Nach WM-Vorrunden-Aus: Was jetzt geschehen muss – TE-Wecker am 4. August 2023

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten. An Wochenenden und Feiertagen erscheint der Wecker mit einer Schwerpunktsendung.

 

Nach WM-Vorrunden-Aus der Frauen-Fußballnationalmannschaft: Fußball – Spiegelbild der Gesellschaft – Gespräch mit Olaf Opitz, was jetzt geschehen muss ++ in Washington plädiert Donald Trump vor dem Berufungsgericht auf „nicht schuldig“ ++ Wind und Sonne können es nicht: TE-Energiewende-Wetterbericht ++

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 4 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

4 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
AnSi
11 Monate her

Na ja, hat überhaupt jemand etwas vom Damenfußball mitbekommen? Im TV war ja nichts zu sehen und auch sonst wurde es eher nur nebenher behandelt. Hitzewelle und die vielen Toten sind doch wichtiger! Fahnen darf man eh nicht hängen und singen schon mal gar nicht! Also ist es doch gut, wenn das Leiden ein Ende hat! USA ist gerade noch so drin. Trotz Trump *hihi*, das wird die Deutschen ärgern ;-).

Mausi
11 Monate her

Aus bei WM, Aus für D als Weltwirtschaft von Rang und Namen: Aber die AfD kann man ja nicht wählen, weil „nur“ Kritik und keine Lösungen, wie mir letztens entgegengehalten wurde. Klar, wählen wir die weiter, die „nur“ beim Kaputtschlagen mitgearbeitet haben.

Harry Charles
11 Monate her

HABE ICH DA ETWAS

nicht so ganz mitgekriegt? Vorrunden-Aus, war das nicht letztes Jahr? Ich weiß noch, dass sie mit dem „diversity wins“ – Bomber weggeflogen sind und als erste wieder „da“ waren. Und wieso jetzt dieser Bericht, 1 Jahr danach, als wäre es gerade erst geschehen? Zeitmaschine? Klärt mich auf bitte!

H.H.
11 Monate her

Das Aus der dt. Frauen ist zugleich ein k.o. des Expertentums (Schweinsteiger, u.a.) was die Einschätzung der Stärke als auch der Spielweise betrifft. Eine Spielanlage, die nur von den Kopfballtoren einer einzigen Spielerin lebt, ist k e i n e Spielanlage! Das Aufbauspiel der dt. Frauen ist dasselbe wie das unter Löw bei den Männern, welches gleichfalls gegen Südkorea bei der WM in Rußland sein Ende gefunden hat. Sepp Herberger hatte bei WMs immer wieder mit Jugoslawien zu tun.Er: wir lassen diese außerhalb des Strafraums so lange und soviel zaubern wie sie mögen, aber dann nutzen wir die eine Gelegenheit,… Mehr