Nahost-Krieg: neue Eskalationsstufe – Iran greift irakische Kurden an

Seit dem Wochenende fliegt die Türkei Luftangriffe gegen Kurdenstellungen im Norden des Autonomen Gebiets Irak. In Idlib weiten Syrien und Russland ihre Angriffe massiv aus und setzen nun auch wieder Fassbomben ein. Der Iran wiederum bombardiert Kurdenstellungen im Irak. Die Krieg eskaliert.

© Atta Kenare/AFP/Getty Images

Gestern wies ich bei TE darauf hin, dass es bei dem Treffen Putin – Erdogan – Rohani in Teheran zu einem Schulterschluss zu Lasten von Kurden und radikalislamischen Syrern kommen könne. Das im Anschluss an das Treffen von IRNA (staatliche Iranische Nachrichtenagentur) veröffentlichte Statement unterstrich genau diese Vermutung: Erdogan hat seine Verbündeten in Idlib faktisch verraten und im Gegenzug die Zusage erhalten, dass es autonome Gebiete der Kurden nicht geben wird.

Offensichtlich geht die Verabredung aber jenseits der Veröffentlichung noch weiter: Seit heute Nacht greifen reguläre, iranische Revolutionsgarden den Nordirak an. In der autonomen Kurdenregion „Herema Kurdestane“ wurden Lager mit kurdischen Flüchtlingen unter Raketenbeschuss gelegt. Das Hauptquartier der Kurdistan Demokratischen Partei (KDP) in der Provinzhauptstadt Koye – rund 50 Kilometer östlich von Erbil – wurde zerstört. Gegen 12 Uhr MESZ erreichte uns von kurdischen Frontkommandeuren die Nachricht, dass der Iran nun auch international geächtete Napalm-Bomben einsetze. Die Kurden haben, so die verzweifelten Nachrichten, dem massiven iranischen Feuer nichts entgegen zu setzen.

Mit diesen Angriffen schießt sich der Iran den Weg frei nach Erbil, in dem die Kurden ihre demokratisch organisierte Verwaltung haben. Insofern deutet sich ein koordiniertes Vorgehen an: Während in Nordwest-Syrien die letzte Rebellenhochburg durch die Syrisch-russische Koalition vernichtet wird, zerstört der Iran die mit den USA verbündete, kurdische Autonomieregierung des Irak. Das ist zugleich ein unmittelbarer Angriff gegen die amerikanischen Interessen in der Region. Es offenbart gleichzeitig das Totalversagen der US-Geheimdienste, indem in den vergangenen Tagen aus dem Irak schwere Waffen nach Zentralsyrien verlegt worden waren – möglicherweise, weil mit einem türkischen Angriff auf die syrischen Kurdengebiete gerechnet und ein iranischer Vorstoß für unvorstellbar gehalten wurde.

Nehmen die USA den Iranischen Vorstoß hin, dann begehen sie nicht nur Verrat an ihren kurdischen Verbündeten – sie verlieren auch den Zugriff auf einen dann vom Libanon bis nach Pakistan reichenden, schiitischen Korridor. Nehmen die USA den Vorstoß hingegen nicht hin, dann bedeutet dieses den Einstieg in den offenen Krieg gegen das Mullah-Regime. Da Erdogan sich offenbar mit diesem zur Vernichtung der Kurden zusammengeschlossen hat, könnte sich daraus auch ein bewaffneter Konflikt zwischen der westlichen Führungsmacht und der Noch-NATO-Türkei entwickeln. Auch ist nun nicht mehr auszuschließen, dass es zwischen Russland und den USA zu direkten Auseinandersetzungen kommt.

Offen ist weiterhin die Reaktion Israels, welches bislang die Kurden aktiv unterstützt hat und einen schiitischen Korridor niemals akzeptieren kann. Insofern ist derzeit nicht auszusc hließen, dass Israel direkt gegen den Iran vorgeht. Auch die anderen Verbündeten der USA wie Saudi-Arabien und Ägypten könnten sich in einem solchen Konflikt kaum noch aus den Kämpfen fernhalten.

Was wir im Moment erleben, kann daher der Auftakt zu einem bewaffneten Konflikt sein, der nicht mehr auf den Nahen Osten beschränkt bleibt. Auch das untergerüstete Europa wird sich dann nicht mehr vornehm zurückhalten können – und sich das vollständige Scheitern seiner Appeasements-Politik gegenüber den islamischen Diktaturen eingestehen müssen.

Angesichts des hohen Anteils aus der Region stammender Personen in den Staaten Europas werden die Auswirkungen unmittelbar zu spüren sein.

Nachtrag 14:02:

Seit wenigen Minuten fliegt die Türkei Luftangriffe gegen Kurdenstellungen im Norden des Autonomen Gebiets Irak. In Idlib weiten Syrien und Russland ihre Angriffe massiv aus und setzen nun auch wieder Fassbomben ein.

Unterstützung
oder

Kommentare ( 47 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Deutschland | Bei Giftgaseinsatz Politiker von Union, FDP und Grünen offen für Militärschlag in Syrien | Was ist da los? Ist unser Land endgültig der Spielball strategischer Hegemonie geworden? Geht dieses Land auf ein totalitäres System zu?

Hm, hier verbünden sich Kontrahenten, um individuelle politische und strategische Ziele durchzusetzen, zu Lasten einer um Autonomie ringenden Volksgruppe. Erinnert mich ein wenig an den Hitler-Stalin-Pakt.

Was ist denn die Position der irakischen Regierung und welchen Einfluß hat sie in der Nordhälfte des Landes?

Der vorletze iranische Aussenminister des Iran Ali Akbar Salehi hat zugegeben, dass seine Regierung mit George Soros zusammengearbeitet hat (heute noch?). Insofern handelt es sich auch um einen Schlag gegen Trump.

Kurden? Eigentlich (politisch, historisch, ethnisch etc.) sind das für die türkischen, arabischen, iranischen sunnitisch-schiitischen Moslems die Unmenschen schlechthin, auf keinen Fall ein Volk wie andere. Diese Angriffskriege zur Zerstörung von etwas kurdischer Selbständigkeit war bloß eine Frage der Zeit, die Kurden wissen aus Erfahrung, jahrhundertelanger Geschichte, was sie immer wieder durch die Hände ihrer so friedfertigen Moslemnachbarn erwartet. Hier zeigt sich auch wieder einmal die widerwärtige Heuchelei, Blasphemie dieser Pseudoreligösen, dieser selbsternannten Obersultane, wenn sie im Namen ihres Allahs – der ja ein barmherziger Gott sein soll – ihre unmittelbaren selbst glaubensbekennenden Nachbarn terrorisieren, entmenschlichen und dann abschlachten können. Jetzt… Mehr
Waren es die blonden Locken und die blauen Augen Donald Trumps oder lag es vielmehr an den von Seiffert präsentierten Videobeweisen, die im Aktenschrank des BND unter „American Histroy X“ geführt werden? Man weiß es nicht. Jedenfalls hat sich der höchtsdekorierte Widerstandskämpfer und Nazijäger des postnationalsozialistischen Deutschlands, Heiko Maas, dazu entschlossen, die Speerspitze der anti-amerikanischen Koalition bilden zu wollen. Deshalb bleibt die spannende Frage, mit wem sich die Charm- und Intelligenzbombe aus dem Saarland im Falle des Falles ins Bett legen wird? Ist es: a) Der tanzbeinschwingende und oberkörperfrei-reitende KGB Offizier aus dem Osten? b) Der Friedensengel aus dem Iran,… Mehr
Kurden? Eigentlich (politisch, historisch, ethnisch etc.) sind das für die türkischen, arabischen, iranischen sunnitisch-schiitischen Moslems die Unmenschen schlechthin, auf keinen Fall ein Volk wie andere. Diese Angriffskriege zur Zerstörung von etwas kurdischer Selbständigkeit war bloß eine Frage der Zeit, die Kurden wissen aus Erfahrung, jahrhundertelanger Geschichte, was sie immer wieder durch die Hände ihrer so friedfertigen Moslemnachbarn erwartet. Hier zeigt sich auch wieder einmal die widerwärtige Heuchelei, Blasphemie dieser Pseudoreligösen, dieser selbsternannten Obersultane, wenn sie im Namen ihres Allahs – der ja ein barmherziger Gott sein soll – ihre unmittelbaren selbst glaubensbekennenden Nachbarn terrorisieren, entmenschlichen und dann abschlachten können. Jetzt… Mehr

Was findet da statt? Wer mit wem? Wer gegen wen? Und was hat die USA da zu suchen? Geschäfte? Geschäfte???
Rohstoffe, Kriegsgerät (ohne diese könnte der ganze Wahnsinn nicht betrieben werden), Religionen (Schiiten, Sunniten, Alewiten) und die Korruption der agierenden Politiker.
Wann setzt der gesunde Menschenverstand ein?

Hallo Annegret Kuempel,
wenn Sie den dicht gewobenen Schleier der Desinformation durchbrechen möchten, empflehe ich ihnen eine sehr gute Vortragsreihe des Nahostexperten Dr. Michael Lüders.
Seine tiefe Analyse ist fundiert, nachvollziehbar und bringt Licht ins Dunkele.
https://www.youtube.com/watch?v=tb7iyxuCuqM&list=PLXOogBSo68KethPk5hzOTxxnJkqok3A2w&index=3
MfG
H.D.

Wäre sehr vorsichtig im Hinblick auf die aktuelle Nachrichtenlage. Der Wahrheitsgehalt ist sehr schwer zu prüfen.
Inszenierte Giftgas-Angriffe, gefälschte Videos, … – hier ist mit allem zu rechnen.

„Laut einem Bericht der „Bild“-Zeitung lässt Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen einen entsprechenden Tornado-Kampfeinsatz prüfen. Aufgrund der angespannten Situation in der syrischen Provinz Idlib soll von der Leyen laut „Bild“ im Verteidigungsministerium überprüfen lassen, wie die Bundeswehr sich an militärischen Vergeltungsaktionen gegen das Regime von Diktator Baschar al-Assad beteiligen kann.“
Quelle: NOZ

Soll heißen, UvL lässt prüfen, ob wir gerade einen Tornado haben, der fliegen kann? Richtig?

Sie haben lügende Politiker und intrigierende Beamte vergessen. Ebenso Fudamentalisten und idelogisch verbrämte Lemminge.

PS: ich meine die besondere deutsche Gemengelage 😉

Jetzt braucht die Merkel noch auf die Idee zu kommen, sich irgendeiner Kriegspartei anzuschließen? Das wars dann wohl mit Wahlen und demokratischer Veränderung in Deutschland! Bürgerkrieg ist angesagt.

Geht nicht. Die Bundeswehr ist Schrott. D. kann sich nur auf die Verliererseite stellen und sich (wieder mal) bombardieren lassen, statt die „Führung“ zur Verantwortung zu ziehen.