Hamburg: Grüne und SPD hofieren Islamisten – TE-Wecker am 30. April 2024

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten. An Wochenenden und Feiertagen erscheint der Wecker mit einer Schwerpunktsendung.

 

Hamburg: Grüne und SPD hofieren Islamisten ++ noch nie hatte ein Minister so viele Steuergelder wie FDP-Lindner – dennoch brechen die Haushaltseinnahmen dramatisch ein ++ AfD-Sachsen verlangt von Landesregierung Antwort auf China-Spion ++ Schottland: Erster Minister und erster Moslem an der Spitze nach einem Jahr zurückgetreten ++ technische Sensation aus China ++ TE-Energiewendewetterbericht ++

TE wird 10 Jahre – feiern Sie mit uns am 15. Juni 2024 in Halle:
alle weiteren Informationen zum Programm und Ticketkauf finden Sie hier:
https://te.tckts.de/tickets/

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 7 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

7 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Siggi
17 Tage her

Und schaut man sich die jüngsten Umfragewerte zu Hamburg an, liegt der Beweis der Käuflichkeit der Umfragewerte vor. Man muss sich sowieso fragen, warum zu jedem Bundesland abgefragt wird, obwohl die Wahlen dazu erst in Jahren sind, wahrscheinlich, weil dann nach den getürkten Zahlen keiner mehr fragt, aber zu den Ländern, wo die Wahlen in ein paar Monaten stattfinden nicht .Das stinkt doch sowas vom Himmel, dass einem nur noch schlecht werden kann.

Michael Theren
17 Tage her

Baut der Energieimport (wenn auch zu „Apothekerpreisen“) eigentlich die Target 2 Verbindlichkeiten der Exporteure ab, oder wird das (was fast zu vermuten ist) über Sonderkonditionen von der Regierung beglichen ?

Ralph Sauer
18 Tage her

Der Rückgang der Steuereinnahmen hat vielleicht etwas mit dem Rückgang der energieintensiven Produktionen oder Insolvenzen zu tun? Der Konsum der Bürger? Kauft der dumme und rechtsradikale Bürger etwa weniger Unterbekleidung oder sich einen Togo-Becher Kaffee pro Woche weniger? Herr Habeck scheint die Welt nicht mehr zu verstehen. Also an den 33% Ampelwählern scheint es nicht zu liegen.

Kassandra
18 Tage her
Antworten an  Ralph Sauer

Egon W. Kreuzer listet auf seine Seite unter „jobwunder-deutschland-2 Arbeitsplatzvernichtung durch Insolvenzen, Betriebsschließungen, Entlassungen, Stellenabbau“ seit 2019 und kommt per 23. April 2024 auf 2.241.350 Stellen, die seitdem weg sind.
Wenn die „freigesetzten“ Menschen alle nicht mehr in Arbeit gekommen wären würde auch die Einkommensteuer samt Abgaben für die Sozialversicherung fehlen – und stattdessen Transferleistungen fließen.
Zu dem kommt die Abwanderung gut ausgebildeter Menschen, die den hier angerichteten Braten seit langem riechen.

ahgee
18 Tage her

Diesel — a) es geht um den mechanischen Wirkungsgrad, nicht den thermischen, b) ein Traktor mit 200.000 km/a ? Ernsthaft? Wieviel spart dann der mit 2 Mio. km/a? c) die Objektivität von Ablegern „des“ deutschen „TÜV“ ist legendär, vor allem, wenn es um die Stabilität von Staudämmen geht . . . (ich bin Diesel-Fahrer, deutsches Fabrikat, quasi der Erfinderfirma des Autos, bisher wusste ich nicht, dass die gar keine effizienten Motoren bauen können, heilige Schei… / Wer hat eigentlich die PM der Chinesen für Deutschland geschrieben? Vielleicht der letzte Nebenjob eines gewissen „Jian G.“?

AchNee
17 Tage her
Antworten an  ahgee

Ich teile Ihre Kritik, gerade bezüglich des TÜV, vollumfänglich. Der Begriff „Traktor“ ist allerdings ein einfacher Übersetzungsfehler, weil er eigentlich große LKW beschreiben soll. Dabei durchschnittlich 250000 km jährliche Laufleistung mit 60l/100km Verbrauch anzusetzen, sowie mit aus der neuen Technik resultierender Einsparung von 20% auf die gesamte Fahrzeugflotte hochzurechnen, entspricht klimaideologischer Milchmädchenrechnung.

elly
18 Tage her

in Leipzig hat die CDU Wahlplakate in arabischer Sprache aufgehängt.
CDU hängt arabische Wahlplakate auf – „
https://www.focus.de/regional/sachsen/kommunalwahl-in-sachsen-cdu-haengt-arabische-wahlplakate-auf-nach-einer-nacht-sind-alle-zerstoert_id_259900138.html