Dushan Wegner wurde 1974 in Tschechien geboren, emigrierte zweijährig nach Australien und sechsjährig nach Deutschland. Er arbeitete als Programmierer in der New Economy, gehörte zur ersten von Michael Rosenblum in Deutschland ausgebildeten Generation von Videojournalisten, studierte Theologie, wechselte dann zur Philosophie und machte seinen Magister in Köln, wo er heute mit Frau und 2 Kindern lebt.

Nach einer Zeit in der Politik arbeitet Dushan Wegner heute als Texter und Autor – wenn er nicht gerade Seminare zur politischen Sprache hält. Sein drittes und aktuelles Buch ist: »Talking Points – Die Sprache der Macht«
(Westend Verlag)

Zu seiner Webseite >>

Mehr
AKTUELLSTE ARTIKEL
Wer bestellt, zahlt

Es ist populär, es ist billig und es kann, wenn man…

VON Dushan Wegner | Sa, 12. September 2020
Wer kapituliert, hat verloren

»Wenn du mir nicht gibst, was ich will, bringe ich mich…

VON Dushan Wegner | Do, 10. September 2020
»Mir reicht’s!«

Junge Männer werden von ihren Familien in Richtung europäischer Wohlfahrtsstaaten geschickt,…

VON Dushan Wegner | Di, 8. September 2020
Der neue Reinheitswahn

Meister und Schüler saßen auf der Terrasse, und überblickten den Garten.

VON Dushan Wegner | Mo, 7. September 2020
Das Gute und Schöne ist nicht grün

»Pfui und Igitt!«, sagte mein kleiner Sohn, als die Rede einmal…

VON Dushan Wegner | Sa, 5. September 2020
Demo-Verbot in Berlin

»Berlin verbietet Corona-Demos«, liest man im Staatsfunk. Es gibt diese Schlagzeilen,…

VON Dushan Wegner | Do, 27. August 2020
Coronatheater

Wir wollen in diesen Essay einsteigen, indem wir kurz über diesen/r…

VON Dushan Wegner | Mo, 24. August 2020
Politisch unpolitisch

Ich will es gestehen, will es zugeben, will Farbe bekennen, selbst…

VON Dushan Wegner | Fr, 21. August 2020
Sozialkosten: Achillesferse des Systems

In den Vereinigten Staaten von Amerika erzählt man die Legende von…

VON Dushan Wegner | Di, 18. August 2020
Keine Spielfrage

Stellen wir uns einen Bewerber vor, der sich um eine Stelle…

VON Dushan Wegner | Fr, 14. August 2020

Wir – gemeint: Elli und ich – haben noch nie einen…

VON Dushan Wegner | Di, 28. Juli 2020
Merkels fahrlässige Welteinladung

Stellen wir uns eine Frau vor, die an der Kante einer…

VON Dushan Wegner | Mo, 27. Juli 2020
Toleranz, unser Lüftungsschacht

Stellen wir uns für einen Augenblick vor, in einem streng islamischen…

VON Dushan Wegner | So, 26. Juli 2020
Abschüssige Bahn

»Mein Sohn, hast du gebürgt«, so lesen wir in der Bibel…

VON Dushan Wegner | Mi, 22. Juli 2020
Brandstiftung - und dann?

Unsere Vorfahren wussten noch um die Kraft des Feuers. Wir haben…

VON Dushan Wegner | So, 19. Juli 2020
Wahrheit und Ächtung

»Der Türmer, der schaut zumitten der Nacht, hinab auf die Gräber…

VON Dushan Wegner | Mi, 15. Juli 2020

Ich finde Monopoly ein wenig langweilig (es zieht sich so lang!).

VON Dushan Wegner | Di, 14. Juli 2020
Chinas Kolonie

Die reichen Leute spielen Reiche-Leute-Spiele. Die Reiche-Leute-Spiele lehren die reichen Leute…

VON Dushan Wegner | Mo, 13. Juli 2020
Am Ende gewinnt die Realität

Nehmen wir an, Ihr Kumpel schnorrt Sie um Geld an –…

VON Dushan Wegner | Sa, 11. Juli 2020
Die Quote ist eine klare Botschaft

Stellen wir uns ein Gefängnis alter Schule vor. Kalte, nasse Zellen,…

VON Dushan Wegner | Do, 9. Juli 2020