Facebook zensiert keine Beiträge mehr, die Corona als menschengemacht bezeichnen

Lange Zeit galt es als Verschwörungstheorie zu behaupten, Corona käme aus einem Labor in Wuhan. Mittlerweile gehen die US-Geheimdienste der Sache nach – und die selbst erklärten Faktenchecker müssen zurückrudern.

Gerade erst hat Präsident Joe Biden angekündigt, die Geheimdienste würden jetzt auch die Labor-Hypothese zum Corona-Ursprung untersuchen. „Ich habe die Geheimdienste gebeten, ihre Anstrengungen zu verstärken, um Informationen zu sammeln und zu analysieren, die uns einer definitiven Antwort näherbringen.“ sagte er.

Jetzt kündigte Facebook an, keine Beiträge mehr zu zensieren, in denen behauptet wird, das Virus sei künstlich hergestellt worden. Im Februar hatte Facebook seine Liste der „irreführenden“ gesundheitsbezogenen Angaben, die von der Plattform entfernt werden um die Behauptung erweitert, Corona wäre von Menschen hergestellt. Schon seit letztem Jahr hat Facebook Millionen Beiträge mit „fragwürdigen“ Corona-Information gelöscht.

Pandemie aus dem Labor
Warum China und Klima-Aktivisten Covid-19 zur "Naturkatastrophe" erklären
In einem Blogeintrag gab Guy Rosen, Vice President of Integrity bei Facebook nun bekannt, dass die Richtlinie geändert wurde. „Angesichts der laufenden Untersuchungen zur Entstehung von COVID-19 und in Absprache mit Experten des öffentlichen Gesundheitswesens werden wir die Behauptung, dass COVID-19 von Menschen hergestellt wurde, nicht länger entfernen“, heißt es in dem Beitrag. „Wir arbeiten weiterhin mit Gesundheitsexperten zusammen, um mit der Entwicklung der Pandemie Schritt zu halten und unsere Richtlinien regelmäßig zu aktualisieren, sobald neue Fakten und Trends auftauchen.“

Die WHO bleibt bei der Frage zur Herkunft von Corona vage: „Alle Hypothesen bleiben offen.“ Allerdings hatten WHO-Forscher in der Vergangenheit angegeben, dass sie die Lober-Hypothese für unwahrscheinlich halten.

In letzter Zeit mehren sich die Hinweise, dass die Corona-Pandemie womöglich Produkt eines Unfalls am Virologischen Institut in Wuhan ist, welches nachweislich an Corona-Viren forschte. Dass es eine so genannte Gain-of-Function-Forschung gibt, bei der man Viren künstlich gefährlicher macht, ist eine Tatsache. TE hat mehrfach offen über die Labor-Hypothese berichtet (u.a. hierhier und hier).

Anzeige
Unterstützung
oder

Kommentare ( 35 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

35 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
StefanSch
4 Monate her

Wer Zensur gutheißt oder betreibt, hat sich von einem Eckpfeiler der Freiheit und Demokratie komplett verabschiedet! Es gibt keine absolute Wahrheit und niemand hat das Recht andere Meinungen zu unterdrücken, nur weil er oder sie diese für falsch erachten. Jeder Demokrat muss mit allen Mitteln für die Meinungsfreiheit kämpfen. Diese fällt in totalitären Regimen nämlich zuerst.

Gaartz
4 Monate her

Wir sind in der Tat das Opfer einer Verschwörung, aber das betrifft nicht etwa die „Labor-Hypothese“, sondern im Gegenteil die aberwitzig dreisten Versuche der weltweiten globalistischen Medien, die Öffentlichkeit in die Irre zu führen und sie glauben machen zu wollen, dass 1+1 natürlich keinesfalls 2 sein kann. Oder in der Lügenlogik der Irreführer: Wenn in Wuhan ein Grippevirus mit gefährlichsten, bis dahin nicht gekannten Eigenschaften auftaucht und direkt nebenan befindet sich in Wuhan das einzige Labor in ganz Asien, das derartige „Gain of Function“-Forschungen betreibt, so wäre es doch absurd dort einen Zusammenhang zu vermuten. Stattdessen wäre es doch viel… Mehr

nachgefragt
4 Monate her

Ich frage mich gerade, ob eigentlich auch diejenigen gesperrt wurden oder werden, die behaupte(te)n, Ursache für die Pandemie wäre der Klimawandel. Die Bundeszentrale für Politische Bildung hat beispielsweise auf der eigenen Seite geradezu hirnverbrannt Zusammenhänge zwischen Klimawandel und Corona hergestellt. Übrigens genauso irre zu Ebola. Dort wird behauptet, die Verkleinerung des Lebensraumes wäre Ursache für Zoonosen, was bei Ebola regelmäßig faktisch nicht stimmt, sondern die Übertragungen werden auf das Jagen und Verzehr von „Buschfleisch“ unterschiedlicher Arten zurückgeführt. Angesichts der wahrscheinlichen künstlichen Herstellung des Sars-CoV-2, der Tatsache, dass die betreffende Fledermaus überhaupt nicht in Wuhan heimisch und auch nicht als Nahrungsmittel… Mehr

Old-Man
4 Monate her

Nun, da man Trump „entsorgt“ hat, kann das linke Gesindel in den Staaten dicke backen blasen. Hatte nicht Trump die ganze Zeit die Augen nach China gerichtet?, haben nicht alle gegen ihn geschossen, sogar „unsere“ Idioten im Narrenkostüm??. Die Chinesen streben die Weltherrschaft an, ohne Atomwaffen, dafür mit kleinen Helfern, die jede Lücke finden. Es werden noch sehr komische „Zufälle“ aufgedeckt werden, aber dann sind sie Realitäten, und dann ist es zu spät, dann hocken die Chinesen schon überall, und ohne Atom würde man sie nicht mehr wegbekommen, aber wer will das schon?. Kommunisten, linke und sonstige finstere Gestalten muss… Mehr

bkkopp
4 Monate her

Ich kann selbst keine genanalytischen Vergleiche anstellen. Aber jemand der das seit mehr als 20 Jahren kann hat gesagt, dass das Corona-Virus, wie es seit Anfang 2020 in die Welt gekommen ist, zwar einerseits ein Labor-Virus gewesen sein kann, und nach seiner Einschätzung auch sein dürfte, aber, dass es einige manipulierte Mutationsschritte rückwärts durchaus auch von Tieren stammen kann, und auch wahrscheinlich wird. Deshalb war die Lebendtier-These für Wissenschaftler auch nie abwegig. Wir wissen, dass bei uns das Virus zum ersten Mal in Bayern, im Januar 2020, das Webasto-Cluster, festgestellt wurde. Seit dieser Zeit ist es für uns nur von… Mehr

bkkopp
4 Monate her
Antworten an  bkkopp

Ich hatte in den späten 70ern in den USA eine Mitarbeiterin japanischer Abstammung. Ihre Eltern, obwohl schon in den USA geboren, waren nach Pearl Harbour als potentielle Staatsfeinde interniert. Seitdem habe ich für die Amerikaner asiatischer Abstammung, heute mehr als 20 Millionen, eine besondere Sensibilität. Deshalb war ich auch besonders betroffen und empört, als der damalige Präsident seinen Mob ( good people, we love you ) gegen die asiatisch aussehenden Amerikaner absehbar aufhetzte, weil es sich eben um Nicht-Weiße handelt. Ein Video, in dem ein mehr als 80-Jähriger nur wegen seiner chinesischen Gesichtszüge auf der Straße zu Tode geprügelt wurde,… Mehr

Schroeder
4 Monate her
Antworten an  bkkopp

Na, mal Klartext: ob irgendein Europäer, Inder, Chinese oder Russe wegen irgend etwas erschossen wird, ist zwar tragisch, aber nicht wichtig. Wenn hier Tausende im Verkehr und zehntausende sonstwo sterben besteht seitens der „Demokratie“ auch kein Interesse. Jeder nimmt diese Versagen einfach hin. Mal drüber philosophisch nachgedacht ? Ne natürlich nicht. Wir im Schwarzwald sagen da nur: gut das es nur Wald gibt. Verstanden ? Natürlich nicht.

Flavius Rex
4 Monate her

Das chinesische Coronavirus war und ist für den politisch-medialen Komplex in erster Linie eine politische Waffe und erst nachrangig ein Krankheitserreger.

Über die Ursprünge von Covid musste gelogen werden um Trump maximale Schuld an den Folgen der Seuche in den USA zuweisen und ihn damit abwählen lassen zu können. China als Hauptverantwortlicher wäre da störend gewesen.

Dass Journalisten und Politiker machtbesessene Lügner sind, ist klar. Dass sich in diesem Sumpf inzwischen auch (Pseudo)Wissenschaftler mitwinden, Leute wie dieser Fauci, ist dagegen ernüchternd. Auch Wissenschaftlern darf man inzwischen nicht mehr glauben.

Alexis de Tocqueville
4 Monate her
Antworten an  Flavius Rex

Wissenschaft kann man entweder praktisch anwenden, dann ist sie glaubhaft. Ohne Anwendung ist es letztlich Geschwätz, nicht anders als Magie oder Religion.
Wenn ein Ingenieur auf Grundlage der Physik ein Uhrwerk oder Getriebe oder wasauchimmer baut, und es funktioniert, dann ist an der Wissenschaft was dran. Tut es das nicht, dann muss die Theorie nicht unbedingt falsch sein, aber Geschwafel ist es erstmal dennoch. Egal mit wieviel Logik und Mathematik es garniert ist.

Dorothe
4 Monate her

Wenn man davon ausgeht, dass die Tech-Oligarchen Politik machen (z. B. twitter und Facebook sperrten Trump, zeigten aber linken Hass und Hetze der BLM u. ANTIFA……) wie könnte man diesen neuen Umgang mit den Informationen betr. Herkunft des Virus bewerten?

F.Peter
4 Monate her

Ach wie schön, die Facebooker erlauben sich, der Öffentlichkeit sich frei äußern zu dürfen.
Welch eine Gnade!
Oder sollte man nicht lieber feststellen, dass dies an Überheblichkeit nicht mehr zu überbieten ist!
Schöne neue Welt, in der einige wenige Techriesen erlauben, was veröffentlicht wird und was nicht……

Oliver Koenig
4 Monate her

Eine weitere „Verschwörungstheorie“, die sich bewahrheitet hat, wie so viele andere.

F.Peter
4 Monate her
Antworten an  Oliver Koenig

Ja, es wird langsam eng, neue Verschwörungstheorien zu generieren, nachdem sich die „alten“ sukzessive realisieren……

Sonny
4 Monate her

Soso.
Anstatt bei Facebook auch kritische Stimmen zur Sars-Covid-2-Entstehung- und Verbreitung zu Wort kommen zu lassen, wird die Zensur erst aufgehoben, nachdem ein bzw. „das richtige“ Staatsoberhaupt eine Untersuchung in Auftrag gibt?
Facebook ist auch nichts anderes mehr als folgsame, grünlinke Hofpresse.
Gut, dass ich diesen Zeitfresser niemals benutzt habe.
Und die Fakten scheinen immer mehr zu beweisen, dass Trump diesbezüglicher ein ehrlicher Präsident war und vor allem den richtigen Riecher besaß.

Last edited 4 Monate her by Sonny