Gerd Held
Publizist

Dr. rer. pol. Gerd Held wurde 1951 in Osnabrück geboren. Nach einer Facharbeiterlehre und Berufstätigkeit das Studium der Sozialwisschenschaften (Diplom) und der Sozialphilosophie (Maitrise) in Hannover und Paris.

Wissenschaftliche und publizistische Tätigkeiten in Paris und Valencia (Spanien),

Von 1993 bis 2003 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Fakultät Raumplanung der Universität Dortmund – dort Promotion und Habilitation, danach dort Privatdozent.

2006 und 2007 wissenschaftlicher Mitarbeiter am IRS Erkner/Berlin. Seit 2008 als freier Publizist und Privatdozent (TU Berlin) tätig.

Mehr
AKTUELLSTE ARTIKEL
Helds Ausblick – 1/2017

Der umherschweifenden Willkürherrschaft der alltäglichen Gewalt kann man...

VON Gerd Held | 2. Januar 2017
Helds Ausblick 24-2016

Was der Islamismus um jeden Preis zerstören will: Die Errungenschaft der...

VON Gerd Held | 21. Dezember 2016
Helds Ausblick, 23-2016

Erdogans Drohung und Europas zahnlose Grenze: In den internationalen...

VON Gerd Held | 2. Dezember 2016
Helds Ausblick, 22-2016

Das Trump-Votum in den USA ist nicht nur Protest, sondern hat ein eigenes...

VON Gerd Held | 18. November 2016
Helds Ausblick, 21-2016

In der Kampagne gegen den „Populismus“ werden ganze Bevölkerungsschichten...

VON Gerd Held | 29. Oktober 2016
Helds Ausblick, 20-2016

Die Kampagne gegen den „Rechtspopulismus“ verfolgt ein verdecktes Ziel. Das...

VON Gerd Held | 17. Oktober 2016
Helds Ausblick, 19-2016

Bisher stand am 3. Oktober die „Vollendung der deutschen Freiheit und...

VON Gerd Held | 2. Oktober 2016
Helds Ausblick, 18-2016

Das Verhältnis zwischen Wahlvolk und Gewählten ist unredlich geworden. Und in...

VON Gerd Held | 14. September 2016
Helds Ausblick – 17/2016

Was jetzt geschafft werden muss, ist die praktisch wirksame Wehrhaftigkeit des...

VON Gerd Held | 2. August 2016
Helds Ausblick – 16/2016

In München bis zu 3 Tote nach einem "Amok-Lauf", sagt die Polizei. Ist es das?...

VON Gerd Held | 22. Juli 2016
Helds Ausblick – 15/2016

Unter dem Vorzeichen „Integration“ wird Deutschland nun erst wirklich der...

VON Gerd Held | 16. Juli 2016
Helds Ausblick – 14/2016

Angesichts der demonstrativen Selbstgewissheit in Brüssel, Luxemburg und...

VON Gerd Held | 7. Juli 2016
Helds Ausblick, Folge 13/2016

Das Votum in Großbritannien wird Folgen für die europäische Ordnung haben....

VON Gerd Held | 21. Juni 2016
Helds Ausblick, Folge 12/2016

Die „EU“ ist nicht die logische Konsequenz des europäischen...

VON Gerd Held | 12. Juni 2016
Helds Ausblick, Folge 11/2016

Das „Immer enger vereint“ der EU ist ein Anachronismus. Eine immer stärker...

VON Gerd Held | 10. Juni 2016
Helds Ausblick, Folge 10/2016

Jubelnde Kämpfer des IS twittern „Wir zerschmettern Sykes-Picot“. Diese...

VON Gerd Held | 25. Mai 2016
Helds Ausblick, Folge 9/2016

Die gegenwärtige Situation der Straßenfinanzierung ist ungerecht. Sie...

VON Gerd Held | 7. Mai 2016
Helds Ausblick, Folge 8/2016

Etwas stimmt nicht mit dem Lernen in Deutschland. Liegt es an ungenügender...

VON Gerd Held | 29. April 2016
Helds Ausblick, Folge 7/2016

Global-Eliten und Global-Aktivisten führen zurück in die alte Welt der...

VON Gerd Held | 16. April 2016

Mancher feiert das EU-Türkei-Abkommen als „Durchbruch“. Doch der Handel...

VON Gerd Held | 25. März 2016