Trump muss heute in Washington vor Gericht erscheinen – TE-Wecker am 3. August 2023

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten. An Wochenenden und Feiertagen erscheint der Wecker mit einer Schwerpunktsendung.

 

In Washington muss Donald Trump heute vor dem Berufungsgericht erscheinen – ein Gespräch mit TE-Korrespondentin Suse Heger darüber, was ihm vorgeworfen wird und wie Trump reagiert ++ Nigeria schaltet Niger den Strom ab ++ offenbar kein Kuscheltier: Wolf beißt Achtjährigen im Zoo bei Celle bei einer „privaten Tieraudienz“ ++ Matsch-Festival versinkt vollends ++ TE-Energiewende-Wetterbericht ++

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 4 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

4 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
AnSi
11 Monate her

Wenn sich Biden mal damit nicht selbst ins Abseits manövriert! Trump hat Zuspruch wie vor seiner ersten Wahl und mit jedem Bashing-Versuch wird es mehr! Langsam glauben die Menschen nicht mehr an den ganzen Quatsch.

Paul Brusselmans
11 Monate her

Dass in Deutschland Politiker nicht angeklagt werden, zeigt die hohe Integritaet und professionelle Quakitaet der Politiker unserer demokratischen Parteien!!
Das mit Niger und Strom habe ich nicht ganz verstanden. Haben die denn keine feministische Energiewende?
Ein Tip an die Wissenschaftsredaktion des ÖR: Frankreichs Militaer nutzt Raketen mit Solarantrieb (missiles solaires oder war es sol-air, Vermutlich mit Sprengstoff in Pflanzenform).

Peter Pascht
11 Monate her

Tja, Präsidenten müssen vor Gericht, für phantasierte Anklagen.
In Deutschland ist das ähnlich.
Phantasierte Anklagen gegen politisch Andersdenkende, aber Verbrecher, mit Geständnis ihrer Verbrechen, lässt man laufen.
„Vor dem Jugendschöffengericht des Regensburger Amtsgerichtes gab Mohammad M. zu, fünf junge Frauen belästigt und befummelt zu haben, eine von ihnen vergewaltigte er.
Dennoch darf der 23-Jährige den Gerichtssaal als freier Mann verlassen.“ Quelle: FOCUS
Begründung des Richters:
„Dass er eigentlich ein Musterbeispiel dafür ist, wie man in Deutschland gut ankommen kann“,
Und ob 😉
„Er ist im Prinzip voll integriert.“ und ob 😉

Last edited 11 Monate her by Peter Pascht
D. Ilbert
11 Monate her

Sozialisten, halt. In den USA, in Deutschland, egal wo. Läuft etwas entgegen deren „Planung“, (soviel Ehrlichkeit sollte sein: Wunschvorstellung nennen die Planung) kennen die nur eins: Mehr vom Gleichen. Trump wird gebasht und erhält dadurch immer mehr Zuspruch. Die Antwort der Sozialisten? Mehr Trump-Bashing. Die AfD wird gebasht und erhält dadurch immer mehr Zuspruch. Was die Sozialisten zu noch mehr Bashing anstachelt. Der einzig positive Aspekt: irgendwann haben sich die Sozen in’s Abseits gebasht. Haben ihren politischen Gegner so stark gemacht, daß endlich wieder Politik mit und für den Bürger gemacht werden kann. In den USA ist man da flexibel.… Mehr