Corona-Update zum Morgen

TE zeigt neue Erkrankungszahlen. Das RKI veröffentlicht unvollständige Zahlen, Brandenburg gar keine.

Das Coronavirus breitet sich in Deutschland weiter aus. Es gibt mittlerweile nun mehr als 9.000 gemeldete Fälle. Hamburg und Nordrhein-Westfalen führen die Statistik der Fälle pro hunderttausend Einwohner weiterhin an. Die Stadtstaaten Bremen und Berlin haben fortgesetzt hohe Zahlen im deutschlandweiten Vergleich, doch auch in Bayern, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und im Saarland werden mittlerweile vergleichbare (relative) Erkrankten-Zahlen registriert.

Das RKI stellt mittlerweile keine verlässlichen Zahlen mehr zur Verfügung. Seit heute können die Bundesländer dort neue Fälle nur noch elektronisch melden, statt über verschiedene Kommunikationswege wie bisher. Dadurch ergeben sich signifikante Differenzen zwischen den Zahlen des RKI und der Gesundheitsbehörden der Länder. Am 17. März um 19:20 gab das RKI noch 7.156 Fälle an, während die Länder 9.032 Fälle meldeten; eine Ausnahme ist Brandenburg: Die dortigen Behörden haben die Fallzahlen seit dem 16. März nicht mehr aktualisiert. Daher sind die Zahlen in der Grafik für Brandenburg nicht aktuell.

Zum Vergleich der nationalen Fallzahlen je Hunderttausend:

Deutschland hat 10,8 gemeldete Fälle pro hunderttausend, Italien circa 52 pro hunderttausend und Spanien circa 24 pro hunderttausend.

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 120 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

120 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Kohlhaas
7 Monate her

Diese Regierung ist eine jämmerliche Truppe aus wahnsinnigen. Man kann Corona nicht ohne richtige Grenzschließungen und Einreisekontrollen an den Bahnhöfen und Flughäfen stoppen. Die Gutmenschen wollen das natürlich nicht. Wurde ja immer wieder erwähnt dass es nicht in Ordnung ist Chinesen zu meiden. Diese Leute sind nicht mehr zurechnungsfähig, die Ideologie bestimmt die Realität. Ich meine das ernst, ich hatte eine Exfreundin, die eine Psychose entwickelt hat. Und die war meiner Meinung nach normaler als Merkel, Habeck, Roth, Künast und der Rest der Chaotentruppe. Aber wenn das Land ein Irrenhaus ist, sollte man den Anstaltsleiter samt Bagage austauschen und mal… Mehr

Michael_M
7 Monate her

hallo Herr Tichy jun.

haben Sie schon mal überlegt mit ScienceFiles zusammenzuarbeiten bzgl des wuhan-virus und der zugehörigen statistiken?

dies könnte evtl eine sinnvolle ergänzung sein.

R.J.
7 Monate her

Ein wunderbares Stück findet sich in der FAZ vom 18.3. unter dem Titel „Von Hamsterkäufen und Politik: Ein Feuerwerk des Wahnsinns. Drei unerwartet gelassene Mediziner sprechen in einer Runde über die Coronavirus-Epidemie – und kritisieren die Behörden für ihre Krisenkommunikation.“ Sehen wir davon ab, dass der dritte überhaupt kein Mediziner, sondern ein Psychologe ist, finden sich wunderbare Sentenzen. Erst einmal wird auf 28.000 Intensivbetten verwiesen, von denen 5.000 frei gemacht werden könnten. Allerdings findet sich kein Hinweis darauf, dass keineswegs alle Betten mit voller Beatmungsmöglichkeit ausgestattet sind. 90% der Infizierten zeigten keine oder nur milde Symptome, 500 Menschen mit COVD-19… Mehr

teanopos
7 Monate her
Antworten an  R.J.

super Beitrag.
ich habs auch noch nicht durchdrungen, im ganzen Komplex ist heftig der Wurm drin.
Nicht nur all die Zahlen diverser Quellen passen nicht zueinander, auch die Maßnahmen/Handlungen zu diesem irgendwas liegen völlig quer, zeitlich als auch quantitativ.
Chaos pur.

Schön wie die Poltiker sich dabei gegenseitig auf die Schulter kolpfen.
Und Merkel lobt in diesem Chaos u.a. Herrn Spahn(wie lächerlich, nicht für Spahn, für Merkel! sie lässt agieren, wie immer… Weg mit dieser Dilettatin!)

Beat.Buenzli
7 Monate her

In der Pizzeria wird jetzt ein Sicherheitsabstand eingehalten von 3 Metern, die Pizza wird über einen Tisch geschubbst und mit dem Bezahlvorgang läuft es ähnlich. Beim Bäcker dürfen nur noch max 4 Personen in den Laden und beim Metzger muß man vor der Tür warten und man wird persönlich aufgerufen. Das dauert etwas länger als sonst, ist aber ein ganz neues Einkaufserlebnis, im Laden ist es leer und entspannt.

Beat.Buenzli
7 Monate her

Jedes Up-date ist Makulatur, es gibt keine verlässlichen Zahlen weil dazu flächendeckend untersucht werden müsste. Auch sträuben sich Arztpraxen den Test anzubieten aus Angst bei einem positiven Ergebnis geschlossen zu werden. Viele Bürger hatten bereits Anfang des Jahres eine heftige Grippe, die rund 2 Wochen gedauert hat, war das schon Corona und sind diese Menschen jetzt immun. Aber auch eine immune Person kann den Virus weiter verbreiten. D.h. schön die Füße still halten, zu Hause bleiben und die Bude aufräumen, was eigentlich schon seit Weihnachten geplant war.

Sonja Dengler
7 Monate her

Tja, es gibt eben keine Sicherheiten. Wir müssen uns alle selbst eine eigene Meinung bilden – und die kann am Ende sich als richtig oder als falsch erweisen. Nur Mut!

Sonja Dengler
7 Monate her

Oh! Das kann ich gut verstehen. Auch ich habe den Namen Schonclode gelesen und schon hat es mir gereicht an Informationen 🙂

Dr. Slonina
7 Monate her

Wieso ist der Südwesten des Landes übermäßig betroffen? Nach Norden und vor allem Osten reduzieren sich die Infektionszahlen deutlich.
Exzessiver Karneval könnte eine Ursache sein. Wer hat noch andere Ideen?

Maria Jolantos
7 Monate her
Antworten an  Dr. Slonina

Schifahren

kiki667
7 Monate her

Die wirklichen Zahlen werden wir nicht erfahren, sie sind genauso verfälscht wie in China. Bei uns ist durch gerade mal eine Woche Testen das Gesundheitssystem inklusive der Labore komplett überlastet und am Kollabieren. Dabei werden nur die Leute getestet, die Kontakt mit einem Infizierten hatten UND Symptome haben, die Menge sollte also noch überschaubar sein, aber selbst das bekommen wir nicht hin. Deshalb gibt es hier bereits ernsthaft Überlegungen, ob man überhaupt noch Tests machen wird, ob das Sinn macht, weil es so viele gibt, die positiv sind und man das nicht mehr bewältigen kann. Mich macht das sprachlos. Und… Mehr

Alex70
7 Monate her
Antworten an  kiki667

Die Zahlen sind ca. um den Faktor 10 größer. Macht eins Todesrate von 0,004%. Ist aber auch völlig schnuppe. Es wird keine hundertausende Tote geben in D. Jedenfalls nicht wegen dem C-Virus da.

Kassandra
7 Monate her

Apropos Grenzschließungen:
Die Eltern der Nachbarin kamen gerade aus Österreich zu Besuch…