Kurzes Kleid

Nadine Schön, MdB aus dem Saarland, fragt auf Twitter, wie kurz das Kleid zum Empfang aus Anlass des Bundespräsidentenwechsels sein muss oder soll.

Nadine Schön, MdB aus dem Saarland, fragt auf Twitter, wie kurz das Kleid zum Empfang aus Anlass des Bundespräsidentenwechsels sein muss oder soll.

Aus den Antworten nur die schönsten. Frederick Richter weiß um eine „sexistische“ Debatte bei der Allianz-Agentur.

IM Erika (nicht) versteht die Frage nicht, „kurz eben“:

Und Anon Priest hält wohl ein aktualisiertes kleines Schwarzes für angemessen.

Nach dem Dress-Code für Hosenträger wurde nicht gefragt, aber die von Frank Sarfeld gezeigten Alternativen wollen wir Ihnen nicht vorenthalten:

Unterstützung
oder

Kommentare ( 25 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Aktuell sind Kleider und Röcke gar nicht kurz. Kurz war der Mini in den 70er Jahren. Da durfte die Frau bei einem Mini-Kleid nicht die Arme hoch heben, sonst war der Saum des Kleides auf Höhe des Zwickels. Die Väter von Töchtern zwischen 14 und 25 hatten damit ein großes Problem. Dieser Mini ist heute out, aber eignet sich für einen Vergleich.

Fr. N. Schöns Beitrag zum internationalen Frauentag???

Der Tweet ist doch nur losgelassen wurden, um der Welt zu zeigen „ätsch bätsch, ich habe eine Einladung gekriegt“

Im „Adams Kostüm“ ohne Feigenblatt.
Dieses kam erst später, da sollte frau schon die Früchte der Erkenntnis zu sich nehmen.

mmh, kann es sein, das manche Kommentatoren die zynische Ironie der Nachfrage nicht verstanden haben? Und das es in der heutigen Zeit eben nicht angebracht ist, ein kurzes Kleid vorzuschreiben? Und man demnach die Einladung tatsächlich als sexistisch bezeichnen könnte? Ich finde die Reaktion /Rückfrage eine sehr freundliche/witzige Form, nett auf eine mögliche Problemstelle hin zu weisen. Wenn es nur um die Länge gehen würde, was ist lang, was ist kurz? Es gibt sicherlich Damen (und Herren), denen ein 15cm Gürtel schon als langes Kleid erscheint, aber auch welche, bei denen ein Kleid, das nicht über den Boden schleift als… Mehr
Welches Problem auf das man aufmerksam machen müsste? Dass Frau als Frau und Mann als Mann beide schick angezogen erscheinen? Wenn man schon an der Etikette rumkritisieren will und übliche Begriffe auseinandernimmt, um da was sexistisches zu finden, dann sollte man es auch so genau nehmen und erkennen, dass gar nicht vorgeschrieben wird, wer das Kleid und wer den Anzug zu tragen hat;) Naja, vielleicht wäre es besser, in Zukunft auf diese Etikettehinweise zu verzichten und darauf zu hoffen, dass die Gäste von selbst wissen, sich dem Anlass entsprechend anständig zu kleiden. Habe da aber so meine Zweifel dass das… Mehr

…nicht wirklich…oder?

… und naechste Woche, da reist sie doch nach Washington? Oh oh, der Donald … 😉

Achtung Verallgemeinerung: Mit Witz, Humor und Ironie haben es Deutsche nicht.