Tichys Einblick 04-2024: Angriff auf die Verfassung

Die neue Ausgabe 04-2024 von Tichys Einblick jetzt im gut sortierten Handel, direkt als PDF oder per Abo erhältlich. Hier ein kurzer Überblick.

Die neue Ausgabe 04-2024 von ‚Tichys Einblick‘ jetzt im Handel oder direkt als PDF erhältlich.

Die Themen der aktuellen Ausgabe:

Titel: Angriff auf die Verfassung

Gegen die Verfassung – Führende rote und grüne Politiker und der Verfassungsschutzpräsident behaupten, die Demokratie zu verteidigen – und wollen dafür die Grundrechte schleifen. Das Verhältnis von Staat und Bürgern wird auf den Kopf gestellt, Gegenwehr ist so nötig wie nie.

Weitere Themen:

    • Titel
      Sudel-Edes gelehrige Schüler – Wie sind die Fehlentwicklungen des Journalismus zu erklären? Roland Tichy über Jan Böhmermann, den ersten Träger des „Karl-Eduard-von-Schnitzler-Preises für Propaganda und Agitation“.
    • Politik
      Bauernaufstände – Längst geht es nicht mehr nur um die Besteuerung des Agrardiesels. Europaweit kämpfen Bauern gegen die Zumutungen des „Green Deal“. Sie sind Spielball im Machtkampf von Brüsseler Bürokraten.
    • Wirtschaft
      KI – der Rechenknecht – Künstliche Intelligenz (KI) ist das große Thema an der Börse. Man sollte sich nicht kirre machen lassen – KI denkt nicht, sondern rechnet nur schnell …
    • Kultur
      Als die Covid-Impfstoffe auf den Markt kamen, bezeichnete der heutige Gesundheitsminister Karl Lauterbach sie wiederholt als „nebenwirkungsfrei“. Das war von vornherein eine gewagte These.

Sie können das aktuelle Heft hier bestellen, als Epaper, ein Probe-Abo über drei Ausgaben abschließen oder ein Jahres-Abonnement (12 Ausgaben).

Wo Sie das Heft im Handel in Ihrer Nähe finden, verrät Ihnen ein Klick auf mykiosk.com.

NEU: Tichys Einblick Spezial – Der Corona-Komplex >>>

Unterstützung
oder

Kommentare ( 3 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

3 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Peter Pascht
1 Tag her

KI ? Es gibt keine künstlich Intelligenz die computer-technisch programierrbar wäre. Intelligenz allgemein, ist ein stochastischer Wachstumsprrozess. Intelligenz braucht Zeit um zu wachsen, denn sie ist immer Lebens spezifisch. Intelligenz ist die Ergebnis orientierte orriginäre Kombination erlernten Wissen, zur Lösung Findung eines noch ungelösten Problems. Ohne Wissen keine Intelligenz. Intelligenz kann nicht aus dem Hut gezaubert werden, egal ob natürlich oder künstlich. Den sogennante „Nürnberger Trichter“ mit dem schwer von Begriff Menschen fertiges Wissen und gelerntes Denken eintrrichtern könnte gibt es nur im Märchen und zwar für immer. KI ist einer jener vielen „running gagg“ Utopien die zum Zeitgeist unserer… Mehr

Last edited 1 Tag her by Peter Pascht
Klaus D
25 Tage her

Bauernaufstände….na ja die bauern sind ja von den ach so beliebten ernähren unserer gesellschaft zu hochsubventionierten bösewichten geworden – gemacht worden. Passend dazu gerade und aktuell gelesen: Anke Engelkes Neufassung des Kinderbuchklassikers „Die Häschenschule“ erfährt seitens der Landwirtinnen und Landwirte harte Kritik. Sie fühlen sich diffamiert.Doch die Geschichte wäre zu einseitig, würde sie nicht „ein Konflikt oder eine Gefahr“ enthalten, so Engelke im Interview mit der „Süddeutschen Zeitung“. In der Neufassung stellt die Landwirtschaft die Gefahr für die Tiere dar. Die Bauern versprühen Gift auf die Felder und häckseln die Tiere mit ihren Mähdreschern klein.In den Reihen der Landwirtinnen und… Mehr

Peter Pascht
27 Tage her

Ich wollte mir heute am Bahnhofskiosk meiner Heimat 😉 Stadt die letzte Nummer von „Tychis Einblick“ kaufen. Weil ich sie nicht ausgelegt sah, habe ich danach gefragt: „Haben sie die Zeitschrift „Tychis Einblick“? Verkäuferin: „Was ist das für eine Zeitschrift, Wirtschaft, Politisch“? Ich: „Eher ein politisch konservatives Blatt, wie der FOCUS, der da ausliegt. Aber die kritisieren eher die Regierungspolitik und die Grünen“ Verkäuferin: „Ja dann führen wir diese Zeitschrift nicht“ So geht Pressefreiheit in Deutschland !!! Frei nach J.J. Rousseau in seinem „Contrat social“, 1752 „Der Mensch ist frei geboren und doch lieggt er überall in Ketten.“ „Die Presse… Mehr

Last edited 27 Tage her by Peter Pascht