Der TE-Wecker am 25. August 2021

Von Montag bis Freitag finden Sie morgens ab sofort den "TE-Wecker" – die kompakte Aussicht auf den Tag in Deutschland und der Welt.

 

Die Themen im TE-Wecker am 25. August: Wir sprechen ausführlich mit dem Haushaltsexperten Oswald Metzger über das gigantische Finanzdebakel von 90 Milliarden Minus, das sich im Staatshaushalt aufgetan hat. Rundfunkzwangsgebührenverweigerer Georg Thiel ist nach 181 Tagen wieder frei. Taliban wollen Ingenieure im Land behalten. Weltsensation in Frankfurt heute vor 130 Jahren: Die erste Übertragung von Strom. Grüne Träume von keinem schöneren Land.

Wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten.

Und: Empfehlen Sie uns gerne weiter!

Anzeige
Unterstützung
oder

Kommentare ( 12 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

12 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
pcn
26 Tage her

Leute mit wenig Einkommen werden sich entscheiden müssen, ob sie sie etwas zum Essen kaufen wollen, das noch bisschen was mit abwechslungsreicher und nährstoffreicher Ernährung zu tun hat, oder eher sich aufgrund des zu erwartenden kalten Winters (Kalte Sonne, Prof.Dr. Vahrenholt, Sebastian Lüning) für eine beheizte Wohnung entscheiden wollen.
Aus solchem Dilemma entstehen Infektionsanfälligkeiten, für die alle Parteien verantwortlich sind, die für die Geldverschwendungen an sogenannten Flüchtlingen, Klima-Hoax-Profiteuren und Profiteure der Pharmakonzerne sind.

Frank Hofmann
26 Tage her

Ich habe die Morgennachrichten für mich entdeckt. So etwas habe ich lange vermißt, seitdem man seit Jahren im staatlichen Dudelfunk nur noch geframtes vernimmt, belogen, belehrt und verdummt wurde. Sie können sich gar nicht meine Freude und Erleichterung vorstellen, dass es jetzt wieder ein Nachrichtenmedium gibt, daß wirklich anhörbar ist und eine großartige Qualität besitzt!

Last edited 26 Tage her by Frank Hofmann
Sabine W.
26 Tage her

Danke, echt lieb gemeint.
Aber ich verzichte erst mal zugunsten meines Nervenkostüms.
Denn wenn ich schon morgens mit den Unfähigkeiten dieser ‚Regierung‘, den Meldungen und Hintergründen über Corona- und Klimahysterie und entsprechenden Folgen, sowie über die nächste ‚Flüchtlings’welle geweckt werde, ist meine Schaffenskraft für den Tag im Eimer, und mein Blutdruck sprengt jede ‚Hau den Lukas‘-Skala.

Ich bin seit Jahren treue Leserin, spende was ich kann.

Nur… Morgens schon…? Neee, das verkrafte ich nicht. Morgens tu ich wenigstens kurze Zeit so, als lebte ich noch in der verlorenen, fernen Vergangenheit von vor 5-10 Jahren – das hat was Meditatives…

Mig
26 Tage her

Every day – you made my day

Biskaborn
26 Tage her

Es ist ein Genuss den TE Wecker zu hören! Ganz im Gegenteil zu den Nachrichten im ÖRR!

Dagmar
26 Tage her

Laut dem Coronauntersuchungsausschuss (E. Wolff) ist unser Geldsystem am Ende. Deshalb plant die Finanzindustrie eine digitale Weltwährung, wo jeder Einzelne mit digitalem Pass (seinen biometrischen Daten) ausgestattet werden soll und viele ein bedingungsloses Grundeinkommen bekommen sollen. Denn der Mittelstand wird gerade schrittweise zerstört durch die Corona-Lockdowns, und seine Geschäfte werden den digitalen Plattformen zugeführt (Amazon, Google und Co.). Diese haben bereits seit den Lockdowns unfassbare Gewinne gemacht. Wissenschaftler sehen in den nächsten Jahren eine weitere Übernahme der digitalen Wirtschaft, sodass in Zukunft jeder 2. Arbeitsplatz verloren gehen könnte. Die Umgestaltungspläne gehen von Davos (WEF) aus, wo führende Politiker, Wirtschaftsführer und… Mehr

pcn
26 Tage her
Antworten an  Dagmar

Sie haben schon Recht, Dagmar…die Strippen an den Polit-Marionetten ziehen tatsächlich andere. Viele von denen arbeiten klandestin hinter der Öffentlichkeit vorbei. Deren Namen tauchen wahrscheinlich erst dann auf, wenn die Operation der „Großen Transformation“ abgeschlossen ist.

N. N.
26 Tage her

TE-Wecker | Redaktion:

Leider scheint mir der vorausgehende Hinweis entgangen zu sein, daß der Wecker nur Auserwählten zur Verfügung steht. Klicke ich auf das Go-Symbol, ist im gleichen Moment das Weckerschen verschwunden. Auf anderen Blogs ist dem nicht so. Kann es dennoch am Gebaren meines Browser-Fuchses liegen, oder?
Vielen Dank für einen evtl. Hinweis!

Frank Hofmann
26 Tage her
Antworten an  N. N.

Bitte versuchen Sie Mal einen alternativen Browser. Evtl. sind im Firefox auch nur Scripte deaktiviert.

Edu
26 Tage her

Spontan fiel mir der Refrain ein

Wer soll das bezahlen?
Wer hat das bestellt?
Wer hat so viel Pinkepinke?
Wer hat so viel Geld?“

die kreative Antwort von Grün bis Rot über Schwarz liegt doch schon in den Medien bereit:
Reichensteuer, Vermögensabgabe, Corona-Solidaritätsabgabe, Vermögenssteuer etc,
Da kan man nur sagen, „rette sich (sein Geld) wer noch kann“

Carlotta
26 Tage her

Heute wieder ein hellhörig machender Weckruf – das Thema Stromversorgung in Deutschland war besonders interessant. Zu den Grünen gesellte sich ja noch die # – nur so konnte das Faß der absurden Experimentierfreudigkeit überlaufen. Danke an Herrn DOUGLAS für den Bericht. In Deutschland wird man inzwischen stolz auf die vergangenen Ingenieurleistungen sein.
Klare Worte von Oswald METZGER – in der Tat! Denkbar, dass in der Regierungsbank das Lesen und Verstehen von Bilanzen und rechtzeitige Umsteuern nicht hilfreich ist. Es fehlt wohl eine schwäbische Hausfrau (SCHÄUBLE ist Badener, SCHOLZ, geb. in Niedersachsen, ist hanseatisch geprägt, MERKEL – bekannt).

Kapitaen Notaras
26 Tage her

Mir fällt schon noch ein schöner Vers ein:

Kein irrer Land in dieser Zeit,
vor Angst ums Klima jeder schreit.
Billionen Kosten, die dümmsten Pfosten
regier‘n uns heut‘.