Habeck: „Du kriegst den Impfausweis und eine Spritze im Arm und fertig.“

Nach Habeck und den Grünen haben "alle Geimpften und die Kinder" das Recht, die Nicht-Geimpften aus ihrer Welt auszuschließen und von diesen zu erwarten, dass sie sich wie früher die Aussätzigen vom Leben der Geimpften und Kinder fernzuhalten haben.

Screenshot ZDF: Sommerinterview

Geht’s noch verbogen verlogener? Die Grünen twittern über Habecks Auftritt im Sommer-Interview des ZDF:

„Man hat das Recht, sich nicht impfen zu lassen, aber man hat nicht das Recht, dass alle Geimpften und die Kinder dann Rücksicht darauf nehmen“, fasst Robert Habeck zusammen. #Sommerinterview

„… alle Geimpften und die Kinder“ haben dann nach Habeck und den Grünen das Recht, die Nicht-Geimpften aus ihrer Welt auszuschließen und von diesen zu erwarten, dass sie sich wie früher die Aussätzigen vom Leben der Geimpften und Kinder fernzuhalten haben.

Was Robert Habeck beim Sommer-Interview des ZDF zum Thema Impfpflicht sagte, ist typisch für die Unaufrichtigkeit der führenden Leute bei den Grünen von heute:

„… dem inneren Schweinehund mal einen kräftigen Tritt in den Hintern zu geben, also diese Trägheit, die wahrscheinlich einen Gutteil der Menschen noch in sich hat, zu überwinden, indem man einfach sagt: Komm, hier ist das. Du kannst einfach da hingehen, Du kriegst den Impfausweis und eine Spritze im Arm und fertig.“

Der Grüne, der Annalena Baerbock den Rücken freihalten soll, weil diese mit Sachaussagen chronisch daneben langt, übertrifft hier die Angeschlagene um Meilen.

Dieser Grüne hat sich wohl noch nie mit den aktuellen Präparaten in ihrer grundlegenden Verschiedenheit beschäftigt, sonst könnte er solch einen Spruch nicht von sich geben.

Ich zitiere einen kundigen TE-Leser, bei dem Habeck Nachhilfe-Unterricht nehmen könnte:

Beim Klonen, das weiß oder vermutet man inzwischen, wird zwar ein genetisch identisches Lebewesen „produziert“, aber bei dem ersten international bekannt gewordenen Klonschaf Dolly zeigten sich gegenüber der „Naturvariante“ verfrühte Alterserscheinungen, die möglicherwiese auch zum frühen Tod des Tieres geführt haben.
Der Corona-Impfstoff setzt, so wie das Klonen, ebenfalls auf der kleinsten zellulären (molekularen) Ebene an. Impfstoffe früherer Generation funktionierten so: Bei der Impfung wurde eine geringe Dosis der Krankheitserreger verabreicht, so dass der Körper dann dagegen erfolgreich Antikörper produzieren konnte. Das war ein bewährtes, ausgetestetes Verfahren.
Bei den mit der heißen Nadel gestrickten Corona-Impfstoffen ist das alles anders: Sie greifen unmittelbar in das zelluläre Geschehen ein, setzen bei Zellorganellen an. Erfahrungswerte im Sinne einer Unbedenklichkeitstestung gibt es nicht, kann es nicht geben. Was ebenfalls noch nicht untersucht ist: Inwieweit gefährden diese Impfstoffe u.U. körpereigene Prozesse, indem sie möglicherweise zu Resistenzen führen und damit letztendlich „Superspreader“ generieren.
Für mich sind Corona-Impfstoffe wie „Russisch Roulette“.

Ich drückte das dieser Tage so aus:

Wer sich für die mRNA-„Impfung“ entscheidet, nimmt an einem großen Feldversuch in den Ländern des Westens teil. Jeder einzelne teilt in diesem Feldversuch die Chance, durch mRNA nicht an Covid-19 zu erkranken oder von einem leichteren Krankheitsverlauf zu profitieren, wie zugleich das Risiko, mit mRNA sofortige oder spätere negative Folgen zu erfahren, worüber die Wissenschaft so kurz Zeit nach Beginn des Feldversuchs so gut wie nichts wissen kann.

Herr Habeck, Ihr hingerotzter Spruch – „… dem inneren Schweinehund mal einen kräftigen Tritt in den Hintern zu geben, also diese Trägheit, die wahrscheinlich einen Gutteil der Menschen noch in sich hat, zu überwinden, indem man einfach sagt: Komm, hier ist das. Du kannst einfach da hingehen, Du kriegst den Impfausweis und eine Spritze im Arm und fertig.“ – erinnert mich an den ebenfalls hingerotzten, aber ansonsten harmlosen Zuruf von Joseph vulgo Joschka Fischer dem Vizepräsidenten des Bundestags Stücklen gegenüber: „Herr Präsident, Sie sind ein Arschloch, mit Verlaub!“

Würde ich diesen historischen Satz Ihnen gegenüber wiederholen, Herr Habeck, täte ich vor dem A-Wort das Wörtchen dummes einfügen. Aber selbstverständlich werde ich Joschka F. auch hier bei Habeck nicht nacheifern.

Anzeige
Unterstützung
oder

Kommentare ( 280 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

280 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Milton Friedman
1 Monat her

Ich krieg den Ausweis, *eine* Spritze in den Arm, fertig. Danach habe ich alle meine Rechte zurück, die mir nie genommen wurden und lebe komplett immunisiert im besten Deutschland aller Zeiten, mit lauter geschenkten Menschen. Die Grenzen kann man nicht schließen, außer man will in den Urlaub, was Sinn macht, denn die meisten Messerstecher sind bekanntlich Deutsche. Lauterbach ist ein echter Professor, so wie Baerbock echte Völkerrechtlerin ist und Merkel nie für die Stasi gearbeitet hat. Die deutsche Sprache ist Frauen-feindlich, weshalb ich inbrünstig mitgendere. Dass Menschen aufgrund ihrer Herkunft, so wie ich als weißer Mann, schlechtere Karrierechancen haben ist… Mehr

Gabriele Kremmel
1 Monat her

Herr Habeck, Ihr hingerotzter Spruch…

Er kommt halt aus der Landwirtschaft 🙂

Britsch
1 Monat her

„Du kriegst den Impfausweis und eine Spritze in den Arm und fertig“
Man bedenke so etwas von einem der obersten Führer der „Grünen“.
Geht es noch einfältiger?
Für mich ist das Ausdruck von den realen Fachkenntnissen die „Grüne“ von etlichen Dingen haben über die sie Andere belehren und „Schulmeistern“ wollen
Das Problem der Welt ist, die Dummen sind sich ihrer Sache immer absolut sicher, die Intelligenten voller Zweifel

Abendroete
1 Monat her

Natürlich sollen alle geimpft werden, damit man in ein oder zwei Jahren die
verstorbenen Geimpften mit Ungeimpften nicht vergleichen kann….Es
soll nur noch Geimpfte geben. Das ist das Ziel und die Mutanten erfordern
dann halbjährliche Nachimpfungen…..
Wie dumm kann man den sein auf das Geschwätz eines Kinderbuchautors
zu hören.
Wer in Servus TV die Stimmen von Fachleuten aus aller Welt gehört hat,
weis wo die Reise hingeht.
Servus Mediathek – Corona – Auf der Suche nach der Wahrheit – Teil 2 –

caesar4441
1 Monat her

Für jeden Geimpften der mit mir Ungeimpften nichts zu tun haben will ,gibt es eine einfache Frage:“Wovor hast Du Angst,Du bist immun.Ich kann Dich gar nicht gefährden.“

K
1 Monat her

Herr Goergen mal so richtig entnervt. Wunderbar! Schöner kann man „noch dümmster als Annalena“ nicht ausdrücken. – Ich wünsche Ihnen, Herr Goergen, ja nicht, dass Sie sich oft aufregen müssen – mir aber ein bisschen schon, der Text ist so erfrischend.
Ich möxhe hier noch einmal auf das künstlerisch wertvolle Foto von der Annalena und dem Robert aufmerksam machen, als sie im Wald standen – und Annalena nicht wusste, in welchem – und so irgendwie mystisch nach oben schauten. Ohne jeden Grund. Außer dem, den ich vermute: Der Fotograf wollte nicht, dass man die Doppelkinne sieht.

Dr. Rehmstack
1 Monat her

Eigentlich hatte ich erwartet, dass das Impfthema die Grünen zerreißt, es war ja auch öffentlich sehr lange nichts von Ihnen zu diesem Thema zu hören: auf der einen Seite gentechnologisch hergestellte Medikamente wie Insulin oder Wachstumshormon oder genetisch veränderten Mais oder Reis als Teufelswerg zu verbieten und nun in vorderster Front für einen gentechnologisch entwickelten Impfstoff zu kämpfen. Das ist kognitive Dissonanz vom Feinsten. Entweder sind deren Vertreter, Verzeihung, strunzdumm oder verlogen. Aber vielleicht sind die aktuellen Umfrage Ergebnisse nicht ganz identisch mit dem Wahlergebnis, ich kann mir nicht vorstellen, dass der Kern der Waldorfgrünen hierfür ihre Stimme geben werden.

Last edited 1 Monat her by Dr. Rehmstack
Dr M
1 Monat her
Antworten an  Dr. Rehmstack

🙂 sehr guter Kommentar – kognitive Dissonanz trifft es perfekt!

Dr. Rehmstack
1 Monat her

„Bei der Impfung wurde eine geringe Dosis der Krankheitserreger verabreicht, so dass der Körper dann dagegen erfolgreich Antikörper produzieren konnte. Das war ein bewährtes, ausgetestetes Verfahren. “ und genau dieses Prinzip wendet Professor Stöcker bei seinem Lübecker Impfstoff an: Er hat die relevanten Antigenanteile des Spike Proteins gentechnologisch synthetisiert und impft dieses direkt, also ohne Umweg über die mRNA und Ribosomen. Dieser Impfstoff lässt sich auch sehr schnell an neue Varianten anpassen und ist deutlich billiger: Moderne Gentechnologie intelligent eingesetzt in Kombination mit einem tausendfach erprobten Verfahren, und keiner will darüber reden.

RomyD
1 Monat her
Antworten an  Dr. Rehmstack

Das nützt aber nur wenig, wenn man den Virus selbst und damit die Krankheit und deren Auslöser nicht kennt. Alle gegenteiligen Behauptungen sind eben nur das – unbewiesene Behauptungen.

Britsch
1 Monat her
Antworten an  Dr. Rehmstack

Die herkömmliche Impfung hat von der Natur gegebene Steuermechanismen genutzt und in Gang gesetzt.
Da hat man gewissermaßen nicht in die Steuerung eingegriffen
Wenn Kinder Menschen weniger steril aufwachsen, leben sind Abwehrmechanismen mehr vorhanden, haben sich mehr ausgebildet.
Das ist ja aber so „fad“ und überholt.
Man greift jetzt in die „Steuerung“ ein. Will die Körperfunktionen steuern können.
Will Menschen nach eigenen Vorstellungen und Ideologien verändern.
Gewissermaßen „züchten“ mit vorgegebenen „Programmierten Veranlagungen und Eigenschaften“ so und so muß ein Mensch sein.
Hatten wir vergleichbare ähnliche Vorstellungen, Ziele in der Vergangenheit nicht schon?

Dr M
1 Monat her
Antworten an  Dr. Rehmstack

@ Dr Rehmstack:
… wieso will darüber keiner reden?? Sie können auf der Seite des VfA oder der WHO einsehen, dass um die 300 Impfstoffprojekte weltweit bewegt werden. Hier werden die unterschiedlichsten Technologien eingesetzt (nicht nur mRNA oder AAV) Zahlreiche Projekte basieren auf der Methode, die auch Stöcker verwendet hat. Allerdings halten sich diese Hersteller (im Gegensatz zu Stöcker) an die regulatorischen Vorgaben und führen alle notwendigen präklinischen und klinischen Studien durch.

Dr. Rehmstack
1 Monat her
Antworten an  Dr M

Dann sagen Sie mir bitte wann und wo hier in den ÖR oder in der Presse auch nur in Grundzügen diese Impfmethode diskutiert wurde, bisher nur bei Servus TV. Halten Sie diese Methode nicht auch im Prinzip der mRNA Methode für überlegen?

Peter Silie
1 Monat her

Seit 1,5 Jahren nimmt die überwältigende Mehrheit, etwa 85%, Rücksicht bis zum Geht nicht mehr für die klar bekannte und begrenzte Risikogruppe. Seit 1,5 Jahren wird die große Mehrheit der Gesellschaft quasi in Geiselhaft genommen. Mit Schäden an Land und Gesellschaft in noch nie dagewesenem Ausmaß. Auf so ein aberwitziges und schädliches Vorgehen muß man erst einmal kommen. Unsere Vorfahren hätten so etwas niemals gemacht. Sie hätten ihren gesunden Menschenverstand benutzt, daß Leben normal fortgeführt und gezielt die Risikogruppe geschützt, soweit es eben geht und sinnvoll ist. Nun wird die Risikogruppe wirksam durch Vakzine geschützt, aber trotzdem soll eine große… Mehr

Thomas
1 Monat her

Ich halte Habeck, im Gegensatz zu anderen Spitzenpolitiker nicht für Böse (unangenehm, das ja). Eher für einen nützlichen Idioten, der irgendwann von der Revolution aufgefressen werden würde. Ich glaube er weiss nicht was wirklich gespielt wird. Der gefährlichste politische Akteur nach Merkel ist m Mg nach Söder.

Lucius de Geer
1 Monat her
Antworten an  Thomas

Sie haben Schäuble vergessen.