Söder spielt Corona-Tote gegen ungehorsame Bürger aus

Er dreht sich und dreht sich immer schneller, übertreibt und übertreibt immer mehr, redet zweimal, bevor er einmal denkt - und findet sich toll im Wettbewerb um den härtesten Lockdowner.

imago images / Metodi Popow
Markus Söder

Inzwischen kann man von der nach unten offenen Söder-Skala sprechen angesichts dessen, was der fränkische Bayern-Ministerpräsident so in flotter Folge in die Landschaft setzt. Besonders wählerisch ist Söder nicht. Als selbst heimlicher Kanzlerkandidatenkandidat sagte er in NRW, um den dortigen Laschet zu übertrumpfen: „Corona ist wie die Pestilenz. Sie kriecht in jede Ritze.“ In diese Kategorie gehört auch, was Benedikt Brechtken kommentiert:

Aus der bayrischen Regierungswirklichkeit passt dazu diese Meldung auf Welt online:

In Bayern kamen für den Transport des Biontech-Impfstoffes Kühlboxen zum Einsatz, die dafür nicht geeignet waren. Dadurch kam es zu Pannen bei der Kühlung von mehr als 1000 Impfdosen. Das berichtet der „Spiegel“. Demnach bestätigte das bayerische Gesundheitsministerium die Verwendung der unqualifizierten Kühlboxen erst nach mehrfacher Anfrage.
Im oberfränkischen Kulmbach und weiteren bayerischen Landkreisen hatten sich Ärzte und Landräte zum Impfstart nach Weihnachten geweigert, die Impfdosen zu verabreichen, weil Messgeräte Temperaturen außerhalb des erlaubten Bereichs von zwei bis acht Grad anzeigten. Für die Bereitstellung der Transportboxen war das bayerische Gesundheitsministerium verantwortlich gewesen.

„Ausgerechnet Söder, der bisher eher mit harten Worten als richtigen Entscheidungen aufgefallen ist, sollte zunächst auf seinem eigenen Hof kehren, bevor er anderen Menschen moralische Ratschläge erteilt“, schreibt Wolfgang Kubicki, „Gott schütze Bayern – und uns vor Söder.” Ab und zu wird bei Kubicki sichtbar, dass es in der FDP mal um Liberales ging.

„Ernste Sorgen muss man sich um Markus Söder machen. Seine Polizisten lässt er Kinder vom Schlitten ziehen und Winterspaziergänger auseinandertreiben …”, schrieb Stephan Paetow gestern.

Laut Welt online sagte Söder im Interview mit der Welt am Sonntag, »es bestehe die Gefahr, dass sich aus dem Umfeld der AfD heraus „in Deutschland ein Corona-Mob oder eine Art Corona-RAF bilden könnte, die zunehmend aggressiver und sogar gewalttätig werden könnte“.«

Dass er damit sogar die Wahrheit berührte, merkt Söder sicher nicht: Ein erheblicher Teil des von ihm Corona-Mob titulierten Spektrums der Kritiker und Gegner der Corona-Politik sind linksgrüne Traditionswähler. Ob sie geistig bis zur RAF reichen, beschäftigt Söders Koalitions-Wunschpartner Grüne sehr.

Aus demselben Interview berichtet n-tv.de: »“Aus bösen Gedanken werden böse Worte und irgendwann auch böse Taten“, warnte Söder. „Deswegen müssen wir auch in Deutschland nicht nur die Sicherheitsmaßnahmen für die demokratischen Institutionen verbessern, sondern grundlegend die sektenähnliche Bewegung der ‚Querdenker‘ und anderer vergleichbarer Gruppierungen in den Blick nehmen.“ Es bestehe die Gefahr, dass sich „aus größeren Bewegungen kleine Protestgruppen entwickeln, die am Ende einen radikalen Kern bilden, der zu einer Terrorzelle werden kann“. «

Söders Satz, für den er kein Copyright hat, „Aus bösen Gedanken werden böse Worte und irgendwann auch böse Taten“, verspottet Tom Bohn treffend.

Die Serie der mal eben so hinausgeschossenen Wortkaskaden von Markus Söder ließe sich täglich mehrfach verlängern. Hinter der politischen X-Beliebigkeit des Franken Söder verschwindet sogar die ebenfalls sehr stark ausgeprägte des Bayern Seehofer. Mit den politisch fahrlässigen Sprüchen Söders kann Seehofer sowieso nicht konkurrieren. Doch bei jemand wie Söder ist auf eines Verlass. Er scheitert am Ende an sich selbst. Wer so ist wie Söder, braucht dazu keine Feinde.

Anzeige
Unterstützung
oder

Kommentare ( 132 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

132 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Ralf Poehling
3 Monate her

Söder kompensiert mangelnde Kompetenz mit einem Feindbild, dem er den Schwarzen Peter zuschanzt. Die Diktatoren in Nahost machen das seit Jahrzehnten genauso. Und Deutschen fallen auf diese billige Strategie genauso rein.
Jeder echte Demokrat muss seine Führung fortwährend hinterfragen.
Wenn er das nicht tut, bekommt er seine Unterdrücker frei Haus geliefert.

Corrado Cattani
3 Monate her

Früher hieß es mal aus der linken Ecke: „Stoppt Strauß!“ Von FJS war niemals etwas Verfassungsfeindliches zu hören – ganz im Gegensatz zu diesem schlechtesten bayerischen MP aller Zeiten. Interpretation: Dieser MP ist in der Linksaußen-Ecke angekommen, weswegen seine Sympathisanten nicht das Mindeste an ihm auszusetzen haben.

ossiosser
3 Monate her

Das Ausspielen von Coronatoten gegen Kritiker läßt sich freilich auch als umgekehrtes Argument gegen Söders Coronapolitik in Bayern einsetzen: Wieviele Tote haben die zahlreichen Test- und jetzigen Impfversorgungspannen in Söderland generiert? Aber: Mit Hypermoralargumenten wird auf Dauer jeder rationale Austausch von Argumenten unmöglich.
Wolfgang Kubicki ist momentan der einzige, der öffentlich dem völlig enthemmten bayrischen MP Paroli bietet. Schade dass die Rest-FDP offenbar seiner Linie nicht folgt.

November Man
3 Monate her

„Fürchtet nicht so sehr den Mörder. Fürchtet den Verräter. Er ist die wahre Pest!“ 
Cicero

Positivsteuerung
3 Monate her

Das war der Moment https://www.focus.de/perspektiven/mobilitaet-neu-denken-talk-mit-markus-soeder-und-audi-ceo-soeder-fordert-technologiesprung-zeit-des-brumm-brumm-autos-ist-vorbei_id_12186583.html, wo ich sagte, auf keinen Fall kann dieser Mensch Kanzler werden. Sind wir hier sprachlich im Kindergarten? Welche technologischen Entscheidungen, die für die Wirtschaft, Forschung und Entwicklung des Landes relevant sind, kann man hier erwarte? Es wäre eine Chance gewesen, durch kluge und auch wirtschaftlich tragfähige Entscheidungen in der Corona-Situation aufzufallen, und sei es nur örtlich begrenzt in einem Ländchen wie Bayern. Aber kein einziger der deutschen Politiker hat sie genutzt.

Deutscher
3 Monate her

Der Coronator hat gesprochen.

Montesquieu
3 Monate her
Antworten an  Deutscher

Der ist gut! 🙂

Bundesbuerger
3 Monate her
Antworten an  Deutscher

Corona-Tor trifft es perfekt.
Der Tor ist ein Narr, unbelehrbar, mutwillig und stiftet erheblichen Schaden. Der Tor jagt Unerreichbarem nach oder wählt zur Erreichung vernünftiger Absichten ungeeignete (unpraktische) Mittel, beispielsweise mit Kanonen auf Spatzen zu schießen. Somit ist die Torheit das Gegenteil von Klugheit oder Schlauheit.

November Man
3 Monate her

Wolfgang Kubicki vor 20 Stunden Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder hat jetzt erklärt, dass sich viele als Opfer der Pandemie darstellten, die wahren Opfer seien aber die fast 40.000 Toten in Zusammenhang mit dem Virus. Ausgerechnet Söder, der bisher eher mit harten Worten als richtigen Entscheidungen aufgefallen ist, sollte zunächst auf seinem eigenen Hof kehren, bevor er anderen Menschen moralische Ratschläge erteilt. Söder hat es bei der Bewältigung dieser Pandemie nicht ausreichend geschafft, die Altenheime zu schützen, hat die bisher größte Test-Panne dieser Pandemie zu verantworten und trägt die Verantwortung dafür, dass in Bayern Campingkühlboxen für den Transport der Impfdosen eingesetzt… Mehr

Fusz.D
3 Monate her
Antworten an  November Man

Der Kubicki ist im Wahlkampf , auf Stimmenfang , der erzählt die nächsten Monate alles .Ja Wolle ,
euch glaubt keiner mehr seit der
letzten Bundestagswahl. Da wurde auch versucht mit AFD Themen
Stimmen abzugraben , hat einmal geklappt aber keiner der Dreitagebärte wusste nach der Wahl
was er vorher verzapfte . Hoffentlich reichts für die Prozente , die euch vor 2017 ins Nirvana schoss.

EndemitdemWahnsinn
3 Monate her
Antworten an  November Man

Auch wenn Kubicki in dem Fall die Wahrheit sagt, kann ich diesen Kasper auch nicht für voll nehmen. Der ist auch für alle Schandtaten zu haben und macht alles mit, wenn es für ihn passt.
Zu den Campingkühlboxen stand in unserer fränkischen Tageszeitung sogar, dass die bayerische Regierung das ganze sogar verteidigt und die Boxen als geeignet ansieht, was eigentlich noch der größere Skandal ist.
Söder ist wohl die schlimmste heuchlerische Gruselfigur, die die CSU jemals hervorgebracht hat.

November Man
3 Monate her

Söder spricht sogar von einem „Corona-Mob“ oder einer „Corona-RAF“.
Den Corona-Mob findet man nur außerhalb der Querdenker. Die Auswüchse und Auswürfe des Corona-Mobs können wir täglich bei den L-Medien mitverfolgen. Söder ist einer der An-Führer vom Corona-Mob.
So weit bekannt ist die rote RAF die Vorgänger-Terror-Organisation der heutigen schwarzrotlinksgrünen Antifa. 

Fusz.D
3 Monate her
Antworten an  November Man

Die heute mit Steuergeldern bombadiert wird um Regierungskritiker mundtot zu machen . Dass diese Berufslosen
Arschlöcher am Wochenende in Berlin wieder die Polizei verprügelt
haben , kein Wort von den Politikversagern und ihren gepamperten Mainstreammedien.

binweitweg
3 Monate her
Antworten an  November Man

Vielleicht ist der Söder auch nur wegen Corona in die Politik gegangen ?Was dem enen sin Uhl, is dem andern sin Nachtigal !
Aber ist schon starker Tobak, das mit der RAF- dafür gehört er genauso gepixelt wie der „Wändler“

Herbert Wolkenspalter
3 Monate her

Fragt man nach der Beliebtheit der Politiker in der Gesamtbevölkerung, findet man bei Statista die neueste Antwort von Januar 2021: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/746/umfrage/zufriedenheit-mit-der-politischen-arbeit-von-ausgewaehlten-politikern/ Söder liegt nach Merkel an zweiter Stelle der Hitparade bei 57% Zufriedenheit mit seiner Politik (unzufriedener sind 35%). Ergo hat er mit Blick aufs Gesamte die Demokratie verstanden und nicht viel falsch gemacht. Wer von den Kritikern alles „besser“ weiß, wird es nicht leicht haben. Ihnen gegen die Mehrheit zu folgen, wäre für Söder und Merkel auf jeden Fall das größere Risiko. Das gilt auch für Publikationen, die in Aktionismus mit rechtlich zweifelhaften Verhaltenssuggestionen verfallen anstelle von Journalismus und… Mehr

Positivsteuerung
3 Monate her

Ich halte die Umfragen für wenig repräsentativ. An beliebigen Orten im öffentlichen Raum (als es diesen noch gab, also Friseur, Eiskaffee, Wochenmarkt…), auf Parkwegen und Supermarktplätzen höre ich sehr viel Kritik, gerade an Frau Merkel, aber auch an Politikern im Allgemeinen, und kaum Lob. Freunde und Bekannte aus anderen Teilen Deutschlands berichten ähnliches, also ist es wohl nicht zu vermuten, dass ich hier in einer Enklave des Widerstands wohne. Vielleicht werde in diesen Umfragen immer dieselben Leute kontaktiert, die dann nach getaner Tat eine Belohnung, wie etwas Kleingeld oder Alkohol, bekommen. Wenn es einem schlecht geht, kann man für ein… Mehr

Herbert Wolkenspalter
3 Monate her
Antworten an  Positivsteuerung

Wie können Sie die Repräsentativität professioneller Demoskopie beurteilen, während Sie die Beispiele aus Ihrem erreichbaren, nicht repräsentativen Dunstkreis – gleich und gleich gesellt sich gern – darüberstellen?

Ich lese Wunschdenken und Verschwörungstheorie auf einem Niveau, wo das spekulative „Vielleicht“ die entscheidende Rolle spielen soll aber keine Nachweise. Wer kann überhaupt kontrollieren, ob und was Sie in Ihrem Text sonst noch erdichtet haben??

Marco Mahlmann
3 Monate her

Söder überzieht ganz bewußt, damit alle Forderungen, die für sich genommen auch überzogen sind, aber hinter Söder zurückbleiben, als mäßige Vernunft erscheinen und sich leicht durchsetzen lassen.

Montesquieu
3 Monate her
Antworten an  Marco Mahlmann

Er opfert sich für das große Ganze? Ein abgekartetes Spiel mit Merkel und ihrer Entourage? Was wäre der Judaslohn? Ok, das ist eine rhetorische Frage.