KiKa und ZDF propagieren Taurus-Lieferungen im Kinderfernsehen

Ein Video aus dem ZDF-Kinderformat „Logo!“ schlägt derzeit hohe Wellen, denn darin lassen sich Marschflugkörper über den zögernden Olaf Scholz aus, der Taurus-Lieferungen an die Ukraine blockiert. Unreflektierte und unflätige Kriegspropaganda für die Zielgruppe ab 9 Jahre.

Screenshot via Twitter / Collage: Tichys Einblick

Man ist vom öffentlich-rechtlichen Kinderfernsehen ja schon einiges gewohnt. Selbst der Dauerbrenner „Sendung mit der Maus“ betreibt seit 2022 offen Transpropaganda und es gibt kaum einen Klassiker – wie zum Beispiel die Biene Maja –, der nicht schon längst einer woken Diversifizierungsbehandlung unterzogen wurde.

Nun aber bricht das Fernsehen ein neues Tabu: Obwohl Regierungskritik dieser Tage in vielen Fällen mit Hausdurchsuchungen und anderen Schikanen geahndet wird, erlaubte sich das Team von „Logo!“, einem Format des Kinderkanals KiKa, explizite Kritik an der Entscheidung von Kanzler Olaf Scholz, keine Taurus-Marschflugkörper in die Ukraine zu schicken, und wirbt stattdessen für eine Eskalation des Konflikts, indem selbst ein „Fehlschlag“ auf russisches Kernland gerechtfertigt wird.

Der Disput der sprechenden Waffen – neben Taurus kommen auch der französische (SCALP) und britische (Storm Shadow) Marschflugkörper, sowie ein polnischer (?) Leopard 2 zu Wort – handelt vom Frust des Taurus, nicht in der Ukraine mitmischen zu dürfen. Die Marschflugkörper müssten Olaf Scholz „mal ordentlich den Marsch blasen“. Der französische SCALP (nebenbei mit stereotyp französischem Frauenakzent, der den Verdacht der kulturellen Aneignung nahelegt) setzt den Ton sogleich mit einem deftigen Schimpfwort, das offensichtlich als Teil des Bildungsauftrags für die Jugend betrachtet wird, sowie der Replik, die Ukraine bekäme doch bereits die Marschflugkörper aus Frankreich und Großbritannien.

Als der Taurus sich selbstzufrieden als der „eindeutig bessere Marschflugkörper“ bezeichnet, zeigt der britische Storm Shadow, dass der verbale Ausrutscher beim SCALP kein Zufall war und kontert mit einem Wortspiel durch Subtraktion des ersten Buchstaben des Wortes Marschflugkörper. Das Land der Dichter und Denker lässt grüßen.

Öffentlich-rechtliche Regierungskritik? Geht doch, aber nur wenn’s für den Krieg ist

Nach dem rhetorisch geschliffenen Geplänkel (der leicht dümmliche Leopard mit Polenflagge – gar eine rassistische Spitze gegen die Polen? – rät Taurus, nicht gleich in die Luft zu gehen) kommt der französische SCALP zum inhaltlichen Teil. „Du darfst deshalb nicht in die Ukraine, weil euer Kanzler wieder mal zögert und zaudert?“ Storm Shadow springt zur Seite: „Der German Fachbegriff dafür ist scholzen.“ Genau, Olaf Scholz, hör doch mal auf das von Steuergeld bezahlte Kinderfernsehen, sei ein Mann und sorg’ endlich für mehr Krieg und mehr Tote!

Aber, so erklärt Taurus, es gab auch eine Begründung: Aufgrund der hohen Reichweite von Taurus habe Scholz Angst, dass der Marschflugkörper „übers Ziel hinausschieße und Russland treffe“. Man könnte auch sagen: Scholz vertraut – womöglich nicht zu Unrecht – den Ukrainern nicht, dass sie nicht versuchen würden, mit einem direkten Angriff auf russisches Gebiet eine Eskalation und einen Kriegseintritt Deutschlands herbeizuprovozieren.

Doch SCALP erklärt den Kindern ab 9: „Und was macht Russland seit zwei Jahren?“ Diese Frage wird im Clip aber nicht mehr genau erörtert, es soll wohl der instinktive Rückgriff auf bereits Gelerntes erfolgen.

Kriegspropaganda für die Kleinsten ist leider nichts Neues. Egal ob Sowjets, Nazis oder Amerikaner, sie alle nutzten bereits im 2. Weltkrieg Zeichentrickfilme und andere Kinderprogramme, um auch die Jüngsten auf den Krieg einzuschwören. Auch in Russland und der Ukraine laufen heutzutage Propagandavideos für die Jugend. Es ist allerdings bemerkenswert, dass das Staatsfernsehen eines Landes, das nicht offiziell Kriegspartei ist, gegen den Entschluss der Regierung und für eine mögliche Kriegsbeteiligung Propaganda betreibt. Da weiß man wieder, dass der Rundfunkbeitrag gut angelegt ist.

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 55 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

55 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Asurdistan
1 Monat her

Das ist wirklich Laternenpfahl ganz unten.Das Bildungsniveau vieler Kinder befindet sich im freien Fall aber so einen Müll sieht man offenbar als Bildungsauftrag.Ich werde jetzt aus diesem Zwangsgebühren Verein austreten.

Regenpfeifer
1 Monat her

Ja, da wissen wir doch jetzt wenigstens, warum die GEZ-Gebühren wieder steigen müssen: Höhere Propagandaausgaben zur Indoktrination der Kleinsten!

ersieesmussweg
1 Monat her

Die KiKa-Macher sollten selbst in die Ukraine fahren oder ihre Kinder zum Kämpfen hinschicken. Davor würde ich meinen Hut ziehen.

P. Wegner
1 Monat her

Es gibt einen vernebelnden, vergifteten Slogan der regelmäßig über die staatstreuen Medien verbreitet wird: „SCHAU HIN! Was Dein Kind mit Medien macht“. Ich appelliere an alle verantwortungsvollen Eltern: „SCHAU HIN! Was die Medien mit Deinem Kind machen“ Wenn ich noch Kinder in dieser Altersgruppe hätte und Verantwortung für deren geistiger und  emotionaler Gesundheit tragen würde, wäre bei mir, angesichts dieses ZDF Machwerks, endgültig der Punkt erreicht, an dem ich die Zwangsgebühren (beschönigend Rundfunkbeitrag genannt) konsequent verweigern würde. Wohl wissend, welche Konsequenzen das nach sich ziehen würde.

Kassandra
1 Monat her
Antworten an  P. Wegner

Je mehr wir sind, desto weniger Konsequenzen.
Als Lawine ist uns nicht beizukommen.
Zumal inzwischen Städte in NRW damit aufhören, für die GEZ zu vollstrecken – siehe Hürth. Auch der Beitragsblocker scheint hilfreich bis die AfD irgendwann hoffentlich bald im Osten den Vertrag kündigt.

Melly
1 Monat her

In der Zone wurden regelmäßig Politoffiziere in die Kindergärten und Schulen geschickt. Dabei ging es letztlich immer um Werbung für die NVA und den „Schutzwall“ Jetzt haben wir eine neue perfide Ideologie. Kriegsvorbereitungen, Provokation. Diese Idioten müssen gestoppt werden, die sind einfach nur Ekelerregend!

RA.Dobke
1 Monat her

NICHT. bitte nicht ! Nur wer weiß, wie der Feind tickt kann ihn auch wirksam bekämpfen. Aber gehörigen Abstand halten zu AgitProp und Kinder und Jugend vor Infiltration schützen.Hass [ ;o) ] habe ich natürlich nicht gegenüber den Fratzen vom ZDF. Aber dieses selbstgefällige Millionärsgrinsen ging mir schon bei KLEBER auf den Hut Frau Hallali und Frau Slomka sind um keinen Deut besser. Es ist schon echt unanständig das Nachrichenstudio in die Ukraine oder nachIsrael zu verlegen. Ich hoffe auf eine saftige Quittung!

Last edited 1 Monat her by RA.Dobke
Armin Reichert
1 Monat her

Zum öffentlich-rechtlichen Rundfunk ist alles und oft genug gesagt. Jetzt muss endlich ein Massenboykott der Rundfunkzwangsgebühr kommen. Die AfD sollte das initiieren.

Kassandra
1 Monat her
Antworten an  Armin Reichert

Initiieren kann das jeder selbst, indem er das Zahlen einfach lässt.
Und weshalb man das tut kann man denen zur Erbauung auch mitteilen. Und dass man einen angemessen Obolus zu zahlen bereit wäre, wenn sie sich wieder an den Medienstaatsvertrag halten, dass kann man ihnen auch schreiben. Wobei ich da einen Betrag um die 3 Euro denke – aber das stelle ich denen natürlich nicht zur Verfügung.
Ab wie vielen Millionen Verweigerern werden sie bei der Beitragseinziehungsstelle die Waffen strecken?

monsalvat
1 Monat her

Das ist schon nicht mehr unterste Schublade, daß ist Keller! Es ist einfach nur noch erschreckend, was sich diese Leute erlauben. Es wird allerhöchste Zeit, daß diesen Propagandakanälen das Geld gesperrt wird.

Last edited 1 Monat her by monsalvat
Ulla K.
1 Monat her

Die Evolution von Mäusen schreitet scheinbar in beachtlichen Sprüngen voran. Endstadium: noch nicht bekannt – vielleicht: früh krümmt sich, was ein Häkchen werden soll?

Juergen P. Schneider
1 Monat her

Indoktrination der Jugend war schon immer Kernbestandteil jeder in der Entstehung befindlichen Diktatur. Der Kriegseintritt Deutschlands wäre für das herrschende links-grüne Altparteienkartell (Union, SPD, FDP, SED und Grüne) eine willkommene Möglichkeit, um von dem selbstverschuldeten wirtschaftlichen Fiasko in unserem Land abzulenken. Je mehr man den Kriegstreibern in Berlin zuhört, um so mehr muss man befürchten, dass die regierende Idiotenbande uns in einen aussichtslosen militärischen Konflikt führen will. Der ÖRR liefert hierzu wie bei Corona die propagandistische Begleitmusik.