Kraftwerke und die Energiewende – TE-Wecker am 29. Oktober 2023

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten. An Wochenenden und Feiertagen erscheint der Wecker mit einer Schwerpunktsendung.

 

Schwierig ist die Lage der Kraftwerke geworden. Sie sollten eigentlich am liebsten alle schon abgeschaltet worden sein, doch irgendwie wird noch Strom in Deutschland benötigt. Also müssen bestimmte Kraftwerksblöcke vorgehalten werden, sodass sie wieder angeheizt und angeworfen werden können.

Sie gehören zur Versorgungsreserve gemäß dem Ersatzkraftwerkebereithaltungsgesetz; das Kohleverstromungsbeendigungsgesetz sieht allerdings vor, die Anlagen wieder abzuschalten – je irrsinniger die Vorhaben der sogenannten Energiewende, desto verrückter und aufgeblähter die Namen der Vorschriften. Sicherheitsbereitschaft heißt der Notnagel schönfärberisch.

Doch für die Kraftwerker wird dies immer schwieriger, die Kraftwerke am Laufen zu halten. Die sind dafür gebaut, über lange Zeit gleichmäßig hohe Leistungen abzuliefern. Ein Gespräch mit einem Kraftwerksingenieur über die Schwierigkeiten der Stromversorgung in Deutschland, das Energiewende hat.

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 9 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

9 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Felix Dingo
8 Monate her

Eine Frage habe ich vermisst.
Wäre es nicht möglich die Leistung der Blöcke auf 10% zu reduzieren, um sie bei Bedarf schnell auf 100% hochfahren zu können?

Sybille Weber
8 Monate her

Bei uns (Mittelhessen) werden jetzt am Ortsausgang Rotorblätter (75ml) zwischengelagert. Die Äcker gehören der Ev. Kirche (gibt sich ja für jeden Mist her) ,sind verpachtet an einen Bauern (stimmte natürlich zu) und wurden aufwendig vorübergehend mit Kunststoffplatten belegt. Der letzte Kreisel (Abfahrt A 480) wurde entschärft, damit die Rotorblätter um die Kurve kamen. Bei Nacht wurden bzw. werden die Blätter abgelegt, was evtl. zu kurzzeitigen Sperrungen führt. Der Weitertransport zum Bestimmungsort, der durch einige Haarnadelkurven führt, wird von einem Selbstfahrer (was immer das ist) durchgeführt, die Blätter müssen in den Haarnadelkurven senkrecht gestellt werden, was nur bei Windstärken unter 6… Mehr

Luckey Money
8 Monate her

Mit der Analyse, dass die Banken aufgrund ihres „schlechten Images“ nun die Vielfalt ins „Schaufenster stellen, teile ich nicht.
Es geht darum, wenn sie sich nicht der „Agenda“ anschließen, werden sie nicht weiter existieren. Da Kredite (insbesondere von den Zentralbanken/ oder Förderbanken) von der Umsetzung des „Green Deals und der Woke“Agenda“ abhängig sind Beispiel: Die ING vergibt keine Kredite mehr an Unternehmen, die nicht auf die „Nachhaltigkeit“ beziehen.
Keine Kredite für Umweltsünder bei ING Deutschland
Gesteuer von Black Rock.
Die Staatssekretärin von Habeck, ein Ehemalige BlackRock MA.
https://www.private-banking-magazin.de/elga-bartsch-wird-neue-chefoekonomin-im-bundeswirtschaftsministerium/

Biskaborn
8 Monate her

Hochinteressantes Gespräch mit dem Kraftwerksingenieur. Nur muss man auch hier anmerken, die Energiewirtschaft, also auch die verbliebenen Kohlekraftwerksbetreiber, sind ganz vorn dabei, die Regierung in ihrem Kurs zu bestätigen! Dann sollen sie bitte auch nicht jammern wie schwierig die Welt für sie ist. Selbst schuld, wenn man alles willfährig mitmacht!

Wilhelm Roepke
8 Monate her

Die Kraftwerksingenieure sollten mal 48 Stunden gegen die Energiewende streiken wegen zunehmend unzumutbarer Arbeitsbedingungen. Mit Vorankündigung, damit es keine Toten gibt. Danach fallen die Grünen bei den unter 30jährigen unter die 5%-Hürde.

GefanzerterAloholiker
8 Monate her

Natürlich gibt dieser Vorgang auch China freie Hand bei Taiwan. Da die USA alle ihre Bomben (in Israel sind tausende am Tag „verwendet“ worden) verbrauchen, bleibt auf mindestens 12 Monate ein Fenster, die USA endgültig von dem Platz zu drängen, den sie wenig kompetent ausfüllen. Also die Verlockung ist cool. Genau mein Humor. Übrigens: Altermanini et al. beschreiben einen eindeutigen Fall von Synkope mit Herzstillstand, ausgelöst durch Fieber nach einer COVID-19-mRNA-Impfung. Es gelang ihnen, das EKG nach dem Herzstillstand aufzuzeichnen und die klassischen Brugada-Veränderungen nachzuweisen. Diese sind zahlreich, aber alle bekannt. Und wir wissen nun, das selbst Fieber nach der… Mehr

GefanzerterAloholiker
8 Monate her

Russland hat gerade einen erfolgreichen Test seiner land-, see- und luftgestützten nuklearen Raketentriade durchgeführt. „In Anbetracht des Standorts der Raketenstarts und des Radius möglicher Einschläge braucht man nicht viel Phantasie, um zu dem Schluss zu kommen, dass der angegriffene Feind die USA waren. . . Dieser Narr im Weißen Haus, die gedankenlos gehorchenden europäischen Vasallen und die westlichen Medien haben Russland davon überzeugt, dass in der westlichen Welt weder Intelligenz noch Vernunft zu finden sind. Und dass Russland keine andere Wahl hat, als sich auf einen Krieg vorzubereiten. Das ist die Schlussfolgerung, zu der unsere „verantwortlichen“ Führer die Russen getrieben haben. Das… Mehr

Last edited 8 Monate her by GefanzerterAloholiker
GefanzerterAloholiker
8 Monate her

Wir sind kurz vor unserem Todesurteil: was ist geschehen? Die Sprecherin betont, dass westliche Komponenten beim „Nuklearterrorismus“ verwendet werden und der Westen (EU, NATO) mit nuklearen Katastrophen spielt, von der viele Länder betroffen sein werden. Bedeutet vereinfacht gesagt, wir gehören an die Wand gestellt. == Eine ukrainische Drohne ist nach Angaben der Sprecherin des Außenministeriums, Maria Sacharowa, bei einem Angriff in der Region Kursk im Westen Russlands Anfang der Woche in ein Atommülllager gerast. Die örtlichen Behörden berichteten am Donnerstag, dass mehrere Drohnen in der Nähe des Atomkraftwerks Kursk abgeschossen worden seien. Am Samstag beschuldigte Zakharova das ukrainische Militär, das… Mehr

Last edited 8 Monate her by GefanzerterAloholiker
GefanzerterAloholiker
8 Monate her

Die Slowakei hat nach den Parlamentswahlen im September offiziell jegliche Militärhilfe für die Ukraine eingestellt. Premierminister Robert Fico schwor (!!!), dass „kein einziger Schuss [Munition] in die Ukraine geschickt werden wird“. Am Freitag stellte Fico erneut die beispiellosen Finanzhilfen der EU für Kiew in Frage. Er lehnte die vorgeschlagene neue Tranche von 50 Mrd. EUR ab und erklärte, die Slowakei werde einer Aufstockung des EU-Beitrags nur zustimmen, wenn versprochen werde, dass die Mittel nicht von Kiew „veruntreut“ würden. … was, wie jeder weiß, völlig unmöglich ist … die Waffen wurden u.a. an die Hamas verkauft. Eine geschickte Bedingung, die Fico… Mehr