Geld, Recht, Freiheit – alles futsch

Der gläserne Bürger, rechtlos und ohne Schutz vor dem übergriffigen Staat, zum Steuerzahlen verurteilt ohne demokratische Einflussnahme: Deutschland verliert seine Souveränität.

 
Der Bundestag hat vor der Sommerpause noch mal richtig hingelangt und viele Rechte und Freiheiten einfach abgeschafft: Das Grundgesetz ist wirkungslos, über den Bundeshaushalt entscheiden andere.

Die Steuern werden von Brüssel erhöht. Ab sofort kann jeder und jede ohne Anfangsverdacht auf WhatsApp und anderen Messenger-Diensten ausspioniert werden: Der gläserne Bürger, rechtlos und ohne Schutz vor dem übergriffigen Staat, zum Steuerzahlen verurteilt ohne demokratische Einflussnahme: Deutschland verliert seine Souveränität.


Lesen Sie auch:
Unterstützung
oder

Kommentare ( 40 )

Liebe Leser!

Wir sind dankbar für Ihre Kommentare und schätzen Ihre aktive Beteiligung sehr. Ihre Zuschriften können auch als eigene Beiträge auf der Site erscheinen oder in unserer Monatszeitschrift „Tichys Einblick“.
Bitte entwerten Sie Ihre Argumente nicht durch Unterstellungen, Verunglimpfungen oder inakzeptable Worte und Links. Solche Texte schalten wir nicht frei. Ihre Kommentare werden moderiert, da die juristische Verantwortung bei TE liegt. Bitte verstehen Sie, dass die Moderation zwischen Mitternacht und morgens Pause macht und es, je nach Aufkommen, zu zeitlichen Verzögerungen kommen kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Hinweis

40 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen
Annegret Kuempel
1 Jahr her

Was wäre der Staat oder eine Regierung ohne Steuereinnahmen? Nichts! Der Staat kann nur handlungsfähig sein, wenn die Bürger möglichst viele Steuer bezahlen. „Sie generieren nichts“ Und für welche Handlungen werden die Steuereinnahmen verwendet? Das sollte sich jeder Steuerzahler fragen! Der Staat ist nichts ohne unsere Steuereinnahmen. Wir sind der Staat und wir sollten denen da oben endlich mal sagen wer der Souverän ist. „Sie“ sind nur unsere Angestellten, mit unserem erarbeiteten Geld. Und „Sie“ machen ihre Arbeit mit unserem Geld nicht gut. Also sollten wir bessere Menschen wählen, die besser mit unserem Geld umgehen können.

Renz
1 Jahr her
Antworten an  Annegret Kuempel

Es gibt niemanden in den Parteien, die es besser könnten oder wollten. Und wichtiger als meine Steuern sind mir meine Sicherheit und Freiheit. Und mit denen wird noch mehr geaast als mit den Steuern.

JamesBond
1 Jahr her

Lieber Herr Tichy,
das ist nur ein Teil der Wahrheit, denn auch ganze Teile der bisher noch funktionierenden Verwaltungen sind durch unsere Politiker zerstört worden.
Beispiele:
Rentenversicherung digitalisiert, dh. mein Rentenantrag mit geklärtem Versicherungsverlauf vom 26.01. wurde immer noch nicht bearbeitet.
Krankenkasse (AOK) hat meiner Lebenspartnerin die tollen Fälschungssicheren Gutscheine für Masken am Tag des Gültigkeitsablaufes zugeschickt.
Corona: Impfangebot bisher Fehlanzeige – woher weis dieser Staat, das ich keinen Genimpfstoff mag?

mb
1 Jahr her

Endlich mal wieder – und großartig wie immer…!

Wilhelm Roepke
1 Jahr her

Wer braucht schon Geld, Recht und Freiheit, wenn er Europameisterschaft sehen darf?

R.Baehr
1 Jahr her

soso, alles futsch? nun das kann aber gar nicht so tragisch sein, wie sonst hätten die Schwarzen in Sachsen-Anhalt 37,2 % erreichen können? Die Leute wollen gar nichts mehr besitzen, es reicht ihnen wenn sie kein Corona haben und das Klima gerettet wird, ganz einfach. Bestes Beispiel gefällig: Fussball-EM: Ungarn 65000 Zuschauer, Deutschland 14500 in einer Arena die 70000 Platz bietet. Die Verantwortlichen wollen nichts mehr erreichen, weil Corona hat denen die Hirne restlos vernebelt oder sie handeln mit Vorsatz wovon ich eigentlich ausgehe.

pbmuenchen
1 Jahr her

Das System ist so eingerichtet, dass es immer so laufen wird, wie die euphemistisch bezeichneten »Sklaventreiber« es planen, hinter einer Scheinfassade aus Recht und Gesetz, welche je nach Bedarf scheinbar gebogen oder außer Kraft gesetzt wird aber in wirklichkeit gar nicht existiert. Auch ich spiele mit der Überlegung alles zu verkaufen und das Weite zu suchen, solange es noch geht. Wenn ich mir unsere Politiker so ansehe, sie sind sich bereits eine ordentliche Strafe, in ihrem Habitus, ihrem Aussehen, ihrem Ansehen sowie ihren geheuchelten Aussagen, die sie zu machen haben, es fehlt nur noch die wirtschaftliche Strafe, d. h. die… Mehr

Maja Schneider
1 Jahr her

Es kommen herrliche Zeiten auf uns zu, freuen wir uns! Alle Entscheidungen, unsere Souveränität geben wir freudig ab, einig Europa, ganz wie Frau Merkel es will, dumm ist nur, dass alle anderen nicht folgen werden. Die in der letzten Woche eilig beschlossenen Gesetze gegen die Bevölkerung zeigen doch nur den hohen Wert des Demokratiebewusstseins, das müssen wir jetzt aber wirklich begreifen und endlich verstehen, dass das Grundgesetz gar nicht mehr wichtig ist, und wer das anders sieht, den trifft der Staatstrojaner.

Bubba
1 Jahr her

Verlieren kann man nur, was man auch behalten wollte. Die Deutschen aber wollen ihre Souveränität gar nicht behalten, folglich verlieren sie diese nicht, sie werfen sie weg. Der Grund dafür ist mir aber nicht ersichtlich, es muß eine Art Katastrophengeilheit sein, aus der mutmaßlich auch die weltberühmte german Angst resultieren dürfte.

Engel
1 Jahr her

Mal ehrlich, warum sollte ich noch arbeiten in diesem irren, kaputten, korrupten, faulen, bösartigen Land?
Das mach doch für den Einzelnen garkeinen Sinn mehr.
Ich sehe nur noch zu , hier wegzukommen.

Soeren Haeberle
1 Jahr her

Sommerpause – Urlaub – Reisezeit, „dienstlich“ ferne Länder besuchen.
Nein, ich bin ein großzügiger Chef und gönne meinen schwer arbeitenden Angestellten jeden Euro und besonders den wohlverdienten Urlaub!
Nur eine kleine Frage, – vielleicht sollte ich mehr Urlaubsgeld zahlen – , fliegt der Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung wieder nach Südkorea und Japan.

Link – Bundestagsreisen