Der Kotau als Grundhaltung der deutschen Bundesregierung

Das Verhalten des politischen Berlins ist wieder einmal eine einzige Schande.

Screenprint: Auswärtiges Amt
Hätte es noch eines Beweises für die haltungslose Unterwürfigkeit deutscher Politik bedurft, hier wäre er. Das Auswärtige Amt weist dort eine weiße Fläche aus, ein leeres Blatt sozusagen, wo die Flagge von Taiwan sein sollte – wie für jedes andere Land auch.

Tiefer kann kein deutscher Kotau vor China ausfallen. Bei Taiwan, das der westlichen Vorstellung von Demokratie nahe steht, das eben gezeigt hat, wie ein Staat mit einer Pandemie umgehen kann, kann sich jeder Demokrat nur entschuldigen für eine deutsche Bundesregierung, die keine Haltung kennt und keine Würde.

“ * The country list contains states, provinces and territories. The term “country” is used without prejudice to the German Government’s position on the status of any given country or region.“

Unterstützung
oder

Kommentare ( 53 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

53 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Jens Frisch
3 Monate her

Die weiße Flagge zu hiessen steht für „Wir ergeben uns!“

Ein weiterer Grund, sich für diese Regierung fremd zu schämen!

Marzo Matto
3 Monate her

Die Konsequenz ist, dass die deutsche Flagge in der freien Welt zusehends verschwindet. Mangelnde Zivilcourage ist ein Markenzeichen der Merkel-Maas-Doktrin. Eine Riesenschande für unser Land. Es ist nur allzu berechtigt, dass die USA ihre diplomatischen Beziehungen zu Deutschland auf absoluter Sparflamme halten, und mehr als angemessen, dass Frank Spalter S. als Oberrepräsentant der seit Ribbentrop schädlichsten Diplomatie in deutschem Namen bis dato von Trump nicht eingeladen wurde.

EinBuerger
3 Monate her

Daran sieht man eben die Machtverhältnisse. Gegenüber Trump machen sie den Kotau nicht, denn sie sehen die amerikanischen Progressiven auf ihrer Seite und langfristig sehen sie die als die Stärkeren an. Mit den Sachsen, Ostdeutschen, Polen, Ungarn, … kann man sich anlegen. Die sehen sie als schwach und schwächer an. Mit der Türkei legen sie sich ganz sicher nicht an. Bei der sehen sie den Einfluss auf die deutsche Innenpolitik als zu stark an. Auch nicht mit irgendeinem anderen islamischen Land. Das sind langfristig diejenigen mit den stärksten Einfluss in Deutschland und Westeuropa. Merke: Auf wen das Establishment einprügelt, den… Mehr

Tesla
3 Monate her

Die „weiße Flagge“ als Symbol der Kapitulation steht dieser Bundesregierung. Die passende „Haltung“ dazu ist wohl besten mit den Worten „kniend“ und „gebückt“ beschrieben. Das ist zwar einer Demokratie unwürdig, aber ich würde auch nicht behaupten, wir hätten eine.

Nibelung
3 Monate her

Wer keine Haltung hat, der verliert die Haltung und das Zittern war erst der Anfang, das dicke Ende kommt noch, weil niemand auf der Welt vor solchen Haltungslosen Respekt hat, nicht einmal vor jenen denen diese Haltung gilt und früher sagte man dazu eine Regierung ohne Rückgrat und so werden sie auch gesehen, selbst wenn sie immer wieder beteuern müssen, sie hätten mit dieser Spitze alles im Griff. Das mag ja sein, ist aber eher der Griff in die politische Kloake, als der Griff nach oben, den man mit Nachgiebigkeit allein nicht erreicht, wobei sie es nach innen umso mehr… Mehr

HavemannmitMerkelBesuch
3 Monate her

Oje, da wird es nun aber bestimmt den den hunderten Resolutionen der UN gegen das pöhse Israel Verurteilungen am laufenden band für Deutschland geben, wenn sie die internationalen diplomatischen Gepflogenheiten zwischen den Völkern und Nationen derart vergewaltigen…Gelächter….
Ausschwitzwärtiges Amt hatten wir ja schon mal…
Sind das die Maasmenschen, die beim Thema Krim sofort hyperventielierten, das die im Rahmen des Endes des 2. Weltkrieges gezogenen internationalen Grenzen der modernen aufgeklärten Gesellschaften nicht berührt werden dürften und wer das täte sei undemokratischer Aggressor und Kriegstreiber? Ist diese deutsche Endlösung für Taiwan nun als entsprechendes Eingeständnis zu verstehen?

pcn
3 Monate her

Ein ungeheuerlicher Vorgang! Der lässt sich mir nur so erklären, dass China die Blaupause für ein zukünftiges Deutschland ist: Die totale Kontrolle über die Bürger. Vielleicht rechnet man sich irrigerweise durch diese Verbeugung vor einer totalitären Macht auch wirtschaftliche Vorteile. Bei solch dämlicher Unfähigkeit im Auswärtigem Amt, würde mich das nicht wundern. Gleichzeitig ist diese Schamlosigkeit klar auch ein Affront gegen die US-Administration, die sich für die Unabhängigkeit Taiwans im Südchinesischen Meer einsetzt. China beansprucht das Südchinesische Meer exclusiv. und somit die Taiwanesischen Inseln. Nicht nur der Wirtschaftskrieg führte zu einem jetzt Kalten Krieg zwischen den USA und China, sondern… Mehr

Kaltverformer
3 Monate her

Was erwartet ihr von einem Internationalsozialisten wie dem kleinen Heiko, der immer mit den großen mitspielen will, aber keiner lässt ihn.

Aber irgendwie passt das ganz genau zur merkelschen Zerstörertruppe!

Gerhard Sauer
3 Monate her

Unterschätzen Sie den Heiko nicht, seine Politik wird von höchsten moralischen Grundsätzen bestimmt. Wer wegen Auschwitz in die Politik gegangen ist, kann gar nichts anderes als mit Anstand und Menschenliebe zu handeln. Die Entfernung der Flagge Taiwans ist eine geschickte diplomatische Warnung an Taiwan, seine Pläne zur Annexion der Volksrepublik China weiter zu verfolgen. Heiko hat erkannt, daß die Volksrepublik von den aggressiven Absichten Taiwans geschützt werden muß. Die Beibehaltung der Flagge des nicht existierenden palästinensischen Staats ist zugleich ein Wink an Israel, den Palästinensern Platz zu machen. Subtiler kann Diplomatie nicht vorgehen.

Zebra
3 Monate her

Wo Auswärtiges Amt draufsteht ist Heiko Maas drin. Das sagt doch alles.