Boris Kálnoky

Vor seiner Tätigkeit als Leiter der Medienschule am regierungsnahen Mathias Corvinus Collegium in Budapest war Boris Kálnoky als langjähriger Auslandskorrespondent für deutschsprachige Medien wie WELT, die Schweizer Weltwoche oder die österreichische Presse tätig.

Mehr
AKTUELLSTE ARTIKEL
Ungarns Veto gegen Sanktionen

Zwischen der EU und Ungarn wird derzeit intensiv und mit harten…

VON Boris Kálnoky | Sa, 14. Mai 2022
Fördermittelkürzung

Wenn die EU-Maschinerie Nachrichten gebärt, so geschieht dies meist nach langen…

VON Boris Kálnoky | Do, 28. April 2022
bis ins letzte Dorf

In Westeuropas Politikbetrieb und in den Medien kann man es nicht…

VON Boris Kálnoky | Di, 5. April 2022
Wahl in Serbien

„Vucic ist schon stark. Geht um sechs Uhr morgens zur Arbeit…

VON Boris Kálnoky | Mo, 4. April 2022
Antalya

Am Donnerstag trafen sich die Außenminister von Russland und der Ukraine,…

VON Boris Kálnoky | Do, 10. März 2022
Polen gewinnt an Bedeutung bei den V4

Inzwischen kennt sie fast jeder in Europa: die Visegrád-Gruppe der zentraleuropäischen…

VON Boris Kálnoky | So, 6. März 2022
Wahlkampf in Ungarn

Am 24. Februar zuckte die kollektive ungarische Seele zusammen. Russland hatte…

VON Boris Kálnoky | Sa, 5. März 2022
Es geht um die ungarische Minderheit

Am 27. Februar gab Ungarns Außenminister Péter Szijjártó bekannt, dass Ungarn…

VON Boris Kálnoky | Di, 1. März 2022
Angesichts des russischen Angriffs

Ungarn hat Truppen an die Grenze zur Ukraine verlegt. Verteidigungsminister István…

VON Boris Kálnoky | Do, 24. Februar 2022
Ungarn wählt am 3. April

Seit 2010, seit 12 Jahren also, regiert Viktor Orbán Ungarn. Auch…

VON Boris Kálnoky | Fr, 18. Februar 2022