Demokratie ist nur, wo sie das Sagen haben

Demokratie nach Benjamin-Immanuel Hoff und Genossen Christian Wolfgang Lindner, Markus Thomas Theodor Söder, Robert Habeck, Angela Dorothea Merkel, Annalena Charlotte Alma Baerbock et alii findet nur statt, wo, was und wenn sie und ihre Leute bestimmen. Ein Paradebeispiel:

Screenprint: mdr/Fakt ist

Am 20. Januar 2020 erklärte Benjamin-Immanuel Hoff, Chef der Staatskanzlei und rechte Hand von #Ramelow bei @faktist: „Eine #r2g Minderheitsregierung kann ihre Gesetze auch mit Stimmen der #AfD #Thueringen beschließen“ … In der Sendung wies Hoff darauf hin, dass die AfD mehrfach für Vorhaben von Rotrotgrün stimmte, während die CDU sich dagegen aussprach. Ein Fundstück von:

Derselbe Hoff twitterte dann zwei Wochen später, am 5. Februar 2020:

Und gleich folgend:

Die Sache ist für den Schüler des gelehrten Marxisten Claus Offe sehr einfach und absolut repräsentativ für die ungelehrte Masse der heutigen Laien-Marxisten. Quod licet Iovi, non licet bovi. Hier ins Gegenwartsniveau übertragen: Wir Linke dürfen alles, ihr Nicht-Linken nichts.

Im aktuellen Fall: Was AfD-Stimmen sind, hängt davon ab, für wen sie abgegeben werden – nicht für was.

Angewandter: Stimmen AfD-Abgeordnete für ein „gutes Gesetz” (O-Ton Hoff) von Rotrotgrün, dekontaminiert das diese AfD-Stimmen. Geben AfD-Abgeordnete einem Nicht-Linken Kemmerich ihre Stimmen, kontaminiert das nicht nur den Gewählten, sondern auch den demokratischen Wahlvorgang sowie die Demokratie selbst.

Merke: Demokratie nach Benjamin-Immanuel Hoff und Genossen Christian Wolfgang Lindner, Markus Thomas Theodor Söder, Robert Habeck, Angela Dorothea Merkel, Annalena Charlotte Alma Baerbock et alii findet nur statt, wo, was und wenn sie und ihre Leute bestimmen.

Für den direkten Gebrauch: Demokratie ist nur, wo sie das Sagen haben.

Für historisch Interessierte hier der Bericht von Wolfgang Leonhard, dem jüngsten Mitglied der „Gruppe Ulbricht” über den Weg zur DDR nach dem Motto: Es muß demokratisch aussehen, aber wir müssen alles in der Hand haben.”

Da sind Benjamin-Immanuel Hoff und Genossen heute weiter, es muss nicht einmal mehr demokratisch aussehen.

Anzeige
Unterstützung
oder

Kommentare ( 48 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

48 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Schiffskoch
8 Monate her

Ich habe eine Frage an die Juristen die hier hoffentlich mitlesen.
Herr Doppelname – Hoff bezeichnet Herrn Höcke beim MDR als „Holocaustleugner“.
Leugnung des Holocaust gilt in Deutschland als Straftat. Mir ist aber keine Verurteilung und auch keine Verfahrenseröffnung bekannt gegen Herrn Höcke.
Darf ich Herrn Hoff jetzt auch als „Vergewaltiger“ bezeichnen und dies überall verbreiten oder wird mich Herr Hoff dann erfolgreich verklagen?

Marie-Jeanne Decourroux
8 Monate her

Der Zustand der »Demokratie n Deutschlands erklärt sich m.E. auch daraus, dass hierzulande Mittelbegabte, Studienabbrecher und Spätvollender in politische Ämter gelangen (und daselbst Unheil anrichten), von denen sie in den meisten Ländern Europas nur träumen könnten. Namen brauchen nicht genannt zu werden – die Liste wäre lang…

Es ist ein sich selbst verstärkender Mechanismus.

Verlockende Karrierechancen für wenig Begabte verstärken dasselbe Mittelmaß (und in der Folge das niedrige Prestige der Politiker), das andererseits die Begabteren abschreckt und aus der Politik fernhält.

Sonny
8 Monate her

Natürlich kommen die Linken damit durch, sie stellen ja die Mehrheit (CDU/CSU/SPD/GRÜNE/FDP).

Christoph_Koehler
8 Monate her

Das eigentlich Ungeheuerliche, ist ja die folgende Aussage: „Sie müssen damit leben ein Ministerpräsident von Gnaden derjenigen zu sein, die Liberale, Bürgerliche, Linke und Millionen weitere in Buchenwald und anderswo ermordet haben. Ich gehe guten Gewissens.“ Das sagt ein Mitglied und überzeugter Ideologe der umbenannten SED, der in ungebrochener Traditionslinie der weltweiten Verbrechen der Kommunisten und Sozialisten steht, und bis heute jedwede Distanzierung und Aufarbeitung vermissen lässt. Die 2013 gegründete AFD, die vollumfänglich auf dem Boden des Grundgesetzes steht, und weder Ähnlichkeiten noch durchgängige Traditionslinien zur NSDAP vorweisen kann, in direkten Zusammenhang mit den Verantwortlichen für Buchenwald (und implizit Auschwitz)… Mehr

Andreas aus E.
8 Monate her
Antworten an  Christoph_Koehler

Diesen Leuten fehlt es in jeder Hinsicht an dem, was normale Menschen als Maß, Sitte und Anstand kennen.

der Doc
8 Monate her

… die linken (= totalitären) ** wittern Morgenluft.
… und der Deutsche Michel hat in Geschichte mal wieder nicht aufgepaßt.

Hasselrodt
8 Monate her

Genau dies Motto gilt aber auch in allen Fraktionen aller deutschen Parlamente! Allerdings wird dies fast immer verschwiegen. Gestern hat ein Landtagsabgeordneter aus BaWü dieses Schweigen in einem Artikel durchbrochen und ein ernüchterndes Fazit gezogen. Dr. med. Fiechtner ist partei- und fraktionslos, nachdem er vor einiger Zeit aus der AfD ausgetreten war. Er praktiziert zugleich als Onkologe und Palliativmediziner, ist also das Gegenteil eines Karrierepolitikers. In den Artikel eingebettet ist ein ziemlich sensationelles 20-Minuten Video, welches auch gestern erschienen ist. Darin macht Dr. Fiechtner etwas, was wohl bisher noch kein Politiker gewagt hat: Er stellt in gestischen Lesungen aus einer… Mehr

Polit-Legastheniker
8 Monate her

Solche Feinheiten können RTL-Zuschauer nicht durchblicken
und Tagesschau-Zuschauer dürfen nicht durchblicken.
Wir sind ausgelifert und verloren.

Regina Lange
8 Monate her

Solche Leute sehen immer nur din Splitter in den Augen der Anderen! Die fetten Balken in den eigenen Augen sehen diese ehrenwerten Doppelmoralisten nicht! Grauenvolle Menschen!

schukow
8 Monate her

Aber wie’s ausschaut, kommen sie damit durch. Denn wenn ich mich so umschaue … hier, tief im Westen, wo die Sonne im Meer der Ahnungslosigkeit versinkt, interessiert das alles keine Wutz. Und viele derjenigen, die es interessiert, finden’s gut.

Andreas aus E.
8 Monate her
Antworten an  schukow

Die kommen damit nicht durch. Durchkommen hieße ja, irgendwelche Widerstände erwarten zu müssen. Die schwimmen einfach mit dem Strom, das ist das Problem.

TE gehört zu den Steinen im Fluß, welche dem Strom Widerstand leisten.

Realistin
8 Monate her

Der A. H. Hat durch seine Taten den Deutschen das Rückgrat gebrochen. Das wird immer so bleiben…

Kristallo
8 Monate her
Antworten an  Realistin

Nein, das ist nicht der Grund. Bei vielen schlummert unter der Fassade einer gewissen Bürgerlichkeit der autoritäre Charakter, der unkritisch der herrschenden Mehrheit folgt.
Dieser Mitläufer hat Angst sich seines eigenen Verstandes zu bedienen! Damals und heute wieder.