Grüne Doppelmoral: Schlemmen für die Flüchtlingsrettung, Rasen für das Tempolimit

Die jüngsten Beispiele von Doppelmoral bleiben bislang ohne Konsequenzen für grüne Politiker. Die auf Staatskosten Hummer essende Hamburger Justizsenatorin Anna Gallina und Baden-Württembergs rasender Umweltminister Franz Untersteller bleiben einfach sitzen.

Screenprint: Twitter

Die Hamburger Justiz-Senatorin Anna Gallina hat in Malta Hummer gegessen – mit ihrem früheren Lebensgefährten. Das wäre wahrlich kein Grund zur Aufregung – wenn sie dies nicht erstens im Rahmen einer dienstlichen Reise im Umfeld der so genannten Seenotrettung von Flüchtlingen getan hätte, und vor allem, wenn sie und ihr Ex-Partner und Ex-Grünen-Fraktionschef Michael Osterburg die Rechnung nicht aus der Fraktionskasse, also letztlich vom Steuerbürger hätte bezahlen lassen. Laut der Boulevardzeitung MoPo wird auf dem Beleg auch ein Bezug zum Thema hergestellt.

Hummer essen im Dienste der Flüchtlingsrettung? Da bleibt mehr als ein Geschmäckle. Die Senatorin selbst allerdings schweigt. Zurücktreten wegen Peinlichkeiten und politisch-moralischer Unglaubwürdigkeit, sowas scheint von gestern zu sein. Dieser Ansicht ist auch ihr Parteifreund Franz Untersteller, der als baden-württembergischer Umweltminister zwar ein allgemeines Tempolimit fordert, aber mit 177 km/h auf der A8 geblitzt wurde.

In den sozialen Medien schlägt man derweil schon den Hummer als neues Wappentier der Grünen vor.

Unterstützung
oder

Kommentare ( 54 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

54 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Korner
9 Monate her

Lasst die Grünen doch brüllen. Die werden sich in ihren und mit ihren Forderungen selbst den Garaus machen. Merkel hat sowieso vor, noch einmal mit Scholz und der großen Koalition, die sich ja so unglaublich bewährt hat, antreten. Vor allem jetzt, da dei CSU nur noch als flauschiger Bettvorleger, ohne jede Kritik agiert. Man erinnere sich doch bitte an den Parteitag der CSU 2016. Heute betrachtet, war das ein Parteitag aus der Nazizeit.

chez Fonfon
9 Monate her

Im Grunde handelt es sich bei den Grünen um eine gierige Truppe von Studienabbrechern, Gelegenheitsjobbern und im niedrigen Lohnsektor angesiedelten Pseudointellektuellen, die dank der Politik plötzlich an Fleischtöpfe kommen, die sie mit ihren begrenzten Fähigkeiten im normalen Arbeitsleben nie erreicht hätten. Deshalb wird besonders üppig und unverschämt zugelangt – wie die billigen Kleinbürger eben so sind. Josef Fischer von der Putztruppe war doch dafür der Prototyp. Erst linke Moral gepredigt und auf die Reichen geschimpft, weil man nicht dazugehörte und neidisch war. Bis man selbst am großen Tisch saß und auch vom goldenen Tellerchen essen durfte. Das grüne Moralgelaber ist… Mehr

Familienvater mit Job
9 Monate her

Es sind so viele Besipiele für Doppelmoral, es reicht für 2 Bücher.
Aber warum ist das so, warum können sich die alles erlauben wofür FDP und CDU’ler in der Vergangneheit sofort weg waren?
Ich vermute es ist einerseits, dass die Medien links-grün vergöttern und den Eigenen alles durchgehen lassen und das die Hetze gegen die AFD und Kampf gegen rechts bei der Bevölkerung tatsächlich verfängt? Was kann man tun?

doerte
9 Monate her

Ich (54) habe die Grünen mein Leben lang gewählt. Zum Schluss nur noch weil sie in meinen Augen das kleinste Übel waren, bzw. besser als gar nicht wählen. Gar nicht wählen ging ja auf keinen Fall, weil sonst die komplett indiskutable AFD Macht gewinnen könnte. Dumm wie ich war, habe ich alles geglaubt, was ARD und ZDF mir vorgekaut haben. Ich habe Vieles sehr kritisch gesehen, wäre aber im Traum nicht auf die Idee gekommen, dass ich stumpf belogen und manipuliert wurde. Da muss erst eine angebliche Pandemie her, um mir die Augen zu öffnen. Der Aufprall ist hart, sehr… Mehr

Landdrost
9 Monate her
Antworten an  doerte

Naja scheinbar sind Sie immer noch am Schlummern wenn Sie die AfD für indiskutabel halten. Einfach mal ein paar originäre Beiträge bei Youtube schauen, empfiehlt Ihnen ein ehemaliger SPD-Wähler.

Familienvater mit Job
9 Monate her
Antworten an  doerte

Das ist das Problem mit links-grünen Parteien viele Forderungen von denen hören sich erstmal toll an. Wenn es aber zur Umsetzung kommt sieht man ers das Desaster. Dazu diese immer krasser werdende Doppelmoral.

Cosa nostra
9 Monate her

Gestern gab Baerbock dann noch ein Interview: „Verbote für Freiheit“
Das war allerdings keine Satire.

Landdrost
9 Monate her

Anfang 2009: NRW Verkehrsminister Wittke tritt wegen Verkehrsverstoß zurück.
https://www.welt.de/politik/article3188159/NRW-Verkehrsminister-Oliver-Wittke-tritt-zurueck.html
Heute bei der ganzen Bagage, egal ob Grüne, CDU, SPD undenkbar. Da tritt keiner mehr zurück. Der Typ wird bestimmt noch befördert.

imapact
9 Monate her
Antworten an  Landdrost

Rücktritt (aus Gründen des politischen Anstands) ist aus dem Genderwortschatz der neudeutschen Sprache gestrichen.
Im Gegenteil: trotz blamabler Enthüllungen kandidiert man – wie die Pseudo-Doktorin Giffey – unverdrossen für ein hohes politisches Amt.
Aber weiterhin Politik mit dem stets anklagend geregten moralischen Zeigefinger machen.

Lotus
9 Monate her
Antworten an  Landdrost

Richtig. Die Moralwächter und -hüter aus dem linksgrünen Lager haben in Wahrheit die politischen Sitten völlig verlottern lassen. Aber so lange die MSM diesen Leuten Rückendeckung geben… Übrigens, erinnert sich noch jemand an den Möllemann-Rücktritt? Wikipedia: „Nachdem dieser Missbrauch des Ministeramtes bekannt wurde, übten Medien und Parteien starken öffentlichen Druck auf Möllemann aus.“ Starker medialer Druck auf Grüne? In Merkel-Land, bei diesen „Qualitätsmedien“, absolut undenkbar. Im Gegenteil, die Journos werfen sich für ihre Lieblinge sofort ins Verteidigungs-Gefecht.

imapact
9 Monate her

Neben dem vielzitierten „1984“ hat Orwell noch eine andere Politfabel geschrieben: „Die Farm der Tiere“. Dort rebellieren die Tiere gegen den grausamen Hofbesitzer und gründen eine „selbstverwaltete Farm“ und nicht umsonst läßt Orwell Schweine den Platz der neuen, nicht weniger despotischen und schwelgerischen Nomenklatura einnehmen, die Wasser predigt und Wein säuft. Die Grünen… ob die nach Kalifornien zum Eisessen jettende grüne Klimaretterin Schulze aus Bayern, die zum höheren Wohl illegaler Glücksritter sündhaft teuer dinierende Gallina oder der rasende Vertreter einer autofeindlichen Partei: Grün steht zuallerst für unglaubliche Anmaßung und Heuchelei! Was aber ihrer Popularität keinen Abbruch zu leisten scheint… man… Mehr

Gottfried
9 Monate her

„….bleiben einfach sitzen.“ Haben Sie etwas anderes erwartet?

Sonny
9 Monate her

„Diese medialen Veröffentlichungen müssen sofort rückgängig gemacht werden!“

Zimmerfrau
9 Monate her

Damit die grünen Jungs ungestört mit ihren E-Autos mit Hochgeschwindigkeit über die Ba-Wü Autobahnen brettern können, gibts jetzt Ausgangssperre für die Bevölkerung. Ab acht.

AlexR
9 Monate her
Antworten an  Zimmerfrau

E-Autos? Das glaube ich kaum 😳