Tichys Einblick 07-2023: So teuer wird der grüne Unfug

Die neue Ausgabe 07-2023 von Tichys Einblick jetzt im gut sortierten Handel, direkt als PDF oder per Abo erhältlich. Hier ein kurzer Überblick.

Die neue Ausgabe 07-2023 von ‚Tichys Einblick‘ jetzt im Handel oder direkt als PDF erhältlich.

Die Themen der aktuellen Ausgabe:

Titel: So teuer wird der grüne Unfug

Und hier die Rechnung! Nach dem Willen grüner Strippenzieher und roter Helfer soll die Republik als Klima-Vorreiter und Sehnsuchtsort für Armutsmigranten moralische Großmacht spielen. Stattdessen bräuchte das Land längst ein Notprogramm, um den Absturz noch zu bremsen.

Weitere Themen:

    • Politik
      IDie nichts schaffen – Stefan Kooths vom Institut für Weltwirtschaft in Kiel warnt vor dem „unternehmerischen Staat“ – der schaffe nur Verarmung. Und niemand hafte für Fehlentscheidungen.
    • Politik
      Nach der Trauzeugenaffäre sieht der Staatsrechtler Rupert Scholz für den Wirtschaftsminister keine politische Zukunft mehr
    • Wirtschaft
      Rückkehr der Verbrenner? Öffentlich vertreten fast alle Größen der Autoindustrie eine Transformationsstrategie zur Elektromobilität. Aber hinter den Kulissen halten sie den Verbrenner am Leben für die neuen E-Fuels.
    • Kultur
      Das Leben einer Frau – Tina Turner ging mit einem vermeintlichen Opferstatus nie -hausieren – trotz Ex-Mann Ike. Sie wurde stattdessen unbestrittene First Lady von Rhythm and Blues, Soul und Rock.

Sie können das aktuelle Heft hier bestellen, als Epaper, ein Probe-Abo über drei Ausgaben abschließen oder ein Jahres-Abonnement (12 Ausgaben).

Wo Sie das Heft im Handel in Ihrer Nähe finden, verrät Ihnen ein Klick auf mykiosk.com.

Unterstützung
oder

Kommentare ( 6 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

6 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Vision-ost
11 Monate her

nochmals, wer mit „Grün “ koaliert oder toleriert“ der stets verliert! Wahlen erneut veranstalten mit dem Ergebnis „grün – rot – dunkelrot mindestens unter 5% der Wählerstimmen und Deutschland geht es sofort besser. Die Gesundung kann nicht gleich erfolgen, zu tief sind die Wunden die bisher schon gerissen wurden!

Klaus D
1 Jahr her

Nach ihrem starken Lauf fielen die CTS Eventim-Aktien auf der Plattform XETRA letztlich um 8,87 Prozent auf 64,70 Euro. Als Auslöser galt, dass sich der TV-Satiriker Jan Böhmermann am Freitagabend in seiner Sendung „ZDF Magazin Royale“ unter anderem mit der Marktposition und Gebührenpolitik des Event-Vermarkters und Tickethändlers beschäftigt hat. https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/34-zdf-magazin-royale-34-cts-eventim-aktie-stark-unter-druck-boehmermann-story-belastet-12541831

cynomolgus
1 Jahr her

Können sie bitte mal einen anderen Politik-Schausteller für die Titelbilder auswählen? Ich lese mit Vergnügen die Printvesion im Abo und fühle mich von diesem schaurigen Antlitz langsam verfolgt.

Klaus D
1 Jahr her

So teuer wird der grüne Unfug – bringt Lobbyisten und Unternehmen aber sichere und hohe Gewinne/Renditen.

Milliardengeschäft Wärmepumpen: So verdienen Sie mit

Wärmepumpen: Nicht nur in Deutschland setzt man mehr und mehr auf diese Technologie. Ein Megamarkt entsteht von dem viele Unternehmen ein Stück abhaben wollen

https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/milliardengeschaeft-waermepumpen-so-verdienen-sie-mit-20332179.html

Wilhelm Roepke
1 Jahr her

Bitte bringen Sie künftig in Interviews auch häufiger Politiker der AFD. Es nützt nichts, mit alten Haudegen wie Rupert Scholz oder Otto Schily nur zu reden, denen ihre Parteien schon lange nicht mehr zuhören. Die „Schwefelpartei“ braucht ein seriöses, aber auch kritisches Medium, das die Debatten führt , die Bundestag und Mainstreammedien verweigern. TE ist dafür prädestiniert.

Last edited 1 Jahr her by Wilhelm Roepke
Schwabenwilli
1 Jahr her
Antworten an  Wilhelm Roepke

 TE ist dafür prädestiniert. Das würde ich nicht behaupten wollen. Wenn TE Interviews mit AfD Politikern macht dann auch mit schwarzlinksrotgrünen. Wenn man aber die letzten Auslassungen von Herrn Özdemir bei Lanz gehört hat, kann man vermuten das sich aus dem Altparteien Block, ganz undemokratisch gar keiner zur Verfügung stellen will.So wie man die AfD im Bundestag ignoriert machen sie das auch mit Alternativen Medien. Dieser Block hat sich mittlerweile eingegraben in seiner Ideologie, da kommt nix mehr durch. Und zu ihrer Bestätigung, wie gut sie doch wären, lesen sie TE, Achse….. schauen Reichelt. Potential allerdings wäre doch da bei… Mehr