Claus Kleber sagt über Boris Johnson die Unwahrheit

Wenn etwas zum eigenen Vorurteil passt, ist dem typischen Journalisten von heute alles recht und nichts zu billig.

Screenprint: ZDF/heute journal

Claus Kleber behauptete am 29. Juli im heute journal, Boris Johnson habe sich selbst so qualifiziert: „Man kann nicht ausschließen, sagt er, dass in meinem Fall hinter der Fassade eines durchgeknallten Idioten tatsächlich ein durchgeknallter Idiot steckt“. (Ab Minute 12:12)

Tatsächlich hatte Johnson nicht über sich gesprochen, als er im Jahr 2010 (!!) im BBC sagte: „You can’t rule out the possibility that beneath the elaborately constructed veneer of a blithering idiot, there lurks an, er, blithering idiot.” Also: „Du kannst nicht ausschließen, dass unter dem sorgfältig konstruierten Anstrich des geschwätzigen Idioten, ein geschwätziger Idiot steckt.”

Sollten Kleber und ZDF die falsche Aussage aus den Worten von Johnson 2010 herausinterpretieren wollen, wäre es das mindeste gewesen, auf den Zeitpunkt vor neun Jahren hinzuweisen und nicht den Eindruck einer aktuellen Äußerung zu erwecken. Aber wenn etwas zum eigenen Vorurteil passt, ist dem typischen Journalisten von heute alles recht und nichts zu billig.

Aufgepasst hatte dankenswerter Weise sciencefiles.org.

Anzeige
Unterstützung
oder

Kommentare ( 127 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

127 Kommentare auf "Claus Kleber sagt über Boris Johnson die Unwahrheit"

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Für das ( vor allem weibliche ) Publikum ist (nicht nur )diese Frage irrelevant. Es wird sich kaum der Mühe einer Verifizierung oder Falsifizierung unterziehen. Sehr geehrter Herr Hingerl : Wenn Sie – nur bildlich natürlich – Kleber und Johnson neben – oder „ übereinander“ legen, dürfte selbst Ihnen klar, wer Recht hat. So ein toller Typ wie dieser Kleber, zumal mit Einkommen von einigen Hunderttausend p.a., lügt nicht. Dazu sieht er zumal im Vergleich zum anderen viel zu gut aus. Bitte verabschieden Sie sich von der Annahme, der ( zumal weibliche ) Mensch handele und entscheide rational. Wenn dem… Mehr

Egal was Kleber sagt: am 31. 10 sind die Briten raus. No deal Brexit.

Witziges Detail: Kleber hat vor ein paar Jahren ein Buch geschrieben: „Rettet die Wahrheit!“

Aus dem Inhalt: „Nein, das Kanzleramt gibt uns keine Aufträge, das würde man dort nicht wagen. Sagt Claus Kleber. Er tritt den „Lügenpresse“-Schreiern entgegen mit einem schonungslos offenen Blick in das Innere der Redaktionsarbeit, ihre Freuden, Anfechtungen und Schwierigkeit. Ein flammendes Plädoyer für die Unabhängigkeit der Medien und gegen die Kampagnen der Hetzer.“

Also, man weiß nicht, ob man lachen oder weinen soll. Scham hat der Typ auf jeden Fall (schon lange) nicht (mehr), wie die ganze restliche Bande!

Erst neulich beim Lügen ertappt: Der vergangene Juli sei weltweit ! der heißeste Monat gewesen. Dabei ist auf der Südhalbkugel im Juli tiefster Winter. Das ging dann mit dem Okjökull flugs so weiter, wie wohl der schon seit 100 Jahren schmolz.

Und hier dann die korrigierte Fassung: Auf Achgut.com gibt es noch eine ausführlichere Beschreibung des Sachverhaltes und dazu hätte ich jetzt 3 Anmerkungen: 1. Herr Kleber war lange genug Korrespondent in den USA um der englischen Sprache mächtig zu sein und die Originalsequenz aus Top Gear richtig einordnen zu können. Jeder, der das alte Top Gear Gespann kennt und liebt, weiß daß da nichts bierernst war! Das macht ja den Charme aus! 2. Diese Aufzeichnug stammt aus dem Jahr 2010, da war Boris Johnson noch viel umjubelte Star all derer, die heute auf ihm rumhacken. Der radfahrende Mayor of London,… Mehr
Auf Achgut.com gibt es noch eine ausführlichere Beschreibung des Sachverhaltes und dazu hätte ich jetzt 3 Anmerkungen: 1. Herr Kleber war lange genug Korrespondent in den USA, um der englischen Sprache mächtig zu sein und die Originalsequenz aus Top Gear richtig einordnen zu können. Jeder das alte Top Gear Gespann kennt und liebt, weiß das da nichts bierernst war! Das macht ja den Charme aus! 2. Diese Aufzeichnug stammt aus dem Jahr 2010, da war Boris Johnson noch viel umjubelte Star all derer, die heute auf ihm rumhacken. Der radfahrende Mayor of London, der den Nahverkehr in London nachhaltig umkrempelt… Mehr

Claus Langstrumpf äh Kleber: Ich mach mir meine Welt und zitier wie’s mir gefällt.

Also bitte: Den Vergleich hat Pippi nicht verdient!

Das letzte Mal, als ich die ÖRR angeschaltet habe war zur WM 2018. Davor zur WM 2014.

Ansonsten muss ich beim ÖRR immer an den VE301 denken.

Dann haben Sie es aber lange ausgehalten. Meine Glotze bleibt seit 2015 aus. Seither nur noch gelegentlich nen Film bei Amazon Prime oder YouTube. Das genügt vollkommen…

Wenn jemand so ein generelles Statement abgibt, dann gilt das generell – also auch für sich selbst. Oder etwa nicht?

Sehr geehrter Herr Dr. Hingerl,
ich schätze Sie aber auch nicht so naiv ein, als das Sie erwartet hätten, das der C-Punkt mal die Wahrheit sagt. Dafür spielt der doch nun wirklich schon viel zu lange den obersten Märchenonkel des ZDF.

Früher:… Karl-Eduard von Schni
Heute:… Claus Kle

Früher:… DDR
Heute:… DDR 2.0 aka Absurdistan