„Wellenbrecher-Shutdown“

Der Plan Merkel ist sehr einfach zusammenzufassen: Alles auf Null, was nicht systemrelevant ist fürs nackte Überleben. Doch selbst die oberste Panikmacherin findet noch einen, der sie überbietet.

imago images / Lars Berg

Worte sind Waffen. Und verräterisch. „Wellenbrecher-Shutdown“ wird nach Focus online im Kanzleramt von Frau Merkel genannt, was die nicht zuständige Bundesregierung den zuständigen Landesregierungen heute oktroyieren will. Eine vorherige Befassung und Entscheidung des Bundestages ist nicht vorgesehen, in den Landtagen scheint vereinzelt eine nachträgliche Befassung nicht ausgeschlossen.

Der Plan Merkel ist sehr einfach zusammenzufassen: Alles auf Null, was nicht systemrelevant ist fürs nackte Überleben. Doch selbst die oberste Panikmacherin findet noch einen, der sie überbietet, und ihren Irrweg ungewollt persifliert.

Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl, CDU, gestern im Nachrichtenportal „ThePioneer“: „Wenn die Zahlen sich weiter so entwickeln, dann müssen wir Maßnahmen in den Blick nehmen, etwa, dass wir auch einmal für eine Woche alles dicht machen, dass von Freitag bis Sonntag die Woche drauf gar nichts mehr geht“, und auf die Nachfrage, ob das auch für Schulen, Kitas und Geschäfte gelten würde: „Alles heißt alles.“

Strobl steht stellvertretend für die Classe Politique in deren Leben von der Hand in den Mund: Der Vorteil dieser „sehr, sehr harten“ Lösung wäre die zeitliche Begrenzung, denn danach wären Weihnachtsgeschäft und gemeinsame Weihnacht mit der Familie wieder möglich. Die zwingend logisch nächsten Fragen finden bei Strobl und Co erst statt, wenn es zu spät ist:

  1. Wie soll nach einer Woche Totalstillstand festgestellt werden, was sie bewirkt hat? Das ist doch nach der Berliner Panikmethode erst nach weiteren zwei Wochen bewertbar.
  2. Was geschieht, wenn die Panikzahlen nicht besser wurden? Totalstillstand fortsetzen bis Ostern?
  3. Wie lange geht ein Totalstillstand ohne das systemrelevant Notwendige fürs nackte Überleben?
  4. Wann gibt es nach dem wirkungslosen „Wellenbrecher-Shutdown“ nur noch die Steigerungstufe Totalstillstand?

Einen kleinen Lichtblick sehe ich in der Aussage von Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow, Die Linke, Merkels Lockdownplan nicht mitmachen zu wollen. Der Berliner Kurier schreibt:

»Die örtliche Entwicklung müsse weiterhin die „Grundlage für Entscheidungen der Pandemiebekämpfung“ sein, erklärte der Linkspolitiker. Ramelow übte zugleich deutliche Kritik an der Bundesregierung. „Ich bin keine nachgeordnete Behörde des Kanzleramts.“

Nach der Zusammenkunft in Berlin heute, die in der institutionellen Ordnung der Bundesrepublik nicht vorgesehen ist, wird sich zweierlei zeigen.

Erstens ob der Föderalismus symbolträchtig unter Anführung des bayerischen Ministerpräsidenten zu Grabe getragen wird. Und zweitens ob Deutschland ganz im Panikmodus versinkt.

Ich wiederhole meine Frage: Wie lange geht der „Wellenbrecher-Shutdown“ ohne das systemrelevant Notwendige fürs nackte Überleben?

Die Antwort ist: Bis er kollabiert.

Die Classe Politique kann das Virus auch durch bundesweiten Hausarrest nicht ausrotten, ja nicht einmal seine Ausbreitung nennenswert eindämmen. Die Strategie hätte von Anfang an sein müssen, die neue Krankheit erstens durch einen massiven Ausbau des Gesundheitssystems materiell und personell bestens und für alle Kranken behandelbar zu machen, und zweitens kluge Ratschläge für die Eigenverantwortung der Bürger professionell zu kommunizieren.

Eine solche Strategie bei diesem Virus und kommenden neuen Krankheiten ist in der Tat alternativlos.

Anzeige
Unterstützung
oder

Kommentare ( 206 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

206 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
spindoctor
1 Monat her

Ich habe jetzt verstanden, was Erich Honecker mit „Überholen“ ohne „Einzuholen“ meinte – Auftrag kurz vor der Erfüllung.

MeHere
1 Monat her

Wieder eine dieser grandiosen Fehlentscheidungen … und die Lemminge laufen alle mit – Laschet, Söder, SED 2.0, usw

macrotrader
1 Monat her

Und was machen wir dann danach, wird das eine Endlosschleife ?
Geht es überhaupt noch um Corona ?

Hoffnungslos
1 Monat her

Nachtrag: Warum integrieren wir das Virus nicht einfach, Frau Merkel? Sie sind doch so erfolgreich im Integrieren….Und an all die „One World“ Fans, auch ein Virus gehört zu uns. Kein Virus ist darf ausgeschlossen werden.

reiner
1 Monat her

heute morgen in wdr 5 ein staatsrechtler zum shutdown ..in den meisten fällen gegen das gg noch fragen?

Hoffnungslos
1 Monat her

Wer hält länger durch, unsere bundesrepublikanischen Paniker, oder das Virus? Wetten können angenommen werden…. Also ich setze auf das Virus. Es wird vermutlich im November nicht auswandern. Nu ist es halt da, Frau Merkel.

jens uwe
1 Monat her

Denn sie wissen nicht was sie tun ?

Hoffnungslos
1 Monat her
Antworten an  jens uwe

Sie wissen vor allem nicht, von wessen Geld sie leben.

Thomas
1 Monat her

Selbstzerstörung.

akimo
1 Monat her

Auch Wellenbrecher verhindern nicht , dass eine Welle nach der anderen kommt . Auf ewig

Harrycaine
1 Monat her
Antworten an  akimo

Für mich heißt das auch, das bis auf weiteres keine Änderung unserer Politiker zu erwarten ist. Wenn die nun beschlossenen Maßnahmen schwachsinnig sind, wird nicht gegengesteuert, sondern es wird allen erzählt, dass die Maßnahmen nicht hart genug waren und es wird weiter verschärft.

Judith Panther
1 Monat her

Da ich kein Virologe bin kann ich leider nicht Hellsehen und auch nicht erklären, wie man mit einem Test, der selbst auf Papayas und Ziegen positiv reagiert, die halbe Menschheit in die Steinzeit zurückbomben kann. Aber ich habe meinen gesunden Menschenverstand noch beisammen und der sagt mir, daß die zweite Welle eine Pleitewelle sein wird und die dritte eine Selbstmordwelle. Was die von der Isolation (= Foltermethode) schon im ersten Lockdown schwer traumatisierten Kinder angeht – da wird es in einigen Jahren jedesmal, wenn einer näher als 1.5 m kommt, eine Panikwelle geben und jeder kleine Schnupfen als potentiell tödliche Gefahr… Mehr

Reiner Wehpunkt
1 Monat her
Antworten an  Judith Panther

Ihre Zusammenfassung ist hervorragend. Allerdings sprechen Sie nicht darüber, dass über 80% der Deutschen hinter Merkel stehen und so ihre rechtlose Politik möglich machen. Es sind dieselben Deutschen, die sich letztes Jahr vor der heiligen Greta niedergeworfen und von ihrer Peitsche „Ich will, dass ihr in Panik geratet“ haben züchtigen lassen. Nun haben sie ihre Panik bekommen: nachdem sich die CO2-Nummer ausgelutscht hatte, musste etwas Neues her und da kam das Sars-Cov2-Virus doch gerade recht. Aus dieser Nummer kommen wir nicht mit Tyranninnen-Mord raus, denn dieser erbärmlichen Figur würde nur die nächste erbärmliche Figur folgen, Abbild einer substanz-, charakter- und… Mehr

Judith Panther
30 Tage her
Antworten an  Reiner Wehpunkt

Also eigentlich waren meine Ausführungen von genügend Fatalismus geprägt und hatte ich das Wahlvolk als eigentlicher Ursache für die apokalyptischen Verhältnisse hier ausreichend deutlich hervorgehoben. Was ich noch nicht erwähnt habe: Daß sich das Denken von etwa jedem Fünften, hier schon länger oder erst sei zwei Stunden Lebenden, grundsätzlich weder um Merkel oder das deutsche Volk dreht, sondern sich irgendwo zwischen Erdogan, Islam und der Scharia als Endziel bewegt. Die halten sich auch nicht an die Corona-Regeln, weil sie wissen, daß sich mit ihnen niemand anlegen wird. Die halten einfach fein stille und beobachten geduldig die zunehmende Selbstentmachtung und Abwehrschwäche… Mehr

Reiner Wehpunkt
30 Tage her
Antworten an  Judith Panther

Ganz richtig, ich wollte einfach noch mal darauf hinweisen, dass das Grundübel nicht in der alten SED-Mauermörderpartei-Funktionärin für Agitation und Propaganda besteht, sondern durch die verursacht wird, welche ihr bei jeder Wahl die Macht für ihr unseliges Wirken geben. Zu Ihren ergänzenden Anmerkungen von heute: ich bin kein Freund der von Ihnen erwähnten hier jetzt Lebenden, aber sie haben Werte und sind bereit, für diese einzutreten. Auch wenn ich viele dieser Werte nicht teile und manche ganz schrecklich finde, respektiere ich solche Menschen dennoch mehr, denn sie sind voller Lebenskraft im Vergleich zu dem „substanz-, charakter- und ideenlosen“ Brei feiger,… Mehr

Harrycaine
1 Monat her
Antworten an  Judith Panther

Ich kann hier nur voll und ganz zustimmen. Die Unterstützung der verordneten Maßnahmen schwindet von Tag zu Tag, weil man sie nicht mehr erklären kann. Wissenschaftliche Gründ müssen plötzlich wegen politscher Ziele zurückstehen. Zur gleichen Zeit, in der die WHO sagt, dass ein weiterer Lockdown nichts bringt beschließen wir den nächsten Lockdown und ich glaube auch nicht, dass es bei diesen 4 Wochen bleibt.Ich würde mich freuen, wenn Menschen mit Sachverstand, wie z.B. die Herren Gassen und Streek mehr Gehör finden würden,um die ganze Situation wieder auf eine sachliche Grundlage zu bringen. Wenn unsere Poliker damit ein Problem haben, läßt… Mehr