Mehr Sorge vor Corona oder vor Klima?

Schon lange nichts mehr von der Klimakatastrophe gehört - nach einem Jahr der Panik und Bedrohung durch den Weltuntergang, der unmittelbar bevorstehen soll. Während Medien beim Klima ständig Panik schürten, Städte reihenweise den Klimanotfall ausriefen, ist es bei der Corona-Pandemie sehr lange anders: Die Bundesregierung und die ihr nahestehenden Medien spielten lange die Gefahr herunter. Warum?

 
Noch sind viele Deutsche nicht davon überzeugt, dass vom Corona-Virus für sie ernsthafte Gefahr ausgeht – das Ende der alten weißen Männer, einer der Risikogruppen, wird sogar vielfach bejubelt. Was ist los mit einer Gesellschaft, die so mit den Eltern und Großeltern umgeht? Warum haben viele Angst vor der Klimakatastrophe, aber nicht vor der weltweiten Pandemie und deren unmittelbaren Folgen? Achim Winter und Roland Tichy auf Spurensuche.


Lesen Sie auch: 
Unterstützung
oder

Kommentare ( 88 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

----

88 Kommentare auf "Mehr Sorge vor Corona oder vor Klima?"

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Nein Angst habe ich nicht vor Corona oder Klima.
Angst mus man haben vor Merkel und ihre Elite.
möge Gott uns schützen,denn sie wissen was sie tun.
aber leider kennt der Westen noch nicht Diktaur.
und wir sind schon längst angekommen.
zami

vor Corona da weiß ich noch nicht was die Realität ist. Bis jetzt sehe ich noch keine Zahlen die diese wahnsinnigen Maßnahmen und Einschränkungen wirklich rechtfertigen. In D sterben täglich um die 2.000 Menschen in normalen Zeiten, ich habe noch keine Statistik gesehen daß es jetzt z.b. 3- oder 4000 inkl. der Coronafälle sind!? wenn ja dann ist die Seuche ernst zu nehmen, wenn nein dient es nur dem grünen Sozialismus. Der Klimawandel findet immer statt, vor 20.ooo Jahren war die Sahara grün, usw. Dieses Theater von den infantilen Hüpfenden ist nur eine inszenierte Vorstufe zu einem großen Umschwung! Und… Mehr

Leben und dabei „schlechte“ Luft atmen kommt vor Tot. So einfach ist das.

ein neuerlicher Blick in das Infektionsschutzgesetz sagt, dass esi Gesetz her muss und dass der Bundesrat in jedem fall zustimmen muss, weil die Länder die Hoheit haben.
Vielleicht weiss Merkl nicht, was sie tut. Oder sie weiss was sie tut und ermächtigt sich wieder mal selbst.

Stop: ich weiss dass es keine REGELN gibt, die Merkel ermächtigt. Aber es gibt auch keine REGEL , die der Merkel erlaubt, Bürgerrechte einfach zu ignorieren. Im „Rechtsstaat“ hält man sich an Gesetze und schafft nicht x-beliebige REGELN.
Oder gehts jetzt schon wieder nur noch um „das Leben der Menschen“ bzw. um die Erhaltung der Wirtschaft?

Kleine Ketzerei von mir zu dieser weiter hoch aktuellen Frage: War womöglich die Klima- und CO2-Hysterie nicht wirksam genug, um Panik zu erzeugen, so dass man härteres Geschütz auffahren muss? Treibt man die Eskalationsspirale nach erfolgreicher Implementierung der Klimahysterie mit Einführung von CO2-Steuer etc. einfach eine Stufe weiter und schaut, was passiert? Schonklod lässt grüßen … Nimmt man Corona – zumindest in Deutschland – nach einer zunächst beinahe nahezu erscheinenden Verharmlosung und Untätigkeit kurzentschlossen und in völliger Umkehrung des zuvor Gesagten zum Anlass, jene Krise zu herbei zu konstruieren, die die Menschen zwingt, die „Notwendigkeit einer Systemveränderung“ einzusehen und „sich… Mehr
In Ergaenzung: Waere dieses Virus wirklich so gefaehrlich, warum tuermen sich dann nicht die Leichenberge in Kalkutta oder sonst wo. Wir muessten den Leichengeruch schon in unseren Nasen haben. Der Keim ist hochinfektioes und bereits weit verbreitet. Seine weitere Ausbreitung kann weder verlangsamt noch gestoppt werden. Wenn ich vom Dach falle, versuche ich doch auch nicht meinen Sturz durch Fluegelbewegungen zu verlangsamen, sondern bereite mich auf den Aufprall vor: z.B. Arme und Haende vor das Gesicht. Was wird mit Cornona gemacht ? Wir hacken uns die Arme ab um mit dem Gewichtsverlust die Fallgeschwindigkeit zu reduzieren. Glaubt mir, auch wenn… Mehr
Ich kann Ihnen sagen, dass in Kliniken reale Vorkehrungen getroffen werden. Auch die Toten in Italien und China scheinen real zu sein. Ich wünsche jedem, dass es für ihn noch einen Beatmungsplatz gibt, wenn er zu denen gehören sollte, die aufgrund des Virus am ersticken sind. Nach aktuellen Zahlen scheint die Letalität und Ansteckungsrate von SARS-CoV-2 (severe acute respiratory syndrome) höher als beim normalen Grippevirus und es gibt keinerlei Teilimmunitäten in der Bevölkerung. Sprich, wenn alle gleichzeitig krank sind, wird es in absoluten Zahlen eben einen Haufen Menschen geben, die beatmet werden müssen, damit sie nicht ersticken. Je mehr gleichzeitig… Mehr

Es ist fuer mich unbegreiflich. Warum fallen alle auf diese Panik-Proganda herein, die bestaendige Berieselung wie gefaehrlich dieser Virus ist. Leute guckt euch mal die Zahlen an, vergleicht die Letalitaet mit anderen Epedimien. Es waere zum Lachen, waere es nicht zu ernst. Wenn die Therapie mehr Opfer fordert als die Krankheit, fragt euch mal ob der der Doktor nicht mit dem Bestatter Vertraege hat, oder vielleicht sogar identisch ist.
Die groessten Opfer sind schon jetzt Rechtsstaatlichkeit, Demokratie und selbstestimmte Freiheit.

Hier mal eine Steilvorlage für einen science fiction Thriller. Anfang des 21 Jahrhunderts überlegt sich eine fanatische Umweltschutz Organisation, wie sie den CO2 Ausstoß der gesamten Welt innerhalb eines Jahres von 100 auf Null bringen kann. Dabei bedient sich die Organisation eines psychisch labilen Mädchens mit Zöpfen, weil niemand Verdacht schöpfen soll. Das Mädchen schafft es, von vielen Staatsoberhäupter hofiert zu werden und wird zu mehreren Weltklimakongressen eingeladen. Dabei verkündet sie mit schmerzverzertem Gesicht, dass wenn die Welt nicht tut was sie und ihre fanatischen Kinder wollen (und vor allem die kriminellen Hintermänner) sie schon wüssten, was zu machen ist,… Mehr

Vielleicht sollten mal die Senioren auf die Straße gehen:
Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr uns das Leben klaut.
Aber das Zusammenrotten wäre jetzt kontraproduktiv.

Es ist damit zu rechnen, daß innerhalb der nächsten Wochen o. Monaten ein Medikament entwickelt wird, womit man die Corona-Erkrankten behandeln kann, was die Sterberate drastisch senkt. Mit einem Impfstoff, der eine Massenimmunität herstellen kann, ist allerdings nicht vor 2021, evtl. sogar erst später, zu rechnen.