Sachsen-Anhalt: So stehen die Wetten unter den TE-Lesern

Die TE-Leser wetten im Durchschnitt auf ein schwächeres Abschneiden der CDU bei den Landtagswahlen in Sachsen-Anhalt.

IMAGO / Eibner

Die an der TE-Wahlwette teilnehmenden Leser sehen bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt die CDU des regierenden Ministerpräsidenten Reiner Haseloff bei nicht einmal 25 Prozent. Die AfD, die zuletzt in einigen Umfragen sogar knapp über der CDU gelegen hatte, sehen die TE-Leser bei rund 27 Prozent. Als dritte Partei mit einem zweistelligen Ergebnis sehen die TE-Leser die Linke. Die Grünen werden zwar stärker als vor vier jähren, aber noch knapp unter 10 Prozent gesehen – auf gleicher Höhe mit der SPD und wenig stärker als die FDP.

Kurz vor Annahmeschluss um 17 Uhr war die durchschnittliche Bewertung wie folgt:

TE hat bereits mehrfach Wahlwetten durchgeführt, die dem tatsächlichen Ergebnis sehr nahe kamen. Die neutrale Erwartung derjenigen, die wetten und damit gewinnen wollen, kann zuverlässiger sein als Antworten auf anrufende Interviewer. Die Wette ist noch bis genau 17:35 Uhr möglich.

Das endgültige Wettergebnis wird bis einschließlich Montag, den 07.06.2021, veröffentlicht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wer über alle genannten Parteien hinweg am nächsten an den Ergebnissen landet, gewinnt.

Auf die Gewinner wartet:

1. Platz: eine Flasche Champagner von Roland Tichys Tante Mizzi aus Verzy
2. Platz: zwei Bücher aus dem Shop nach Wahl
3. Platz: ein Buch aus dem Shop nach Wahl


  • Wette geschlossen
Unterstützung
oder

Kommentare ( 9 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

9 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Sonny
9 Tage her

Ich schrieb kürzlich, dass auch wir uns hier teilweise in einer Blase befinden. Die Diskrepanz zwischen Wahlwetten-Ergebnis und Wahlausgang bestätigt dies. Man unterschätze niemals die Dummheit und Vergesslichkeit von Menschen. Dies war eine Personenwahl und ob Herr Haseloff tatsächlich anders ist als der größte Teil der lakaienhaften cdu-Mitglieder kann ich nicht ganz glauben. Aber die Sachsen-Anhaltiner haben es so gewollt (korrektes Wahlergebnis vorausgesetzt). Nun denn, wollen wir mal sehen, ob sich wirklich etwas ändert oder ob sich der stete Kurs in den Untergang in Deutschland fortsetzt oder endlich das Ruder herumgerissen wird. Ich bleibe äußerst skeptisch. Und wenn die komplette… Mehr

Last edited 9 Tage her by Sonny
Protestwaehler
10 Tage her

Da würde mich jetzt interessieren wer die 36% für die CDU richtig prognostiziert hat, der arbeitet nicht zufällig für den Landeswahlleiter in SA 🙂

Physis
10 Tage her

Ich weiss, ich bin durch und durch Kulturbanause, aber kann man den Schaumwein eigentlich irgendwo kaufen?
Von den Büchern weiss ich das ja, aber ich möchte doch trotz meiner verlorener Wette einmal im Leben auf das Wohl von Roland Tichys Tante Mizzi anstossen 😉

Barnaby
9 Tage her
Antworten an  Physis

Champagner aus Verzy kann man jedenfalls mehrere kaufen. Aber wer Tante Mizzi ist würde mich auch interessieren.

alter weisser Mann
10 Tage her

Das wird doch etwas Realitätsferne sichtbar.

Fritz Wunderlich
10 Tage her

Wen interessiert jetzt noch die Wette, wo das Ergebnis schon bekannt ist? Die, die sich wegen eines Minigewinns an diesem „Spiel“ beteiligt haben, sind wohl eine sehr kleine unrepräsentative Wählergruppe. So wie das aufgezogen wurdem, war es völlig entbehrlich.

Adorfer
10 Tage her

Ich habe nicht mitgemacht. Aber die AfD wird nicht vor der CDU liegen. Keine Chance. Ich lasse mich überraschen, wenn ich auch von der ganzen Wählerei inzwischen nicht mehr viel halte. Es ändert sich nichts ( sonst wären sie verboten 🙂 )Jetzt um 17:50

Johann Gambolputty
10 Tage her
Antworten an  Adorfer

Wählen sollte man schon deshalb, um der künftigen Generation glaubhaft versichern zu können, man habe sein Möglichstes getan, um den Niedergang zu verhindern.

alter weisser Mann
9 Tage her
Antworten an  Johann Gambolputty

Was hilft Ihnen und der nächsten Generation denn die Rechtfertigung?