Vermutlich haben sie Angst vor ihren Wählern. Die könnten ja demonstrieren, ach Gott wie schrecklich 😉

Weiss
20 Tage her
Antworten an  DerKleriker

Die Frage ist aber, ob die hohe Impfquote wirklich die Lösung ist ? Dänemark mit einer Impfquote von 88 % ist schon am Zurückrudern: Dänemark will Coronapass wieder einführen (aerzteblatt.de) Covid-Wiederausbreitung: Nach 2 Monaten Lockerung rudert Dänemark zurück | Euronews Eine aktuelle Studie aus den USA zeigt einen dramatischen Schutzwirkungsverlust bei den Vakzinen. Es sind 800.000 US-Veteranen in dieser Studie beobachtet worden. Im Science-Magazin kann man die Studie hier nachlesen: SARS-CoV-2 vaccine protection and deaths among US veterans during 2021 (science.org) Das bedeutet also, dass auch Geimpfte vor den durch Covid verursachten Gefahrenlagen weiter geschützt werden müssen, da die Impfung… Mehr

egal1966
19 Tage her
Antworten an  Weiss

Sehr interessant ihre Ausführungen. Wenn dieses also zutrifft, dann frage ich mich doch, was all diese Test und G-Regeln überhaupt noch bringen sollen, wenn quasi sich jeder, ob ungeimpft oder geimpft, anstecken kann? Außer das (vielleicht) der eventuelle Krankheitsverlauf schwächer ausfällt, was aber vorwiegend nur ältere Personen oder sowieso Personen mit vorigen Erkrankungen betrifft, bewirken sowohl Impfung als auch Test rein gar nichts. Was spricht also dagegen, wenn man mit den ganzen Blödsinn einfach aufhört und Corona als das betrachtet, was es nun mal ist: eine Atemwegserkrankung ähnlich der Influenza, die einfach durchlaufen werden muß. Ja und ähnlich sollte man… Mehr

Tacitus
20 Tage her
Antworten an  DerKleriker

Ich verstehe Herrn Dr. Söder und die Bayerische Staatsregierung (so wird es richtig geschrieben!) auch. Sie haben nämlich weder Plan noch Erkenntnis. Dafür haben Sie einen ‚Haudrauf‘ an der Spitze der Partei. So wird die CSU (völlig zurecht) untergehen, jedoch leider auch unser Vaterland erheblichen Schaden erleiden.
Das Boostern wird den Niedergang noch beschleunigen. Das ist dann eben nicht intellektuell, sondern rein körperlich.
Lasst Euch ‚Boostern‘, verehrte Staatsregierung!

DieGedankenSindFrei
20 Tage her

Bei unserem Kita-Träger kündigen jetzt die ersten – ich sag mal allgemein – Fachkräfte (sind unterschiedliche Ausbildungen mit unterschiedlichen Funktionen).

Und zwar die – Überraschung – Ungeimpften!

Und der Träger jammert dann hinterher über Fachkräftemangel. Ehrlich, ich könnte mich Totlachen!! In KEINER der Kitas dieses Trägers sind alle Stellen besetzt – und jetzt kündigen noch welche.

Ich bin gespannt….

NewEnergy
13 Tage her
Antworten an  DieGedankenSindFrei

Das wird noch Ausmaße annehmen überall…

DieGedankenSindFrei
20 Tage her

Ich würde selbst geimpft nicht an 2g-Veranstaltungen teilnehmen!

Eine Freundin wollte mich neulich in eine 2g-Veranstaltung „einschleusen“ – ich habe abgelehnt! Ich nehme an keiner 2g-Veranstaltung teil – niemals!

Weiss
20 Tage her
Antworten an  DieGedankenSindFrei

Gestern wollte ich eigentlich das Konzert von Anne-Sophie Mutter mir bei den Berliner Philharmonikern anhören. Mir war das schon sehr wichtig und ich hätte es wirklich sehr gerne besucht:

Konzertkalender (berliner-philharmoniker.de)

Ich bin dann nicht hingegangen, weil ich Angst vor den ungetesteten Geimpften bei 3-G habe.

Dass die bei 3-G nur den Ausweis vorzeigen müssen, genügt mir nicht.

NewEnergy
13 Tage her
Antworten an  Weiss

Es reicht ja auch nicht, das Spike-Protein wird hergestellt – und ausgeschieden… nennt sich Shedding. Es hilft nur ein gutes Immunsystem, wie immer, und außerdem gibt es bereits Behandlungsmethoden, außerhalb der Schulmedizin.
Und keine Angst zu haben hilft ebenso, Psycho-Neuro-Immunologie, Gefühle und Gedanken, unser Geist, wirken sich auch auf das Immunsystem aus, im Positiven wie im Negativen.
Immunsystem stärken ist wie immer im Winter das Mittel der Wahl… und natürlich Risiken minimieren.

Monika Vogel
20 Tage her

Mein ungeimpfter 13jähriger Enkel, der in einer Kinderfußballmannschaft seit Jahren trainiert, ist dadurch vom Sport ausgeschlossen. Das berührt mich sehr. Heute in der „Bild“: Das widerspricht den Empfehlungen der Stiko, die klargestellt hatte, dass die Impfung nicht Voraussetzung für soziale Teilhabe von Kindern sein. Es stößt auf politisch taube Ohren. Auch dass Kinder kaum von Corona betroffen sind und nach wie vor ein klassischer Totimpfstoff in der EU nicht zugelassen ist, obwohl der für viele im Gegensatz zu den neuartigen Stoffen akzeptabel wäre..

Georg J
20 Tage her

Söders Zeit ist bereits jetzt abgelaufen. Er weiß es nur noch nicht. Er wird in der deutschen Politik keine wichtige Rolle mehr spielen. Zu viele egozentrische Eskapaden, zuviel Blenderei, zu wenig konkrete Problemlösung. Er hat auch deswegen noch nie eine Wahl überzeugend gewonnen. Die nächste Landtagswahl wird der CSU beweisen, dass sie mit Söder den falschen Parteichef hat. Dann war es das mit Söder.

gelernter Ossi
20 Tage her

Ich habe gerade bei BildTV gehört, dass die Impfquote in Bayern schon am steigen ist. Das in Sachen „Standhaftigkeit“ völlig degenerierte deutsche „Weichei“, fällt schon beim leichtesten Druck um. Als wenn Ein Restaurant-, Theater- oder Kinobesuch es wert wären, sich als Versuchskaninchen herzugeben. Also wir sind von solchen drittklassklassigen „Fremdbespaßungen“ Gott sei Dank nicht abhängig und kommen super mit uns alleine klar. Damit kriegt man uns jedenfalls nicht 💉🤣‼️

Sybille Weber
20 Tage her
Antworten an  gelernter Ossi

Das ist für mich auch kein Grund sich diesem Feldversuch zu unterwerfen. Meine Schwester (gespritzt) war am Sonntag in Gießen im Stadttheater zu einer 90 minütigen Aufführung! Nach dieser Zeit war sie vollkommen durchgefroren, da zwecks Belüftung Türen und draußen im Foyer irgendwelche Fenster offenstanden. Sie war heilfroh als sie wieder in ihrem Auto mit Sitzheizung saß. Auf solche Events kann ich dankend verzichten, selbst wenn ich dafür bezahlt würde! Und die Außentemperatur war mit 9 Grad noch moderat!

Bernd Schulze sen.
20 Tage her

Wenn aus Weißrussland die Tausenden jetzt gut rasierte Flüchtlinge und Jugendlichen kommen sollten, können Söder und die Genossen ihre 2G usw sich an ihre Backe schmieren und die Dauer Grüne Ampel ihre Klimarettung ebenso. Die müssen doch nicht denken, daß diese armen unschuldigen unterdrückten herkommen um dann Dauerhaft mit einer Windel herum zulaufen, Abstände einhalten also nicht mehr in Gruppen auf Bahnhöfen oder wo immer man freies WLAN hat abzuhängen. Der Kampf um Wohnungen wird sich zunehmend verschärfen und die üblichen Verdächtigen werden wieder bei der Unterbringung und Betreuung von Jugendlichen den hier dann recht schnell der Bart wächst, die… Mehr

akimo
20 Tage her

Auch wenn es wehtut: boykottiert alles! Restaurants Fitness Clubs, was auch immer. Da bin ich einmal sehr gespannt, ob diese Institutionen ohne die Ungeimpften auskommen werden. Und denen auch erzählen, dass man es sich merken wird und nie mehr wieder kommt.

Falk
20 Tage her
Antworten an  akimo

Besser wäre es genau anders herrum. Einfach alles, für jeden aufmachen. Soll die Politik beschließen was sie will.

„ob diese Institutionen ohne die Ungeimpften auskommen werden“ – das werden sie über kurz oder lang. Irgendwann sind die Menschen halt weichgeklopft. Und „die paar Querköpfe, die übrig bleiben…

Wie oft hab ich das schon gehört, dass sich Menschen, jeden Alters, wegen den „Freiheiten“ haben impfen lassen!

DieGedankenSindFrei
20 Tage her
Antworten an  akimo

Mach ich schon! Ich treffe mich nur noch privat, zu Hause bei Leuten oder draußen (Strand oder Park), je nach Wetter. Auch zu größeren Veranstaltungen. Muss man halt privat organisieren, geht alles!

Und wenn dann von diesen Leuten jemand nach Test oder Impfnachweis fragt, sage ich ihm: Das gibts hier nicht. Entweder so mitmachen oder nach Hause gehen!

Freiheit im Kopf
20 Tage her
Antworten an  akimo

So verfahre ich längst. Jeder Betrieb der mich abweist, auch wenn ich seit Jahren Stammkunde bin und meint sinnlose Maßnahmen umsetzen zu wollen / zu müssen, der hat mich und weitere um mich herum als Kunden dauerhaft verloren. Meine Erfahrung ist aber eher, dass die meisten kleineren Geschäfte (vielleicht nicht in der Stadt), wo man sich ggf. auch noch kennt auf die Maßnahmen mittlerweile pfeifen und neune gerade sein lassen. Und nichts für ungut, aber die Bayern sind den Spaß ja selber schuld, sie hatten wenigstens die Chance den Landtag abzuberufen und das Volksbegehren zu nutzen… Haben sie aber nicht… Mehr