Niedersachsen will Messerkriminalität bekämpfen – TE-Wecker am 14. Juni 2024

Der TE-Wecker erscheint montags bis freitags – und bietet Ihnen einen gut informierten Start in den Tag. Ideal für den Frühstückstisch – wir freuen uns, wenn Sie regelmäßig einschalten. An Wochenenden und Feiertagen erscheint der Wecker mit einer Schwerpunktsendung.

 

Niedersachsen will Messerkriminalität bekämpfen ++ Audi-Betriebsrat fleht: weiter Verbrennerautos bauen – Angst um Arbeitsplätze ++ Macron lässt offen, ob er für von der Leyen als Kommissionspräsidentin ist ++ Deutschland erlässt 15,8 Milliarden Schulden ++ EuGH verurteilt Ungarn zu 200 Millionen Euro, weil es seine Bürger schützt ++


TE wird 10 Jahre – feiern Sie mit uns am 15. Juni 2024 in Halle – alle weiteren Informationen zum Programm und Ticketkauf finden Sie hier: https://te.tckts.de/tickets/

Anzeige

Unterstützung
oder

Kommentare ( 13 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

13 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
AnSi
1 Monat her

Die Messermänner kommen vor Lachen nicht in den Schlaf! Als ob ein „verschärftes“ Waffenrecht irgendetwas ändern würde! Ich bin bisher immer naiv davon ausgegangen, dass es seit jeher verboten ist, mit Waffen im Zug zu fahren oder jemanden abzustechen. Hoffentlich werden die Hinweisschilder auch in allen gängigen Sprachen der Zugereisten aufgestellt und in Sondersendungen des WDR auf arabisch berichtet! Also es ist einfach nur noch bekloppt, was die sich so ausdenken, nur um nicht das eigentliche Problem zu benennen. Audi ist auch so ein Unternehmen, welches ideologieverblendet der reGIERung hinterherhechelt. Vorauseilender Gehorsam vom Besten! Ich würde ihnen einen heftigen Aufschlag… Mehr

Gerhard Doering
1 Monat her

Na endlich ist es soweit,das Messerverbot wird bestimmt eingehalten.Werde mir eine Bahnsteigkarte kaufen und es einmal testen.Jetzt sind es nur noch die Nazis, die wie die Zecken täglich stechen und mit denen handle ich gar nichts täglich neu aus.

Talleyrand
1 Monat her

Ich werde es aktuell nicht tun, auch niemanden dazu anregen, eine illegale Waffe zur Selbstverteidigung zu beschaffen. Ich frage mich nur immer dringlicher, ob wohl diejenigen, die kein Problem damit haben, mich ein wenig „abzustechen“, sich einem Messerverbot einsichtig beugen werden. Mir wäre eigentlich mehr damit geholfen, dieser Prachtsstaat gäbe mir die Möglichkeit zu einer mir ausreichend erscheinenden, bewaffneten Selbstverteidigung, wenn er sich schon täglich bis stündlich als unfähig erweist, mir Sicherheit vor Mord und Totschlag zu bieten. Momentan werden die Verbrecher be- und die Opfer entwaffnet. Welch ein woker Irrsinn!

h.milde
1 Monat her

P.S.
Liegen TE Informationen vor, wie es den Opfern der Gewalt & Mordattcken durch „Messermänner“ geht?
Werden diese durch die BuntreGIERung unterstützt, und/oder doch zum Schweigen gebracht?
Gibt es vllt. so etwas wie einen Unterstützungsfond, wie zB. „Weißer Ring“?
Hat sich die wertegeleitete GRÜNE Außenefeministerin Bärbock, und/oder das „AA“ schon zum Mordanschlag am Frankfurter „Mordufer“ auf die 41j Frau, begangen von einem 19j(?) Afghanen geäußert, der ja wohl erst seit einigen Wochen hierher „importiert“ wurde, und sich so für die Gastfreundschaft bedankt? Wurde dieser einer besonderen Gefährderuntersuchung unterzogen, galt er und/oder Angehörige, vllt. gar als „Bad Guy“?

Chris Groll
1 Monat her

Herr Orban ist wohl der einzige Präsident in Europa, der sich noch für sein Land interessiert. Die Begründung der Strafe des EuGH gegen Ungarn sagt eigentlich alles aus über dieses Gericht. Es ist so linkswoke, daß man es em Ende nur noch abwickeln kann.

Kassandra
1 Monat her
Antworten an  Chris Groll

In der Slowakei oder Kroatien und Serbien scheint auch noch Ordnung. Polen eventuell auch.

Endlich Frei
1 Monat her

…ich wil ja keinen langweilen. Aber hier der ganz normale  ̶t̶ä̶g̶l̶i̶c̶h̶e̶ stündliche Wahnsinn…

Schlafenden Vater angezündet – Polizei erschießt Mann in Hamburg

https://www.welt.de/regionales/hamburg/article252019862/SEK-Einsatz-Schlafenden-Vater-angezuendet-Polizei-erschiesst-Mann-in-Hamburg.html

Endlich Frei
1 Monat her

Wahnsinn, was man glaubt bei der Problem-Klientel alles durch „Verbote“ regeln zu können.

Ich glaube inzwischen, die Politiker sind wirklich so tumb und glauben, es sind deutsche Lemminge. Es zeigt, sie haben das Problem an sich noch nicht verstanden. Und auch nicht die Sharia.

Last edited 1 Monat her by Endlich Frei
Kassandra
1 Monat her
Antworten an  Endlich Frei
Last edited 1 Monat her by Kassandra
Epouvantail du Neckar
1 Monat her

„Niedersachsen will Messerkriminalität bekämpfen…“ Oha, Bekämpfung eines Kriminalitäts-Segments, das es in Deutschland vor 30 Jahren so gut wie nicht gab.
Wäre es nicht einfacher, mit Migrationsbegrenzung und ernstgemeinter Rückführung sich hier illegal Aufhaltender ein ganzes Kriminalitätsbündel zu „bekämpfen“?

Kassandra
1 Monat her

Sie erkennen das nicht ganz richtig, denn im Presseclub schimpfte da neulich einer heftigst u.a. auf „die Italiener“, die das vor Zeiten hier bereits zum Exzess getrieben hätte: https://x.com/X3_TransParent/status/1779783027020693898
„Anpalagan arbeitet als Lehrbeauftragter an der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung NRW. Die Hochschule distanzierte sich 2023 von einem Tweet, in dem Anpalagan die Polizei als „Gestapo-Nachfolgeorganisation“ bezeichnete“ schreibt wiki
Die komplette Presseclub-Sendung vom 14.04.2024, bei der auch der Islamkritiker Hamed Abdel Samad anwesend ist, hier: https://www.youtube.com/watch?v=tzUpmTuaMow&ab_channel=phoenix
Man muss den Beitrag an solchen örr einbehalten, der einzige Weg momentan, dem Wahn Abhilfe zu schaffen.

alter weisser Mann
1 Monat her

In Niedersachsen scheinen die rot-grünen Regierenden in ihrem Wahn tatsächlich zu glauben, dass auch nur einer der Messermänner sich von ihren Verboten auch nur ein Mü beeindrucken lässt. Sind die so bekloppt oder ist es nur willkommene Gelegenheit mal wieder die Einheimischen mit irgendwas zu gängeln, damit man nicht aus der Übung kommt?
Wo waren denn die ganzen Messerangriffe als vor Jahren die Jugendlichen es noch für „geil“ hielten, Springmesser oder Butterflys dabei zu haben?
Wie viele Taten werden denn mit teuren Spezialgeräten verübt oder sind es nicht doch eher küchenmesserartige Tatwaffen?

Last edited 1 Monat her by alter weisser Mann
Haba Orwell
1 Monat her

> EuGH verurteilt Ungarn zu 200 Millionen Euro, weil es seine Bürger schützt

Wie will Niedersachsen das Messerwesen bekämpfen, wenn es verboten ist? Was sagen Meloni und LePen zum Urteil?