Ermittlungen gegen Scholz‘ Staatssekretär & Iphone-Transistoren – TE Wecker am 15. September 2021

Der TE-Wecker erscheint werktäglich – und bietet Ihnen einen gut gelaunten und gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie ab jetzt regelmäßig einschalten.

 

Die Themen Wecker heute: Staatsanwaltschaft Osnabrück ermittelt jetzt gegen den Staatssekretär im Bundesfinanzministerium. Massiver Stromausfall in Dresden wohl keine Sabotage. Mehr als 100 Milliarden für neue Stromnetze notwendig. WDR zieht nach Protesten Moderatorin zurück.

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 14 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

14 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
elly
2 Monate her

Rolle im Fall Warburg-Bank Brisantes Cum-Ex-Protokoll wird freigegeben: Scholz kurz vor Wahl wieder im Finanzskandal
Kurz vor der Bundestagswahl findet sich SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz in vergangenen Skandalen wieder. Das dritte Gesprächsprotokoll zu seiner Rolle im Cum-Ex-Skandal der Hamburger Warburg-Bank soll nun veröffentlicht werden. Darin nennt Scholz konkrete Zahlungen seiner Finanzbehörden an die Bank.“ https://www.focus.de/politik/deutschland/bundestagswahl/rolle-im-skandal-der-warburg-bank-brisantes-cum-ex-protokoll-wird-freigegeben-scholz-kurz-vor-der-wahl-wieder-im-finanzskandal_id_23692127.html

Peter Pascht
2 Monate her

Ära Merkel, eine Ära der Präkarisierung und Verarmung Deutschlands, durch Vermögensvernichtug und wirtschaftlichen Rückgang.. Ära Merkel, die Interessen-Vermischung zwischen amtlichen Aufgaben und privaten Gefälligkeiten, wohl nicht ohne Eigennutz. Ein Amtsmissbrauch um private Gefälligkeiten zu erfüllen. Da schreibt doch ein gewisser Herr Gutenberg an die deutsche Kanzerin, „liebe Angela..“, indem er sie anpumpt um eine private Gefälligkeit, wohlwisend dass diese naive Frau darauf reinfällt, denn prompt hat sie sich privat mit ihrer Funktion als Kanzlerin für den Anpumper eingesetzt, ja sogar im Ausland. Auch der Herr Scholz scheint ein eifriger „Förderer der deutschen Wirtschaft“ gewesen zu sein, die sich allerdings in… Mehr

Last edited 2 Monate her by Peter Pascht
Hannibal Murkle
2 Monate her
Antworten an  Peter Pascht

All diese Fälle sind Kleinigkeiten verglichen mit der Klimaindustrie-Affäre, die uns um 6-7,6 Billionen ärmer machen sollte. Selbst Mainstream-Medien merken langsam, wie antidemokratisch die manipulativen Methoden wie emotionale Erpressung sind:

https://www.welt.de/debatte/kommentare/article233804386/Enkelkinderbriefe-Die-emotionale-Erpressung-der-eigenen-Grosseltern-ist-antidemokratisch.html

Ich hoffe, auch TE schreibt was zum Thema – bei Gelegenheit über all die Verquickungen der Grünen mit der Klimaindustrie.

hoho
2 Monate her

Ich frage mich wie ist das passiert dass nach der so langen Zeit plötzlich kurz vor der Wahl jemand in Bundesministerium Untersuchungen anordnet. Ich mag Schulz nicht und ich will den nicht als Kanzler haben (die beide andere „Kandidaten“ eigentlich auch nicht). Ich finde das aber sehr komisch. Einzige was in dieser „Republik“ zufällig passiert, ist das Wetter.

Hannibal Murkle
2 Monate her
Antworten an  hoho

1. Das Wetter ist selbstredend die Schuld des Weißen Mannes, mit 6-7,6 Billionen Euro abzugelten.

2. Ob Zufall oder nicht, mich freut – hoffentlich bleibt der Herr mit Wummms-Bazooka-Steuererhöhungen dem Kanzleramt fern. Vor zwei Jahren bezeichnete er drastische Luftvehrkehrsteuer-Erhöhungen als „ambitioniert“ – mir fehlt Ehrgeiz beim Steuern-Zahlen. Wir sind eh schon der kollektive Weltrekord-Halter.

Peter Pascht
2 Monate her

Sie gestatten mir, noch ein Thema hinzu zu fügen, das ich gestern im VTX fand. EU hat keine Gelder mehr für deutsche Flukatastrophen Opfer. Das erklärte Frau von der Leyen von der EU Kommission auf eine deutsche Anfrage aus dem EU Parlament. Sie begründete, dass der Katastrophen Fond der EU, fast völlig aufgebraucht sei durch andere Katastrophen. Da es in der EU soviele Katastrophen nicht gab, muss man wohl annehmen dürfen, dass die Gelder des EU Katastrophen Fond, nicht für die Europäer, sondern in der ganzen Welt verteilt wurden. Corona Maßnahmen (ohne Effizienzprüfung) Flüchtlingshilfe Taliban Hilfe Wiedergutmachung antiker „deutscher Verbrechen“… Mehr

Last edited 2 Monate her by Peter Pascht
Talleyrand
2 Monate her

Der TE Wecker ersetzt mir mittlerweile die morgendliche ÖR Nachrichten Gehirnwäsche auf wohltuende Weise. Könnte TE nicht einen richtigen Nachrichtensender daraus machen? Ich würde dafür auch Gebühren zahlen, vermutlich wäre ich nicht der Einzige.

Mig
2 Monate her

Am Beispiel der Maisernte zeigt sich ganz gut das Versagen der Planwirtschaft. Die Natur lässt sich nicht beeinflussen und hält sich nun mal nicht an die Pläne irgendwelcher Sesselpupser. Wäre ich Landwirt, ich würde handeln wie es meiner Erfahrung dem Wetter angemessen entspricht. Aber wahrscheinlich gibts dann keine Subventionen.

Biskaborn
2 Monate her

Selbst wenn Scholz vor Gericht erscheinen müsste und für seine Verfehlungen sogar verurteilt würde, was natürlich unwahrscheinlich ist, würde der gemeine Deutsche den ehrbaren Scholz als kompetent und kanzlertauglich sehen. Da ist nichts zu machen! Die Dresdner konnten sich schon mal auf künftige Blackouts vorbereiten, sicher eine sinnvolle Übung!

Chris Groll
2 Monate her
Antworten an  Biskaborn

Der Aussage der Dresdner Polizei kann ich leider auch nicht mehr glauben. Das finde ich ich ganz schlimm, dass diese Institutionen (Exekutive und Judikative) für mich unglaubwürdig geworden sind.

Peter Pascht
2 Monate her
Antworten an  Biskaborn

Der Deutsche frisst was ihm vorsetzt, denn es gebührt sich nicht für einen „guten Deutschen“ zu „maulen“.
Einst bei Plasberg eine deutsche Bürger*in
„Wenn man mir das sagt, dann tue ich das, das hinterfrage ich nicht“
So wurde der Deutsche schon seit Generationen zur „deutschen Anständigkeit“ erzogen.

Last edited 2 Monate her by Peter Pascht
Hannibal Murkle
2 Monate her
Antworten an  Biskaborn

Eine WELT-Kommentatorin meint wie kürzlich TE, die Skandale von Scholz seien für viele Leute zu komplex und unverständlich:

https://www.welt.de/politik/bundestagswahl/article233810180/Mission-Kanzleramt-Warum-Scholz-gegen-seine-Skandale-immun-ist.html

Doch seinen Hang zum Geld-Verprassen (mit Wummmms) und Steuererhöhungen müsste jeder verstehen? „Ambitionierte“ Steuererhöhungen = weniger Geld in der Tasche, ganz einfach.

Hannibal Murkle
2 Monate her

Lustig – hier wird Scholz mit Nixon verglichen. Ist dieser nicht wegen Watergate zurückgetreten?

https://www.welt.de/politik/bundestagswahl/article233802842/ZDF-Klartext-Schlumpfig-bis-spoettisch-Das-neue-System-Scholz.html

An einer Stelle verspricht Scholz noch mehr Geld für „Demokratie-Projekte“. Solche wie jenes, welches sogar einem linksextremistischen Schläger 2800 EUR zahlte, wie TE und Focus berichteten? Schade, dass er nicht gefragt wurde, was er gegen Linksextremismus zu tun gedenkt.

Hannibal Murkle
2 Monate her

Die Scholz-Affären geraten doch nicht in mediale Vergessenheit. Noch fehlen Forderungen der Konsequenzen für den Wummms-Chef – bei Gelegenheit könnte man erwähnen, wie massiv er Deutschland verschuldete. Irgendwas von drohender Steuererhöhung-Bazooka und so…