Zum Versagen des neuartigen „Impfstoffes“ – Teil 2

Die sogenannten Impfdurchbrüche häufen sich. Immer mehr, die auf die Schutzwirkung des Impfstoffs vertraut haben, infizieren sich. TE sammelt bekannt gewordene Fälle von Personen, die trotz vollständiger „Impfung“ positiv auf Corona getestet wurden.

IMAGO/Zuma Wire

Nun wird verstärkt zur „Booster-Impfung“ aufgefordert. Laut BILD will die Ständige Impfkommission (STIKO) die Corona-Auffrischungsimpfung jetzt schon ab 18 Jahren empfehlen. Bisher lautete die Empfehlung der STIKO, Menschen ab 70 Jahren wegen des nachlassenden Impfschutzes erneut zu impfen. Die Gesundheitsminister von Bund und Ländern einigten sich bereits darauf, dass alle Menschen, deren Impfung mehr als sechs Monate zurückliegt, die Booster-Impfung bekommen können.

Hier geht es zu Teil 1 der Sammlung. Und nun Teil 2:

Infiziert trotz vollständiger „Impfung“ – immerhin keine Symptome bei Abwerzger.

Der saarländische Innenminister infiziert sich sogar trotz Booster-Impfung.

Zwölf Spieler und sechs Betreuer bei Sandhausen wurden positiv auf das Virus getestet – trotz Impfung! Wie viel davon geimpfte, ist nicht bekannt. Der Sportverein dazu: „Derzeit viele milde Verläufe dank hohem Impfstatus.“

„Sie haben sich an die 2G-Regel gehalten und sich trotzdem zigfach angesteckt: die Sängerinnen und Sänger des BachChors in Tübingen“, schreibt der SWR:

Niederösterreichs Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig hat grippeähnliche Symptome:

In Österreich ist mittlerweile jeder Dritte, der mit Symptomen getestet wurde, doppelt geimpft. So auch Landeshauptmann Haslauer:

Weitere Fälle aus Österreich: David Egger, Gerald Forscher, Hans Ganitzer und Wolfgang Pfeifenberger sind positiv getestet trotz zweifacher Impfung.

Die französische Boxerin Julie Le Galliard stirbt an einer Corona-Infektion. Auch sie war zweifach geimpft.

Corona-Fälle nach Sportpresseball, bei dem nur Genesene und Geimpfte zugelassen waren:

52 Corona-Impfdurchbrüche in einem Seniorenheim:

Beim FC Magdeburg sind alle Spieler geimpft oder genesen. Bisher gibt es ausschließlich milde Krankheitsverläufe:

Der FDP-Politiker Konstantin Kuhle empfiehlt trotz „Impfdurchbruchs“: die Impfung.

Und das ist die zweite Ausgabe der Sammlung von real existierenden Fällen, bei denen die „Impf“-Versprechen der Herrschaftsklasse nicht hielten.

Fortsetzung folgt.

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 163 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

163 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Rob Roy
8 Tage her

Wenn ich als Ungeimpfter mich für den Besuch einer Veranstaltung negativ testen lasse, habe ich die Garantie, dass ich nicht ansteckend bin. Können das all die Geimpften, die auch an der Veranstaltung teilnehmen, auch von sich behaupten? Soviel zum Thema „Pandemie der Ungeimpften“. Was die Leute gar nicht mitbekommen: Die meisten Geimpften haben vermutlich keinen oder kaum noch Impfschutz. Spätestens Weihnachten sind auch noch die im Sommer Geimpften ohne Impfschutz. Und wer unbedingt eine Booster-Impfung haben möchte, wird vertröstet, weil es wieder nicht ausreichend Impfstoff oder Terminkapazitäten gibt. So viel wiederholtes Versagen der Politik ist kein Zufall. Entweder will man… Mehr

PM99
8 Tage her

Weil die Impfung nicht wirkt, müssen sich alle unbedingt impfen lassen, auch ein drittes und viertes Mal. Und weil die Impfung nicht wirkt, dürfen zweifach Geimpfte auch ohne Test Party machen und in Restaurant, Kino und Disko. Negativ getestete ungeimpfte Gesunde dürfen das nicht, denn die müssen abgestraft werden dafür, dass sie sich nicht impfen lassen und sie werden – ganz wichtig – als Sündenböcke benötigt, denen man das Versagen der Politik in die Schuhe schieben kann.

kb
8 Tage her

Wäre nicht mal die Frage zu klären warum der Impfstoff anscheinend nicht an die Delta Variante angepasst wurde oder wird?. An die anderen Virus Varianten wurde er doch, so hieß es immer, auch angepasst. Das sollte doch eine der großen Vorteile der mRNA Impfstoffe sein, dass sie schnell an Mutationen angepasste werden können.

Falke53
8 Tage her
Antworten an  kb

Die bereits in Massen aufgekauften Dosen müssen unters Volk – sonst müsste man sie Ende 2021, wenn sie ablaufen, für viel Geld entsorgen. Ist so durchsichtig!

Julischka
8 Tage her
Antworten an  kb

Es hieß auch die ganze Zeit, daß Delta zwar ansteckender aber längst nicht so gefährlich wie die „Vorgänger“ ist! Aber das ist ja typisch für unsere Sp(r)itzenpolitiker und inzwischen auch die „Experten“, sie agieren IMMER nach dem Motto:“ was interessiert mich mein Geschwätz von gestern“!

November Man
8 Tage her

Promigast bei „Wer wird Millionär?“ Guido Cantz hat sich mit Corona infiziert18.11.2021, 22:57 Uhr | sow, t-online
Am Donnerstagabend sahen ihn Zuschauer beim Promi-Special von „Wer wird Millionär?“. Kurz zuvor gab Guido Cantz bekannt, dass er positiv auf das Coronavirus getestet wurde. 
Guido Cantz ist nach eigenen Angaben positiv auf Corona getestet worden. „Wann und wo ich mich infiziert habe, kann ich nicht sagen. Ich bin 2fach geimpft und teste mich seit 14 Tagen täglich“, schrieb Cantz am Donnerstag bei Facebook.
https://www.t-online.de/unterhaltung/stars/id_91170360/promigast-bei-wer-wird-millionaer-guido-cantz-hat-corona.html

Rosalinde
8 Tage her

Ein neuer Totimpfstoff in Sachen Corona von Novaax wurde von der WHO anerkannt und empfohlen, aber die EU mauert und tut sich schwer diesen in der EU zuzulassen.

Last edited 8 Tage her by Rosalinde
Polit-Legastheniker
8 Tage her

Machen wir einen Modell: Machen wir ein Scoring-System für die Schwere des Verlaufs on Covid. 0 Punkte= absolut asymptomatisch. 100 Punkte= Tot. Vor einem Jahr haben wir in der Spitze der Welle etwa 30000 Fälle pro Tag mit durchschnittlicher Schwergrad-Score, sagen wir von 40 Punkten pro Fall gehabt.Keiner war geimpft. Jetzt bei 65% geimpften haben wir etwa 60000 Fälle pro Tag mit einem durschnitt-Score von 20 (deutlich leichtere Verläufe, was wohl stimmt) Bei dem Multiplikator stellt sich heraus, dass die Gesamt-Morbidität für die Population praktisch gleich ist, also die gesellschaftliche Gesamtwirkung der Pandemie trotz Imfdung hat sich überhaupt nicht geändert mit… Mehr

Gerd Garstig
8 Tage her

In Gibraltar sind 100 Prozent der Bevölkerung geimpft, Weihnachten soll wegen Corona trotzdem ausfallen.
https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2021/corona-gibraltar-weihnachten/
Impfen, impfen, impfen!

Fortazz
8 Tage her

Mir will immer noch nicht in den „bkkopp“, wie man nicht begreifen kann, dass es schon sehr seltsam ist, wenn ganze „Populationen“ (Spieler FC Magdeburg, Seniorenheim Neustadt) geimpft sind und sich dort trotzdem extrem viele Leute anstecken und das die statistische Verteilung, so man denn darauf spekuliert (Impfung wirkt weil nur wenige Impfversager vs. Anzahl an Impfung) höchstens beweist, dass es noch viel mehr „Positive“ geben muss, als bekannt ist ODER dass die Impfung eben nicht wirkt. Es ist offensichtlich! Aber vermutlich kann wieder einmal nicht sein, was nicht sein darf.

Berlindiesel
8 Tage her

Dass die Impfung völlig wirkungslos ist, glaube ich nicht. Iich bin geimpft und habe es nur wegen dem „Persilschein“ Impfnachweis gemacht. Angst vor Corona habe ich nicht, und bei meinem Fahrstil ist die Wahrscheinlichkeit, dass ich bei einem Autounfall sterbe, sicher deutlich höher. Ich finde aber insgesamt, dass viel zu viel Gedöns um die Impfung gemacht wird. Und zwar sowohl auf Seiten der Machthaber und Impfgläubigen wie der Gegner. Denn in der Überhöhung des Impfen zu einer Frage von Leben oder Tod halten es beide Seiten in deutscher Unerbittlichkeit und schaukeln sich gegenseitig hoch. Nur so konnten die Machthaber das… Mehr

bkkopp
8 Tage her

Mir will immer noch nicht in den Kopf warum Impfkritiker Beispiele von Schwächen und Misserfolgen der Impfungen nicht in einen zahlenmäßigen Gesamtzusammenhang mit der Zahl der Impfungen stellen wollen. Ich kann in der Listung von einigen Negativ-Beispielen keine wissenschaftliche Untersuchungsmethode erkennen. Es werden auch keine solchen zitiert, die nach Erkenntnissen von in-oder ausländischen Zulassungsbehörden, oder einschlägigen Fachinstituten, wegen gegebener Schwächen und Misserfolgen gegen die Impfstoffe sprechen würden. In D sind ca. 116 Mio. Impfdosen verabreicht und ca. 56 Mio. zweimal geimpft. In den letzten Wochen und Monaten ist immer deutlicher geworden, dass das größte Risiko der Impfungen darin besteht, dass… Mehr

AnSi
8 Tage her
Antworten an  bkkopp

Vielleicht klappt das mit dem Kopf nicht, weil zu klein oder eben Dyskalkulie? Für mich sind die Zahlen eindeutig und sie zeigen u.a., wie übrigens in den letzten 20 Monaten auch, dass a) keine Gefahr für die Menschheit besteht und b) die Wirkung der Impfung nicht existiert. Aber man hat das ja jetzt oft, dass viele eben nichts mit Zahlen am Hut haben…