Scholz im Cum-Ex-Sumpf & Kinderimpfung – TE Wecker am 13. September 2021

Der morgendliche "TE-Wecker" - von Montag bis Freitag - heute mit den folgenden Themen:

 

Laschet greift Scholz wegen Wirecard- und Cum-Ex-Skandalen an. Roland Tichy über das zweite TV-Triell. Biontech will auch Kinder impfen. Kommunalwahlen in Niedersachsen. Arbeitgeberverband: Fabriken müssen aufgrund der Verkehrswende geschlossen werden. Laszlo Trankovits: Die manipulative Welt von ARD und ZDF.

Anzeige
Unterstützung
oder

Kommentare ( 6 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

6 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Nibelung
11 Tage her

Wer will denn keine Kinder impfen, wenn es sich um einen phänomenalen Umsatzzugewinn handelt, den man sich nicht entgehen läßt und nach ihnen die Sintflut, sollte sich alles als großer Irrtum erweisen und für die Katz war. Mit diesem einfachen Rezept der Angstpsychose haben sie sogar Millionen Erwachsene in die Enge getrieben und zu guterletzt verkünden sie nun auch noch, daß der Influenza-Impfstoff diese Saison eventuell ausfällt, weil die Trefferquote nicht garantiert sei, aber Corona bestens klappt und wer das glaubt muß ja so bescheuert sein wie es schlimmer nicht geht. Die Viren sind artverwandt und wenn das eine nicht… Mehr

Roland Mueller
12 Tage her

Der Cum-Ex-Sumpf sollte ursprünglich in der Schweiz starten. Ist dort aber gescheitert, weil die Schweizer Steuerverwaltung von Anfang an die Erstattung von nicht bezahlten Steuern strikt abgelehnt hat. Daraufhin hat die Schweizer Steuerverwaltung die Finanzbehörden in Deutschland eindringlich vor der Betrugsmasche gewarnt. Wie uns bekannt ist, war die Warnung dank Scholz und Co. völlig vergeblich.

Nibelung
11 Tage her
Antworten an  Roland Mueller

Bei den Cum-Ex-Betrügereien soll es sich um den größten Finanzskandal weltweit nach Aussage eines bedeutenden Finanzblattes handeln und da kann sich ein deutscher Minister nicht mehr daran erinnern, obwohl er zumindest informativ daran beteiligt wurde und sicherlich auch damals schon die Tragweite erkannt wurde und während die Schweiz einen Beteiligten gleich verhaftet hat hüllt man sich bei den Roten zu diesem Thema in großes Schweigen und das ist der nächste Skandal und die sind sogar noch so frech und bewerben sich um eines der höchsten Staatsämter, noch toller kann man es wirklich nicht mehr treiben und sofortiger Rücktritt wäre das… Mehr

Flaneur
12 Tage her

Es ist ein gut gemachter Podcast, aber mMn für einen „Wecker“ zu lang. Ich kann doch morgens zum Wach werden keine 25 Minuten Analyse hören. Ein „Wecker“ sollte max. 10 min lang sein.

Chris Groll
12 Tage her

Stimme Ihnen zu. Leider sind diese Parteien für die Mehrheit der Deutschen auch weiterhin wählbar. Siehe Kommunalwahl in Niedersachsen. Ich glaube einfach mal, wir geben uns hier einer flaschen Illusion hin.

Hannibal Murkle
12 Tage her

Apropos Skandale – die Grünen setzen Boris Palmer mit Maassen und mit diversen Anschlägen gleich. Gleiches erwarten die von der Union (mit Selbstkritik oder ohne?)

https://www.welt.de/politik/bundestagswahl/article233755482/Baerbock-in-der-Kritik-Anschlaege-von-Hanau-und-Halle-in-einem-Satz-mit-Boris-Palmer.html

Wenn Baerbock über 50 Milliarden jährlich für Klimagedöns redet – 6000-7600 durch 25 Jahre machen eher 250-300 Milliarden jährlich. Konnte Laschet ihr gestern nicht Rechnen beibringen?