Das war’s, Herr Seehofer, da rettet kein Statement pro Chemnitz mehr

Seehofer bezieht die Gegenposition zu Merkel in Sachen Chemnitz, aber das GroKo-Kompromisschen löst sich in Luft auf. Jetzt braucht Frau Merkel nur noch auf die unvermeidliche Niederlage der CSU bei der Landtagswahl zu warten.

Getty Images

Angela Merkel kann im stillen Kämmerlein vor sich hin grinsen. Da hat Horst Seehofer mit Alexander Dobrindt und Markus Söder eine gewaltige Palast-Revolte angezettelt und sich am Ende von ihr mit einem GroKo-Kompromisschen abspeisen lassen. Und nun löst sich selbst dieses in Luft auf.

Jetzt braucht Frau Merkel nur noch auf die folgerichtig unvermeidliche Niederlage der CSU bei der Landtagswahl warten, dann hat sie die Lacher auf ihrer Seite und die CSU von Seehofer und Söder als letzten Landesverband der CDU eingegliedert.

Dass Seehofer zu Chemnitz am Rande einer Klausurtagung der CSU-Landesgruppe im brandenburgischen Neuhardenberg Verständnis äußerte, „wenn sich Leute empören, dass mache sie noch lange nicht zu Nazis“, ändert nichts daran, dass die CSU-Revolte gegen Merkels Politik der offenen Scheunentür gescheitert ist.

Unterstützung
oder

Kommentare ( 138 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

138 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Kaffeesatzleser
3 Jahre her

Sollte es die AfD wirklich schaffen soviel Stimmen zu ergattern um die CSU wirklich zu gefährden, dann wird mit jeder anderen Partei koaliert. Egal mit wem, im Zweifelsfall sogar mit den Grünlinken um zu verhindern das die AfD regierungsfähig wird.

Parsifal
3 Jahre her

Ich kann es nicht nachvollziehen, warum man in irgendeiner Form „Bauchgrummeln“ verspüren sollte, wenn man der AfD seine Stimme gibt. Jeder, der etwas zu verlieren hat, und sei es nur die gute Zukunft für seine Kinder, kann ja nur AfD wählen, alles andere wäre völlig absurd!

Robert B
3 Jahre her

wobei es sicher mehr in Bayern wahlberechtigte Irre geben könnte, als in Ihrem Umfeld wahrgenommen wird – leider…

Klaus Mueller
3 Jahre her

Seehofer, Seifenoper. Am Ende ist nichts weiter als Merkels Steigbügelhalter. Dieses Land und seine Bürger machen das was sie am besten können.

Nichzufassen
3 Jahre her

Der Seehofer hat doch das Entscheidende ueber unsere Demokratie selbst gesagt: „Diejenigen , die entscheiden, sind nicht gewaehlt, und diejenigen, die gewaehlt werden, haben nicht zu entscheiden.“ https://m.youtube.com/watch?v=19asrm-S4i0
Der weiss, dass er ein Pappkamerad fuer s Wahlvolk ist, dass er dem mit seinen gewaehlten Mitpolitikern ein vorgegebenes Schauspiel auffuehrt. Den Plan hecken andere aus, die mit dem Wohl der Menschen absolut nix am Hut haben.

Oberbayer80
3 Jahre her

Guter Kommentar – ich stimme Ihnen zu hundert Prozent zu.
Auch wenn ich grundsätzlich MP Söder ganz gute finde, die CSU stellvertretend für die CDU braucht den Denkzettel AfD! Ein wenig Vorfreude auf den Wahltag verspüre ich zugegebenermaßen auch schon. Und dass die Merkel nach den beiden LT-Wahlen lacht, wage ich ehrlich gesagt zu bezweifeln.

Thomas
3 Jahre her

Merkel ist wie Walter White aus Breaking bad. Jeder der mit ihr in Berührung kommt wird zerstört.

Nichzufassen
3 Jahre her

Der Seehofer hat doch das Entscheidende ueber unsere Demokratie selbst gesagt: „Diejenigen , die entscheiden, sind nicht gewaehlt, und diejenigen, die gewaehlt werden, haben nicht zu entscheiden.“
Der weiss, dass er ein Pappkamerad fuer s Wahlvolk ist, dass er dem mit seinen gewaehlten Mitpolitikern ein vorgegebenes Schauspiel auffuehrt. Den Plan hecken andere aus, die mit dem Wohl der Menschen absolut nix am Hut haben.

Karl Heinz Muttersohn
3 Jahre her

Heisslufthorst hat seinen Namen ja nicht ohne Grund erhalten!

Erfurter
3 Jahre her

Der Seehofer quält sich sichtbar und er geht bis an die Grenze des in der CSU Machbaren. Es wird hier immer verdrängt, dass die CSU wirklich reichlich Merkel enthält – siehe Weber et al.
Ich hoffe auf eine CSU Minderheitsregierung unter Duldung der Afd.
Dann wäre der Horst quitt mit Merkel.
Geht natürlich nur mit starken Afd Ergebnissen.