Tichys Einblick 10-2019: Sind wir eigentlich blöd?

Die neue Ausgabe 10-2019 von Tichys Einblick jetzt im gut sortierten Handel, direkt als PDF oder per Abo erhältlich. Hier ein kurzer Überblick.

Die neue Ausgabe 10-2019 von ‚Tichys Einblick‘ jetzt im Handel oder direkt als PDF erhältlich.

Themen der aktuellen Ausgabe:

Titel: SIND WIR EIGENTLICH BLÖD?

Das Schweigen der Schafe

Randgruppen treiben mit abstrusen Forderungen und unsinnigen
Behauptungen die Gesellschaft an den Rand des Wahnsinns. Wissenschaft wird durch Glauben ersetzt. Erfolgsautor Douglas Murray analysiert den Untergang der bürgerlichen Gesellschaft.

Weitere Themen:

      • Politik
        Gewählt – aber falsch regiert? – Die Sachsen sind schon lange Lieblingsfeind des progressiven Milieus: rechts, renitent, heimattümelnd. Jetzt haben sie bei den Landtagswahlen mit CDU, AfD sowie Freien Wählern und FDP bürgerlich gewählt – und erhalten vermutlich eine Regierung mit linken Parteien. Wie geht das zusammen?
      • Wirtschaft
        Merkels Herzbuben – Wirtschaftsminister Peter Altmaier, Außenminister Heiko Maas:
        „Die Energiewende macht die Welt nicht nur sauberer, sondern auch sicherer.“ Vor allem aber wird das Leben erst einmal teurer
      • Wirtschaft
        Bangemachen gilt nicht! – Aber was Markus Krall zu sagen hat, sollte jeder aufmerksam zur Kenntnis nehmen. Der Wirtschaftsexperte erklärt, wie es mit Euro und Banken weitergeht und wie man sich schützen kann
      • Interview
        „Das Volk ist nicht links“ – Ein Gespräch mit dem Schriftsteller Uwe Tellkamp über das westdeutsche Unverständnis für den Osten, die Angepasstheit der Intellektuellen – und seine zerrissene Heimatstadt Dresden.
      • und viele weitere Themen….

Sie können das aktuelle Heft hier bestellen, hier als PDF, ein Probe-Abo über drei Ausgaben abschließen oder ein Jahres-Abonnement (12 Ausgaben).

Wo Sie das Heft im Handel in Ihrer Nähe finden, verrät Ihnen ein Klick auf mykiosk.com.

 

Unterstützung
oder

Kommentare ( 36 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Andere bringen wir ungekürzt.
Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

36 Kommentare auf "Tichys Einblick 10-2019: Sind wir eigentlich blöd?"

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Zweiter Vers zur Umwelt-Litanei:
„Das durch unsere Defizite so gefährdet ist – Heiliges Klima, bilde unsern Geist und Willen!“

Ich muss der heute im (Berufs)leben stehenden Generation meine Entschuldigung bringen. Mein Jahrgang (1955) hat vieles versäumt und nachlässig schleifen lassen. Wir, als Nachkriegskinder, haben uns immer gefragt, wie konnte das mit Hitler möglich werden? Heute stehen wir vor ähnlichen Fragen … wir konnte es möglich werden, das die Dinge so sind, wie sie heute sind ? Dazu muss ich bekennen, meine Generation und auch ich persönlich selbst haben zwar viel gearbeitet, aufgebaut und nach Mehrung des persönlichen Wohlstandes und Stärkung des eigenen sozialen Egos getrachtet. Wir haben Alarmanlagen für unsere Häuser und Einstellungstests für die Mitarbeiter unserer Wirtschaft benutzt,… Mehr
„Sind wir blöd?“ Nein. Wir sind sogar noch blöder. Unsere Blödheit läßt selbst ein Stück Fensterkitt als Hort der Klugheit erstrahlen. Wir sind nicht nur blöd, sondern vor allem auch feige. Ich bin auch feige, denn zu mehr als hier einen Post und dort einen Mecker-Kommentar, reicht es nicht. Da schlägt die soziale Angst zu. Angst das bißchen Wohlstand zu verlieren, usw. Niemand soll es mehr wagen, die Altvorderen wegen deren Verhaltens in den 12 Jahren zu verurteilen. Feigheit und Opportunismus waren und sind immer gleich und das ganz besonders in Deutschland und den Deutschen. Ich kann mich ja noch… Mehr

OFF-TOPIC: Die Achse-liest vor.

Broders-ACHSE-DES-GUTEN bietet ab sofort nicht nur eine Vorlesefuktion an, die Aktikel können zusätzlich sofort als MP3 heruntergeladen werden.
Eine wunderbare Sache!
Das sollte TICHYSEINBLICK auch haben. Noch dazu, wo die Artikel auf TICHY oft länger sind.
Man könnte jeweils einen Werbejingle davor setzen (wegen der Einnahmen).
MfG Herr K.

Exzellente Podiumsdiskussion Neue Medien Neue Gesellschaft auf Youtube mit Roland Tichy, Ferdinand Knaus (Wiwo), Gertrud Höhler, Alexander Kissler (Cicero).

Tichy: Wir starten als schwaches Kanzlersystem und enden nach spätestens 10 Jahren immer als informelles Präsidialsystem. Deshalb bin ich entschieden dafür, dass man -wie in den USA – die Amtszeit einfach begrenzt.

Solltet ihr mehr darüber bringen.

seit dem 20.09.2019 kann man die Frage eindeutig und zu 110% im Deutschen Sinne beantworten: JA , die Mehrheit hat eins an der Klatsche… aber so langsam und sicher wird das ausgebrochene Irrenhaus handgreiflich und damit ist das Ende der Fahnenstange erreicht. Die Entwicklungen der letzten Tage gehen eindeutig in Richtung Bürgerkrieg… Nun denn es ist wieder einmal soweit, aber nicht jammern man hätte nichts gewußt! Es ist genauso wie damals nur mit anderer Farbe überstrichen…

Meine Ärztin hat mir Tichys Tablette verschrieben, gegen geistige Verstopfung, kostet ja nicht Die Welt. Vorher hatten meine Spiegel-Neuronen die ganze Zeit FAZen gemacht. Jetzt ist wieder alles Achgut.

Ich würde diese Ausgabe auch gerne lesen, aber leider ist mein Händler in Oldenburg mal wieder nicht beliefert worden, bei Rückfrage beim zuständigen Pressevertrieb in Bremen wurde erklärt das dort keine Lieferung vom Verlag eingegangen ist. Das ist eigentlich schade, man versucht die lokalen Händler zu unterstützen aber das ist anscheinend gar nicht erwünscht. Na gut, vielleicht machen diese ja mit der sogenannten „Qualtätspresse“ genug Umsatz……Ironie off.

Das ist gar kein Problem, sie können nicht nur diese sondern alle folgenden Ausgaben lesen ohne zu ihrem Händler gehen zu müssen, indem sie ein Abonnement abschließen. Und das tolle, seitdem ich TE mit der Post bekomme, ist der Briefträger ganz besonders freundlich zu mir.

Auf die Frage gibt‘s eine eindeutige Antwort:
JA – wir sind blöd! Und zwar ausnahmslos!
Der kleinere Teil, weil er auf die linken Parolen hereinfällt bzw. sie aktiv verbreitet.
Der bei weitem größere Teil, weil er sich von einer hirn- und geistlosen, aber militanten und lautstarken linken und selbstzerstörerischen Minderheit auf der Nase herumtanzen und die eigene Existenz zerstören läßt, ohne sie in die Schranken zu weisen!
(und im Zweifel aus alter Gewohnheit bzw. Bräsigkeit immer noch das Kreuzchen bei der CDU macht obwohl mehr als offensichtlich ist, wen er/sie sich mit „Mutti“, Karren-Krampe, Flinten-Ursel, Altmeier und Konsorten einhandelt)

Voll d´accord. Nur schade, dass solche klaren Ansagen durch unsere Qualitäts-Systempresse unter der Leitung des R.P.M in der RHS (finden Sie´s selber raus) keine
größere Verbreitung finden.

Wieder einmal klasse, schon allein wegen der beiden Beiträge von Herrn Winter muss man diese Ausgabe haben.